Aufrufe
vor 8 Monaten

Abschied | 04/2020

  • Text
  • Magazin
  • Trauerfall
  • Bestattung
  • Beispielsweise
  • Chemnitz
  • Kinder
  • Verstorbenen
  • Trauer
  • Zeit
  • Menschen
  • Abschied

Abschied TRAUERFALL Psychologen, Seelsorger und Trauerbegleiter. Man sollte zumindest älteren Kindern, also Kindern, die das Grundschulalter erreicht haben, nicht die Möglichkeit nehmen, sich von geliebten Menschen persönlich zu verabschieden. Allerdings sollte man sie gründlich auf dieses Ereignis vorbereiten, erklären, wie die Veranstaltung abläuft, was geschieht und ihnen auch ankündigen, dass wahrscheinlich selbst Erwachsene in Tränen ausbrechen werden. Dass auch Erwachsene hemmungslos weinen, ist für viele Kinder nämlich irritierend. Weinen gilt als Schwäche und Erwachsene sind in den Kinderaugen stark und weinen folglich nicht. Nach dem Sie dem Kind genau erklärt haben, was auf der Trauerfeier geschieht, harken sie behutsam nach, ob es auch Ihre Worte verstanden hat. Auch sollten Sie nun BESTATTUNGSDIENST MARION TODT Neundorfer Str. 120 08523 Plauen Telefon: 03741-70 70 60 www.bestattungsdienst-todt.de info@bestattungsdienst-todt.de dem Kind die Entscheidungsfreiheit geben, ob es an der Trauerfeier teilnehmen möchte oder lieber nicht. Respektieren Sie die Entscheidung und zeigen Sie Verständnis. Sollte das Kind nicht an der Trauerfeier teilnehmen, weil es zu jung ist oder es selbst nicht möchte, so räumen Sie eine andere Möglichkeit der Abschiednahme ein. Eine Möglichkeit ist beispielsweise, einen Tag später das Grab zu besuchen und beispielsweise ein selbstgemaltes Bild als letzten symbolischen Gruß niederzulegen. Das Besuchen des Grabes ohne Beisein der vielen Trauergäste und der Besetzungsrituale bietet genug Raum, um sich ausgiebig mit dem Kind zu beschäftigen, auf Fragen einzugehen und gemeinsam Abschied zu nehmen. Trauer lernen Kinder müssen erst noch lernen zu trauern. Manche ziehen sich zurück, andere dagegen leben ihre Gefühle wie Wut und Aggression kompromisslos aus. Das kann Erwachsene, die selbst trauern, sehr irritieren und für Probleme in der Familie sorgen. Hierzu schrieb Gertrud Ennulat: „Das wütende Kind passt nicht in unser Bild vom trauernden Kind. Tränen und ein verweintes Gesicht, Stillsein und Zurückgezogenheit entsprechen viel eher unseren Erwartungen. Doch die Wut entsteht als Gegenkraft zu der Erfahrung der totalen Ohnmacht.“ Haben Sie den Eindruck, dass das Kind mit dem schmerzlichen Verlust nicht klar kommt und Sie ihm nicht beistehen können, so scheuen sie nicht, Hilfe von Psychologen oder einem geschulten Trauerbegleiter anzunehmen. y Anzeigensonderveröffentlichung 48

TRAUERFALL Abschied Die Traueranzeige Viele Menschen werden erreicht Traueranzeigen sind heute ein wichtiger Bestandteil unserer Trauerkultur. Während nächste Verwandte und Freunde unmittelbar nach dem Todesfall auf direktem Wege informiert werden, bekommen oft ferne Bekannte, beispielsweise ehemalige Arbeitskollegen, Studienfreunde, Vereinskameraden usw., dieses traurige Ereignis nicht bzw. nicht sofort mit. Traueranzeigen sind daher ein oft gewählter Weg, um einen großen Kreis von Menschen, die den Verstorbenen kannten, über dessen Ableben zu informieren. reduzieren und sich auf die notwendigsten Informationen beschränken. Weniger ist manchmal mehr. Foto: iStockphoto, © izzzy71 Anzeigensonderveröffentlichung Wer ein entsprechendes Inserat aufgeben möchte, muss eine Reihe von Entscheidungen treffen, zum Beispiel über Größe, Inhalt, Gestaltung, Zeitpunkt des Erscheinens und Verbreitungsgebiet. Die Größe der Anzeige hat Einfluss auf den Preis. Dennoch sollte man bei der Größenauswahl auch den geplanten Inhalt berücksichtigen. Sollen Informationen über Beisetzung, eine lange Liste trauernder Verwandter und Freunde, eventuell ein Foto des Verstorbenen oder ein Zitat abgedruckt werden? Ein typischer Fehler ist es immer wieder, viel zu viele Informationen auf einer viel zu kleinen Fläche unterbringen zu wollen. Das schränkt die Gestaltungsmöglichkeiten ein, zwingt den Gestalter, sehr kleine, kaum noch entzifferbare Schriftgrößen zu verwenden. Übersichtlichkeit und Lesbarkeit der Anzeige geht verloren. Wer sich aus Kostengründen für ein kleines Inserat entscheidet, sollte also die Informationen auf ein Minimum Neben der Anzeigengröße beeinflussen auch ganz entscheidend das Erscheinungsgebiet und die Auflage der Zeitung den Preis. Die einfache Faustformel lautet: Je größer das Verbreitungsgebiet, umso höher ist die Auflage der Zeitung und umso höher ist der Preis. Die Freie Presse erscheint im Regierungsbezirk Chemnitz. Meist ist es aber nicht notwendig, die Traueranzeige in der Gesamtauflage erscheinen zu lassen. Mit ihren vielen Lokalausgaben gewährt die Freie Presse ihren Kunden die Möglichkeit, präzise das passende Gebiet auszuwählen. Die Bestatter bieten als Service an, die Traueranzeige bei der Tagespresse in Auftrag zu geben, um so die Hinterbliebenen zu entlasten. Selbstverständlich kann man sich auch selbst um das Inserat kümmern, beispielsweise wenn es sehr individuelle Gestaltungswünsche gibt. In den Geschäftsstellen der Freien Presse erhalten Sie eine umfassende Beratung. y 49