Aufrufe
vor 2 Monaten

Abschied | 04/2020

  • Text
  • Magazin
  • Trauerfall
  • Bestattung
  • Beispielsweise
  • Chemnitz
  • Kinder
  • Verstorbenen
  • Trauer
  • Zeit
  • Menschen
  • Abschied

Abschied TRAUERFALL » Ein Abschied bedarf nicht vieler Worte, doch manchmal vieler Tränen. « Michael Linzing Musikstücke, die Sie für die Beisetzung wünschen, können klassisch sein oder modern. Die Auswahl ist nicht einfach, sollte sich aber nach dem Musikgeschmack und dem Lebensstil des Verstorbenen richten. Auf der Trauerfeier für einen verstorbenen Rocker zum Beispiel, der nie in seinem Leben ein klassisches Musikstück hörte, wären Werke von den alten Meistern wahrscheinlich nicht die passendste Wahl. Orgelklänge Zu kirchlichen Beerdigungen erklingt traditionell die Orgel. Sie ist seit dem 16. Jahrhundert das beherrschende Instrument in den christlichen Kirchen. Es liegt nahe, dieses Instrument zu nutzen, da es zumeist vorhanden ist. In den Kirchen stehen Orgeln als Pfeifenorgel und in Friedhofskapellen und Trauerhallen oftmals Harmonium oder Keyboard zur Verfügung. Zudem sind viele der geeigneten Stücke für die Orgel geschrieben oder es liegen dafür Notensätze vor. Selbst bei einer kirchlichen Trauerfeier muss das Instrument Ihrer Wahl aber nicht die Orgel sein. Welches Instrument erklingt, ist abhängig von Ihren Wünschen und von den konkreten Möglichkeiten vor Ort. Live oder von Konserve? Es gibt Pro und Kontra, ob Musik lieber live oder von Konserve erklingen soll. So ist es für viele ein besonderer, unvergesslicher Moment, wenn eine Komposition live von Musikern gespielt wird. Doch sollte der Einsatz von Tonträgern nicht grundsätzlich ausgeschlossen sein. Manchmal gibt es gute Gründe dafür, dass Melodien und Lieder von der CD, von der Speicherkarte, vom Memory Stick oder vom Handy abgespielt werden. Wenn man beispielsweise einen innigen Bezug zu den Originalklängen einer Band oder eines Sängers hat und man eben das Original und nicht eine nachgespielte Version hören möchte, kommt man um Konserve nicht herum. Klären Sie dann aber im Vorfeld, welche Abspielmöglichkeiten bestehen. Bringen Sie die Musik auf einem Tonträger selbst Anzeigensonderveröffentlichung 40

TRAUERFALL Abschied Foto: iStockphoto, © Furtseff mit, so testen Sie nach Möglichkeiten einige Tage vor der Trauerfeier, ob die vorhandene Anlage auch die Musikdatei abspielt. So vermeiden Sie eine unangenehme technische Panne. to say goodbye“ im Duett von Sarah Brightman und Andrea Bocelli belegt den vierten Rang, liegt damit vor dem Helene- Fischer-Hit „Die Rose“ (Platz 5). y Anzeigensonderveröffentlichung Top 10 der Trauerhits 2019 Fällt Ihnen selbst die Auswahl schwer, so hilft gern auch der Bestatter weiter. Er hält eine Vorschlagsliste mit den meist gefragten Musikstücken bereit. Eine Orientierungshilfe kann aber auch die Top 10 der Trauerhits sein, die jedes Jahr vom Portal Bestattungen.de auf der Grundlage einer bundesweiten Umfrage unter Angehörigen und Bestattern erhoben wird. Laut dieser Befragung blieb Franz Schuberts „Ave Maria“ auch 2019 das beliebteste Trauerlied der Deutschen. Platz zwei ging diesmal an „Amoi seg‘ ma uns wieder“, das der Österreicher Andreas Gabalier nach dem Tod seines Vaters und seiner Schwester geschrieben hatte. Auf den dritten Rang steht mit Johann Sebastian Bachs „Air Suite Nr. 3“ wiederum ein Klassiker. Das Lied „Time STEINMETZ WEINHOLD WERKSTATT FÜR GRABMALGESTALTUNG Unsere Ausstellungen sind ständig geöffnet. Kommen sie vorbei oder vereinbaren sie einen Termin. Wir beraten sie gern. 09575 Eppendorf Borstendorfer Straße 8 Tel:037293/414 e-Mail: info@steinmetzweinhold.de Öffnungszeiten: Mi. 8-17 Uhr Do. 8-18 Uhr Fr. 8-14 Uhr 09618 Brand-Erbisdorf Dammstraße 2-4G Tel 037322/50020 Öffnungszeiten: Di. 10-17 Uhr und nach Vereinbarung www.SteinmetzWeinhold.de 41