Aufrufe
vor 3 Monaten

Abschied | 04/2017

  • Text
  • Abschied
  • Chemnitz
  • Menschen
  • Zeit
  • Trauer
  • Bestattung
  • Trauerfall
  • Verstorbenen
  • Vorsorge
  • Beispielsweise

Abschied TRAUERFALL Bestatter finden Worauf sollte bei der Wahl des Bestatters geachtet werden? iStockphoto, ©kzenon Wer einen nahestehenden Menschen verloren hat, ist durch seinen Schmerz emotional aufgewühlt. Daher fällt es in dieser ersten Trauerphase schwer, rationale Entscheidungen zu treffen. Das macht verletzlich und anfällig. Dies nützen leider immer wieder Schwarze Schafe der Bestattungsbranche aus, zumal die BerufsbezeichnungBestatter nicht geschützt ist. Jeder kann also für ein paar Euro einen entsprechenden Gewerbeschein beantragen. So schwer es auch fallen mag, nehmen Sie nicht den erstbesten Bestatter, sondern wählen Sie sorgsam. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und haben Sie den Mut, Fragen zu stellen, beispielsweise zum Thema Kostentransparenz. Machen Sie sich bewusst: Es geht um viel Geld, aber auch um Vertrauen, um Pietät und um einen würdevollen Abschied. Wenn etwas bei der Bestattung oder Trauerfeier nicht so abläuft, wie gewünscht, lässt es sich hinterher nicht mehr nachbessern. Mundpropaganda und Auftreten In Deutschland gibt es über 4.000 Bestattungsunternehmen. In den meisten Städten existiert also eine Vielzahl von Mitbewerbern. Das macht eine Auswahl nicht einfach. Mundpropaganda ist nach wie vor die beste Werbung für ein Unternehmen. Vielleicht hatten Freunde oder Nachbarn vor einiger Zeit auch einen Trauerfall. Fragen Sie diese, welches Bestattungsunternehmen sie beauftragten und ob sie es weiter empfehlen können. Auch hilfreich ist es, ein Feedback in sozialen Netzwerken abzufragen. Anzeigensonderveröffentlichung 36

TRAUERFALL Abschied QualitativguteDienstleistungenkönnenSie auch erwarten, wenn derBestatter in einem Berufsverband organisiert ist, da dieseVerbände darauf achten, dass ihre Mitglieder nachbestimmten Standards arbeiten. Die meisten Bestatter bieten eineBeratung Zuhause an. Das mag bequem sein,aber es istbesser, das Bestattungshaus aufzusuchen.Die Gestaltung derRäumlichkeiten, das Präsentieren desUnternehmens am Standort und dasAuftreten der Mitarbeiter lassenbereits erste Rückschlüssezu. Fühlen Sie sich wohl beim ersten Beratungsgespräch? Stimmt die sprichwörtliche Chemie? Der Bestatter sollte sich nach Ihren Wünschen und denen des Verstorbenen erkundigen. Außerdem sollte die Beratung individuell sein. Der Bestatter sollte geduldig zuhören und auf Fragen klar antworten und keinesfalls ausweichen. Bestattungsunternehmen Kurt Conrad Chemnitzer Straße 41 09648 Mittweida Hauptstraße 33 09661 Rossau Tel.: 03727/601156 Mobil: 0172/9585879 www.bestattungen-conrad.com Ständige Bereitschaft Tagund Nacht Bestattungshaus Steinmetz Anzeigensonderveröffentlichung Nehmen Sie nach Möglichkeit eine Vertrauensperson mit zum Beratungsgespräch, die emotionaletwas Abstand hat. Tränen trüben bekanntlich den Blick. In Ihrem Schmerz könnten Ihnen warnende Signale verborgen bleiben. Eine sachlich und rational herangehende Begleitperson merkt eher, ob der Bestatter auch wirklich das notwendige Vertrauen verdient. Ist es pietätlos, nach dem Preis zu fragen? Wenn es um den Joghurt oder die Butter geht, schauen wir Deutschen genau auf den Preis, aber nur wenige Hinterbliebene holen sich von mehreren Bestattern Angebote ein oder hinterfragen die genannten Scheunenstr.19 09599 Freiberg • Durchführung aller Bestattungsarten • individuelle Gestaltung von Trauerfeiern kirchlich und konfessionslos • eigene Trauerredner • Vermittlung von Geistlichen • Regelung aller Behördenwege • unverbindliche Beratungen zur Vorsorge • Nachlasspflege,Erbenermittlung • Wohnungsberäumung Wenn Sie unsere Hilfe brauchen, erreichen Sie uns Tagund Nacht unter 03731/30860 37