Aufrufe
vor 2 Monaten

Aktiv & Gesund | 06/2017

  • Text
  • Gesund
  • Juni
  • Zeit
  • Urlaub
  • Menschen
  • Zecke
  • Medizin
  • Arzt
  • Entscheidung
  • Geist

2 EDITORIAL

2 EDITORIAL Sommergefühle von Peggy Fritzsche Foto: Uwe Mann Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Wiesen sind satt und grün, die Landschaft zeigt sich in den schillerndsten Farben, die Sonne kitzelt an der Nase und regt zu Erlebnissen und Abenteuern an. Ist das nicht wunderbar? Ich finde, es gibt kaum eine Jahreszeit, die so gut für das Wohlbefinden ist wie der Sommer. Sicher, manchmal drückt Klärchen brütend heiß vom Himmel. Aber dann kann man sich ja in einen der nahe gelegenen Wälder verdrücken oder sich auf den Bergen der Region frischen Gebirgswind um den Kopf wehen lassen. Ich liebe das! Der Sommer ist die Urlaubszeit Nummer eins. Jetzt können die Arbeits- und Alltagssorgen einfach mal beiseite geschoben werden. Jetzt bleibt genug Zeit, um Seele, Geist und Körper etwas Gutes zu tun: eine Massage während des Wellnesstrips, ausgedehnte Spaziergänge am Strand, Sport mit Freunden und der Familie, gutes Essen, bestenfalls mit frisch gezupften Kräutern berieselt – herrlich! Bitte genießen Sie diese Zeit, Ihre Peggy Fritzsche AKTIV & GESUND Gesund durch den Sommer Urlaub mit besonderem Erholungsfaktor steht ganz hoch im Trend Es ist eine beeindruckende Zahl: 82 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland gehen trotz Erkältung zur Arbeit. Das ergab der Gesundheitsreport des Pharmaunternehmens Stada. Dabei würden sich insgesamt 65 Prozent der 2.000 Befragten bei einer Erkältung „schrecklich“ fühlen. Warum sich die Menschen so verhalten? Nun, ein Großteil der Befragten möchte die Kollegen schlichtweg nicht im Stich lassen oder hat zu viel zu tun. Ein Fünftel hat Angst vor der Reaktion des Arbeitgebers und 13 Prozent halten sich für unverzichtbar in ihrem Job. „Verantwortungsgefühl ist eine großartige Eigenschaft. Nur sollte sie mit Blick auf die Gesundheit zunächst der eigenen Person gelten“, sagt Diplom-Psychologin Dr. Eva Wlodarek, die auch an der Entwicklung der Studie beteiligt war. „Die Einstellung ‚Ich bin unersetzlich‘ ist eine Selbsttäuschung, die zur Überforderung führt. Ebenso kritisch ist die Sorge, die Kollegen oder den Chef im Stich zu lassen.“ Zum Glück steht jetzt der Sommer vor der Tür. Die meisten Arbeitgeber haben ihre freien Tage im Kalender schon angekreuzt und die Planungen für den Sommerurlaub 2. Juni 2017 ···················································································································································································································································································································································································· ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG laufen auf Hochtouren. Gesunder Urlaub ist dabei im Trend. Bis 2020 soll die Zahl der an Gesundheitsreisen Interessierten auf 13,1 Millionen ansteigen. Das entspricht fast einer Verdopplung zu 2007. Claudia Wagner, Geschäftsführerin beim Veranstalter Fit Reisen, weiß wie die Deutschen vor allem den Sommer nutzen können, um fit zu bleiben: „Urlaub ist ein guter Anfang. Wichtig ist die Erkenntnis, was einem gut tut und der Schwung für eine neue Lebensweise. Den nimmt man zwangsläufig von einer professionell organisierten Gesundheitsreise mit heim.“ Für Geist und Seele Yoga pur: Erholen und so richtig entspannen Detox Yoga gegen den Blues – im Hotel König Albert in Bad Elster können die Gäste diese Form der Erholung genießen. Foto: anyaberkut - Fotolia 3830393-10-1 Körper, Geist und Seele entspannen, entlasten und zu sich finden – mit Yoga kann man sich selbst etwas Gutes tun. Das Hotel König Albert in Bad Elster bietet für Einsteiger und Kenner verschiedene Yoga-Arrangements an. Dabei arbeitet das Vier-Sterne-Superior-Haus in der Kultur- und Festspielstadt mit Coach Gaby Möser zusammen. Für die renommierte Yoga-Lehrerin steht der ganzheitliche Aspekt im Vordergrund. „Die Asanas, die statisch oder dynamisch ausgeführten Körperübungen, sind nur ein Part beim Yoga. Es geht um viel mehr, zum Beispiel um eine bewusste Atmung, um die Verbindung der Atmung mit der Bewegung, um Konzentration und Meditation.“ Die Yogamatte ist für die zertifizierte Yogalehrerin ein Ort der Selbsterkenntnis, an dem der Praktizierende seine eigenen Verhaltensweisen reflektieren kann. „Versuche ich die Übung mit Biss und Ehrgeiz durchzuziehen, höre ich auf meinen Körper oder teste ich meine Grenzen aus“, erläutert Gaby Möser Muster, die bei den Übungen sichtbar werden. „Jeder kann dann entscheiden, ob diese für ihn gut sind.“ Die Yoga-Retreats, die in Kooperation mit dem Hotel König Albert und der Sächsischen Staatsbäder GmbH erstellt wurden, dauern vier oder fünf Tage. Sie kombinieren einen erholsamen und genussvollen Aufenthalt mit sieben beziehungsweise acht eineinhalbstündigen Yoga-Sessions, die alle unter einem bestimmten Thema stehen und entsprechende Impulse setzen. Ein besonderes Highlight ist SoleMove, eine neue Dimension der Tiefenentspannung: In der einzigartigen Soletherme in Bad Elster schweben die Teilnehmer im weichen und warmen Solewasser und erfahren die Leichtigkeit des Seins. Ermöglicht wird das durch ein vor kurzem erschlossenes Urmeer aus 1,5 Millionen Jahre altem, eiszeitlichem Wasser, in dem man sich schwerelos treiben lassen kann wie im Toten Meer.

AKTIV & GESUND 2. Juni 2017 3 ···················································································································································································································································································································································································· ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG Schnelle Klarheit nach dem Zeckenstich Droht eine Erkrankung wie Borreliose oder FSME? Diagnosticum beseitigt die letzten Zweifel Immer wieder hört man von schwerwiegenden Erkrankungen, die durch Zecken übertragen werden. Klar, dass die Angst nach einem Zeckenstich oft groß ist. Viele Menschen machen sich Sorgen, wenn sie bei sich selbst oder bei ihren Kindern eine Zecke entdecken. Dies ist nicht ganz unbegründet, denn Zecken können Erreger von FSME und Borreliose übertragen. Beides sind ernst zu nehmende Erkrankungen. Borreliose wird von Bakterien hervorgerufen und geht mit vielfältigen und oft unklaren Symptomen an Gelenken, Muskeln, Nerven, Herz oder Haut einher, die auch noch nach Jahren auftreten können. FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) wird durch Viren ausgelöst, es handelt sich um eine Hirnhautentzündung. Leider werden die Anzeichen der Erkrankungen nicht immer richtig gedeutet, sodass es lange dauern kann, bis die Betroffenen Klarheit haben. Eine Impfung ist nur gegen FSME möglich, nicht aber gegen die Borreliose. „Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Therapie ist oft das frühe Erkennen der Ursache. Werden Borreliose oder FSME festgestellt, kann der Arzt direkt die notwendige Behandlung in die Wege leiten“, so Dr. med. Michael Praus, Facharzt für Laboratoriumsmedizin im Diagnosticum. War die Zecke infiziert? Die Angst vor Zecken muss die Freude an der Natur nicht trüben! Foto: fotolia/luckybusiness Glücklicherweise löst nicht jeder Zeckenstich eine Erkrankung aus. Dies ist nur möglich, wenn die Zecke die entsprechenden Viren oder Bakterien in sich trägt. Wer Klarheit haben möchte, kann die Zecke nach ihrer Entfernung ins Labor schicken. Das geht ganz einfach und ist beim Diagnosticum möglich. Das Unternehmen betreibt viele Laborstandorte in unserer Region, beispielsweise in Neukirchen, Dresden, Plauen, Hof, Zwickau und Niederdorf/Stollberg. Als Partner der niedergelassenen Ärzte bietet das Diagnosticum Laborleistungen an, um die Prävention, die Diagnostik und die Therapie zu unterstützen. Das Labor hält ein Formular bereit, auf das die Zecke aufgeklebt wird. Es ist schnell ausgefüllt und wird per Post in einem Umschlag verschickt, das Ergebnis liegt dann kurze Zeit später vor. Unabhängig von der Untersuchung der Zecke sollte zur Sicherheit der Arzt aufgesucht werden, besonders wenn DREI SCHRITTE ZUM LABORTEST So funktioniert es: 1. Zecke vorsichtig entfernen, (Pinzette, Zeckenschlinge oder Zeckenkarte aus der Apotheke) 2. Zecke auf dem Laborformular befestigen 3. Formular ausfüllen und einsenden Bitte beachten Sie, dass es sich um einen kostenpflichtigen Test handelt. Mehr Patienteninfos und das Einsendeformular finden Sie unter: www.laborleistungen.de Symptome wie bleibende Rötung an der Einstichstelle, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Fieber und Muskelschmerzen auftauchen. Laut Robert-Koch-Institut kann auch in Sachsen das Risiko einer FSME-Infektion bestehen. Gesunde Tipps von Gourmets und Stars Janina Uhse, Mia Keller und Christoph Brand geben Tipps zur Ernährung Schauspielerin Janina Uhse, Koch Christoph Brand und Food-Bloggerin Miriam „Mia“ Keller haben sich zusammen getan und präsentieren unter dem Motto „Gutes Essen, gute Laune - Hör auf dein Bauchgefühl“ einen neuen Online-Themenkomplex zu gesunder und ausgewogener Ernährung für Studenten, Auszubildende, Berufseinsteiger und Food-Enthusiasten. Unterstützt werden sie von der AOK. Hartnäckige Lebensmittel-Mythen, Rezept-Inspirationen mit frischen Zutaten und wertvolle Tipps, um den fiesen Ernährungsfallen schon beim Einkaufen im Supermarkt aus dem Weg zu gehen: Die drei Experten verraten auf der Website www.aok-on.de, wie junge Menschen ein besseres Bauchgefühl bekommen können und welche Tricks im Alltag helfen. Von ersten Hungeranzeichen bis zu kniffeligen Liebesfragen, das Bauchgefühl hilft uns bei der Entscheidungsfindung und zeigt uns, was der Körper benötigt. Als Koch hört Christoph Brand nicht nur auf seinen, sondern auch auf den Bauch deutscher Musiker. „Kochen hat ganz viel mit Bauchentscheidungen zu tun, man sollte mutig sein und viel ausprobieren“, sagt Christoph Brand. Mit seinem Catering-Unternehmen „Fliegende Köche“ begleitet er Bands auf ihren Tourneen. Enthält Spinat besonders viel Eisen? Ist Margarine besser als ButteR? In Sachen ausgewogener und gesunder Ernährung kursiert besonders viel Halbwissen. In kurzen Video-Tutorials deckt die Seite die häufigsten Irrtümer unter Lebensmitteln auf. URLAUB MIT ENTSPANNTEN BEINEN Ob im Auto, Bus, Flieger oder in der Bahn - Reisen ist wunderschön, für die Venen jedoch besonders anstrengend. Dann helfen die Reisestrümpfe, zum Beispiel von medi travel, das Urlaubsziel auf leichten Beinen zu erreichen und entspannt die Ferien zu genießen. Langes, bewegungsloses und beengtes Sitzen mit angewinkelten Beinen verlangsamt den Blutfluss in den Venen. Auch Menschen mit gesunden Venen haben dann schwere und geschwollene Beine. Reisestrümpfe aktivieren durch den abnehmenden Druckverlauf und die sanfte Kompression den Bluttransport zum Herzen. TIPPS FÜR GESUNDES UND KOMFORTABLES REISEN Auf der Internetseite www.tourismusanalyse.de gibt es unter „Reiseziele 2017“ einen Ausblick auf die Urlaubspläne der Deutschen. Jeder Dritte mit festen Reiseabsichten ist noch unschlüssig. Spanien und Italien führen die Beliebtheitsskala der Urlaubsziele an. 25 Prozent der Reisenden machen Urlaub in Deutschland und neun Prozent wollen einen anderen Kontinent bereisen. 3822799-10-1