Aufrufe
vor 2 Monaten

Abschied | 04/2018

Abschied STERBEBEGLEITUNG Portal für pflegende Angehörige Pflegende vernetzen, Erfahrungen austauschen, beistehen mit Rat und einem persönlichen Pflegelotsen Es ist eine große Herausforderung, einen schwerkranken oder sterbenden Menschen, den man liebt, zu pflegen. Es ist nicht nur ein physischer Kraftakt, sondern auch eine emotionale Berg- und Talfahrt. Diese Erfahrung hat auch Martina Rosenberg gemacht und ihre Erlebnisse in ihrem Bestseller-Buch „Mutter, wann stirbst du endlich“ verarbeitet. Gemeinsam mit zwei weiteren Partnern hat sie ein Internetportal gegründet, um pflegenden Angehörigen alle relevanten Informationen und eine multimediale Begleitung während der gesamten Pflegezeit zu bieten. Martina Rosenberg weiß, was Menschen in dieser schwierigen Zeit benötigen, was sie durchstehen müssen, durchleben, mit welchen Problemen und innerlichen Befindlichkeiten sie zu kämpfen haben. Die Autorin hat selbst neun Jahre lang ihre Eltern gepflegt. Aus dieser Erfahrung heraus hat sie drei Bücher zu diesem Thema geschrieben, hält Vorträge bei Firmen, Banken und Versicherungen und ist auf diesem Gebiet zur gefragten Expertin geworden. Gemeinsam mit einem fachlich versierten und vielschichtigen Team will Martina Rosenberg pflegende Angehörige bereits vor, während und nach der Pflege begleiten. In der Community vernetzen sich die Angehörigen, tauschen Erfahrungen aus und bekommen einen Pflegelotsen zur Seite gestellt. Experten aus Pflege, Recht und Psychologie stehen für die brennendsten Fragen der Mitglieder zur Verfügung. Wer denkt, Websites zur Pflege gäbe es zur Genüge, der irrt sich. Es sind gerade die besonderen Themen, die über die sonst üblichen Informationen hinausgehen, die Martina Rosenberg auf ihrer Website anpackt und ihr somit einen besonderen Schliff gibt. Eben genau die Themen, wenn es mal nicht so gut in der Pflege läuft. Anzeigensonderveröffentlichung 24

STERBEBEGLEITUNG Abschied iStockphoto, © yacobchuk Gleichzeitig können sich die Websitebesucher aktuelle Adressen und Informationen von Pflegeheimen und Pflegediensten anzeigen lassen. Ein angegliedertes, unabhängiges Bewertungssystem, in dem Angehörige ihre Erfahrungen einfließen lassen, bringt Transparenz in die Qualität der Pflege. „Das liegt mir besonders am Herzen“, so die engagierte Autorin. „Die Leute sollen wissen, wo es gute Pflege gibt und wo nicht.“ y www.pflege.pro Sterben ist leben bis zuletzt. Wir spenden Nähe, Kraft und Trost. • Sterbende begleiten • Angehörige ermutigen • Trauernde trösten Sie engagieren sich für die Begleitung schwerstkranker, sterbender Menschen im häuslichen Umfeld und für die Verbreitung des Hospizgedankens? Dann bieten wir Ihnen spezielle Weiterbildungen zum ehrenamtlichen Hospizhelfer. Anzeigensonderveröffentlichung Telefon: 037298 3100 Mobil: 0171 6913448 Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Kreisverband Erzgebirge Ambulanter Hospizdienst Pflockenstraße 44, Oelsnitz / Erzgeb. 1979 25