Aufrufe
vor 3 Monaten

24 Stunden | 03/2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Chemnitzer
  • Arbeit
  • Chemnitz
  • Menschen
  • Freiberger
  • Zudem
  • Zeit
  • Wohnen
  • Stunden

······························································································································································································································································································································· „Was uns auszeichnet ist das Vertrauen und die Unterstützung in unserem Team.« ENTSPANNEN IM WINTERGARTEN Siegfried Gerisch und Rosemarie Helbig (r.), Bewohner des Pflegeheims, beim Plauderstündchen mit Mitarbeiterin Gudrun Friedrich. Foto: Fritzsche · Beim Start ins Leben helfen und den Alltag im Alter erleichtern Bona Vita ist eine gemeinnützige Gesellschaft für soziale Betreuung, die in Limbach-Oberfrohna soziales Miteinander gestaltet. Die etwa 130 Mitarbeiter stehen nicht nur älteren Menschen mit Pflege- und Versorgungsbedarf zur Seite, sondern geben auch Starthilfe ins Leben. Denn die Gesellschaft ist der größte Träger der Freien Jugendhilfe in der Stadt und betreibt insgesamt acht Kindertagesstätten und Horte in den verschiedenen Ortsteilen von Lim- 3809431-10-1 bach-Oberfrohna. Doch ohne qualifizierten Nachwuchs geht auch im Alltag der Arbeit der 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Stadt Limbach-Oberfrohna nichts. Das weiß auch Geschäftsführer Helge Walter. Der promovierte Unternehmer ist deshalb auf der Suche nach engagierten und motivierten Mitarbeitern – besonders für die Pflege älterer Menschen. „Was uns auszeichnet ist das Vertrauen und die Unterstützung in unserem Team“, sagt er. In dem im Jahr 2013 neu sanierten Pflegeheim der Bona Vita an der Anna-Esche- Straße leben rund 50 ältere Menschen. Sie werden von 38 Mitarbeitern, darunter auch Auszubildenden, betreut. Vor allem Pflegefachkräfte werden händeringend gesucht. Mit diesem Begriff werden Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Altenpfleger bezeichnet. Klar, die Aufgabe stellt hohe psychische Anforderungen an das Personal. Andererseits winken Dank, Vertrauen und Herzenswärme der zu pflegenden Menschen. „Wer mit Harmonie und Vertrauen arbeitet, erzeugt familiäres Ambiente“, erklärt Helge Walter. „Das spüren auch die Bewohner. Sie fühlen sich in der angenehmen Atmosphäre zuhause und bestens umsorgt.“ Das Pflegeheim in der Limbach-Oberfrohnaer Innenstadt bietet inzwischen seit mehr als 40 Jahren Geborgenheit und ermöglicht älteren und pflegebedürftigen Menschen ein sorgenfreies Zuhause. Einkaufsmöglichkeiten, Parkgelegenheiten für Besucher sowie eine in unmittelbarer Nähe befindliche Bushaltestelle unterstreichen die vorteilhafte Lage. Die Ein- und Zweibettzimmer sind liebevoll möbliert, die Bewohner leben je nach Wunsch allein oder in Gesellschaft. In dem gemütlichen Speisesaal können die Bewohner nicht nur ihre täglichen Mahlzeiten einnehmen, sondern auch gemeinsam feiern. Ein besonderes Flair verbreitet der an den gläsernen Saal angrenzende Wintergarten. Er bietet genügend Platz für Entspannung und erholsame Stunden – egal ob die Sonne ihre wärmenden Strahlen schickt oder das Glasdach vor Regen schützt. Der großzügige Wintergarten steht auch für Feierlichkeiten offen.

······························································································································································································································································································································· Bei uns im Reisebüro Happyday kommt der Urlaub nicht vom Band, wir planen für Sie mit Herz und Verstand. « EIN BUS WIRD ZUR INSTITUTION Seit einem Vierteljahrhundert geht der Happyday-Bus von Niederwiesa aus auf Tour zu Urlaubszielen in Europa. Foto: Reisebüro Happyday Traumhafter Urlaub unter dem Motto: Reisen ist Leben, wie Leben reisen ist Endlich Urlaub – das ist für viele Menschen jene Zeit, die sie das ganze Jahr über herbeisehnen. Und die natürlich dann ganz besonders schön und erlebnisreich werden soll. Gut ist es dann, wenn gestandene Profis die Organisation übernehmen, wie das Team vom Reisebüro Happyday in Niederwiesa. Wohlfühlen beginnt hier schon beim Buchen – im wunderschönen Wintergarten, der hier auch Büro ist. „Sich gut fühlen spielt bei uns tatsächlich eine große Rolle“, sagt Annette Ebert, die Chefin mit 27 Jahren Berufserfahrung. „Auf die Hotelauswahl legen wir großen Wert. Viele unserer Gäste wollen es gemütlich. Angebote von der Stange werden Sie bei uns nicht finden. Bei unserer Reise nach Norwegen zum Beispiel wählen wir für Hinund Rückfahrt zwei verschiedene Routen und bieten den Urlaubern schon dabei verschiedene Erlebnisse.“ Und wer an der romantischen A-Rosa-Flusskreuzfahrt auf dem Rhein teilnimmt, wird feststellen, dass für die Ausflüge an Land der Bus vom Reisebüro Happyday aus Niederwiesa bereitsteht. Dieser Reisebus auf höchstem Stand der Technik und Verwöhnkultur mit Bordküche, Klimaanlage, vielen weiteren Extras und sein langjähriger Fahrer Gerhard Gelbricht haben ja fast schon Kultstatus erreicht. So mancher Stammgast schwärmt von Gerhard und seinem Eintopf. Inzwischen hat mit Elke und Holger Pilz die nächste Generation das Fahrzeug mit dem Logo übernommen. „Ebenso hat sich Romy Just, die für Buchung und Beratung zuständig ist, hervorragend eingearbeitet“, freut sich Annette Ebert. Vervollständigt wird das Happyday-Team durch Rica Richter, der guten Seele im Hintergrund. Neben den Tagesfahrten sind natürlich die längeren Urlaubsreisen wie nach Österreich und Italien ein Renner. In diesem Jahr steht mit der Whisky-Erlebnisreise durch Schottland ein ganz besonderes Bonbon im Programm. In der Beschreibung kann der Urlauber alles finden, was zur jeweiligen Reise gehört: Die ausführliche Beschreibung des Reiseverlaufs, die Namen der Hotels, die Ausflugsziele und nicht zuletzt: den Preis. Unerwartete Überraschungen, sprich verdeckte Kosten, gibt es bei Happyday nicht. Neben den Reisen laut Programm können Gruppen von acht bis 44 Personen ganz individuell geplante Reisen vom Happyday- Team organisieren lassen – sei es zum runden Geburtstag, zur Goldenen Hochzeit oder zum Vereinsjubiläum. „Einfach anfragen“, rät Annette Ebert. Was auch auf alle weiteren Angebote zutrifft, die man sich darüber hinaus in einem Reisebüro wünscht. · 3809508-10-1