Aufrufe
vor 3 Monaten

Charl | 09/2017

  • Text
  • Chemnitz
  • Modenschau
  • September
  • Chemnitzer
  • Erleben
  • Oktober
  • Charl
  • Rathaus
  • Passagen
  • Galerie

HEILPRAKTIKER

HEILPRAKTIKER LAUTERLEIN: »Woher IhreSchmerzen wirklich kommen können « Der einzigeBeweis für die Richtigkeit einer Diagnose ist die Besserung Ihrer Beschwerden durch die Therapie Herr Lauterlein, man weiß, dass Sie sich auf die Behandlung von Schmerzen im Bewegungsapparat spezialisiert haben. Was aber gehört da genau dazu? Mit der Spezialisierunghaben Sie aufjeden Fall recht.ImSommer sind es 13 Jahregeworden, in denen ich Patienten mit Schmerzen behandle. Ich will auch nichts anderes tun, es macht mir große Freude.Schön, an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen zu können,meinen Patienten einmal in Zusammenfassung alle Beschwerden zu benennen, für die ich in meiner Praxis meine Hilfeanbieten kann. Darauf haben schon viele gewartet, ich bin ebenfalls gespannt! An erster Stelle steht bei meiner Arbeit die Behandlung von akuten und chronischen Rückenschmerzen. Schon dabei ist meine Therapie so individuell und vielfältig, weil die menschliche Wirbelsäulezwar aus „einem Stück“ besteht, aber in der Medizin klar in Halswirbelsäule –Brustwirbelsäule –Lendenwirbelsäuleund Becken unterteilt wird. Daraus ergeben sich die unterschiedlichsten Beschwerdebilder. Ah, ich verstehe, so kann man es sich gleich besser vorstellen. Beginnen wir ganz obenmit der Halswirbelsäule. Dabeimussunterschieden werden, ob die Schmerzenlokal begrenzt sind oderineine benachbarte Region ausstrahlen. Genauso kann es vorkommen, dass imWirbelsäulenbereich nichts weh tut, aber die Ursache für die Beschwerdentrotzdem dort zu finden ist: ­ lokale Schmerzen hinten in der Halswirbelsäule,welche die Bewegung einschränken ­ ein­ oder beidseitigausstrahlende Schmerzen inden Nacken, die Schultern, Arme, Ellenbogen, Hände und Finger - häufig begleitet vonGefühlsstörungen wie Taubheit, Schwellungsgefühl, Kribbeln, Ameisenlaufen, Kältegefühl, Brennen und Kraftlosigkeit ­ Therapieresistente Schulter­ und Ellenbogenschmerzen - ausstrahlende,häufig anfalls- undmigräneartigeKopfschmerzen ­ Schwindelattacken, Ohrgeräusche, Übelkeit, Hör­, Seh­ und Schluckstörungen ­ Schlafstörung und Appetitmangel durch die Beschwerden ­ schmerzbedingte Schonhaltung und Nackensteifigkeit Dann kommt wohl die Brustwirbelsäule,welcherBereich ist das? Eigentlich der gesamte Abschnitt, wohinten am Rücken Ihre Rippen beginnen, zwischen den Schulterblättern. Bei Fehlstellungen und Blockaden in der Brustwirbelsäule kann es genau wie bei der Halswirbelsäule zu unterschiedlichen Schmerzsymptomatiken kommen: ­ lokale,meist brennende Schmerzen sowie Schmerzen zwischenden Schulterblättern ­ ziehende,meist atemabhängigeSchmerzen über die Rippen nach vorn Richtung Brustbein ­ selten ausstrahlende Schmerzen in den Oberbauch, Schlafstörung und Appetitmangel Also wirdesmit der Lendenwirbelsäule und dem Beckennicht anderssein?Schmerzen und Gefühlsstörungen lokal begrenzt, ausstrahlend oder für sich an anderer Stelle? Genauso ist es. Ich beobachte in meiner Praxis die unterschiedlichsten Beschwerden, die sehr häufig durch Fehlstellungen und Blockaden in der Lendenwirbelsäule und dem Becken verursacht werden können: ­ Schmerzen im unteren Rücken ­ vomunteren Rückenineineoder auch beide Seiten ausstrahlende Schmerzen in Gesäß, Hüften, Leisten, Oberschenkel Vorder­ und Rückseiten, Knie und Kniekehlen, Schienbeine,Wadenund Füße ­ häufig begleitet von Gefühlsstörungen wie Taubheit, Schwellungsgefühl, Kribbeln, Ameisenlaufen, ­ Kältegefühl, Brennen, Reißen und Stechen, Gefühl der Muskelschwäche und Kraftlosigkeit ­ Ischiasund Hexenschuss ­ schmerzbedingte Schonhaltung,Bewegungsunfähigkeit und Muskelverspannung Foto:privat Wünschen Sie weitereInformationen, rufen Sie bitte für ein persönlichesGespräch unter der Nummer 0371 262 56 50 an oder schreiben eine E-Mail an mail@lauterlein.de. ­ Schlafstörung und Appetitmangel durch die Beschwerden Herr Lauterlein, zum Bewegungsapparat gehören doch auch die Gelenke, wie behandeln Sie diese? Ist ein Gelenk verschlissen und es ist sicher, dass darin die einzige Schmerzursache liegt, kann ein chirurgischer Eingriff das Mittel der Wahl seinund Besserung verschaffen. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass die Ursachehäufig überhaupt nicht im betreffenden Gelenk zu finden ist. Überall aus unserer Wirbelsäule entspringen Nerven, die die Arme und Beine versorgen. Werden diese durch Fehlstellungen und Blockaden irritiert, verursacht das Schmerzen. Und das natürlich nicht nur im Rücken, sondern auch im gesamten Verlauf, zum Beispiel im Bereich unserer Schultern, den Ellenbogen, den Hüften und den Knien. Am Schluss nun noch das Wichtigste, wie helfen Sie so vielen Patienten? Ich lege größten Wert darauf, meine Patienten niemals isoliertnur auf den betreffenden Wirbelsäulenabschnitt zu behandeln. Um die Probleme und Beschwerden meiner Patienten sicher und effektiv lösen zu können, muss ich immer den gesamten Menschen imBlick haben. So reicht es zum Beispiel bei Nackenschmerzennicht aus, nur die Halswirbelsäule zu behandeln. In vielenFällenwerden Schmerzen inden oberen Etagen unserer Wirbelsäule durch Fehlstellungen und Blockaden im Becken und der Lendenwirbelsäule begünstigt. Ich habe die Erfahrunggemacht, dasserst, wenn ich diesedurch sanfte Impulse beseitigt habe, die Beschwerden im Nacken besser werden konnten und bestenfalls verschwinden. Heilkunde ChiroPraxis Lauterlein Heilpraktiker Ingo Lauterlein |Telefon 0371 262 56 50 |09113 Chemnitz |Straße der Nationen 73 –75 E-Mail: mail@lauterlein.de |www.lauterlein.de |Sprechzeiten: Mo.–Do. 9–12Uhr und 14 –17Uhr |Fr. 9–12Uhr und nachVereinbarung

Foto:Peggy Fritzsce REZEPT FÜR 4PERSONEN Doroc Schweinerücken mit HausgemachterSpinatpasta, gerösteten Pfefferlingen undWaldbeeren Spinatpasta: 400 g Hartweizengrieß 100 g Mehl 5Stück Eier 10 g Olivenöl 17 g Spinatpulver 20 g Butter 10 g Zwiebelwürfel 100 g Blattspinat 100 g Sahne Salz, Pfeffer und Muskat Mehl mit Grieß und Spinatpulver mischen und in eine Mulde die Eier und das Olivenöl geben, vorsichtig zu einem Nudelteig kneten und in einer Klarsichtfolie für 30 min kühl ruhen lassen. Den Nudelteig dünn ausrollen und inStreifen scheiden. In einem Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Die Nudeln3minkochen und abschrecken. In einer Pfanne Zwiebelwürfel mit Butter anschwitzen und Sahne dazu geben. Kurz einköcheln lassen –mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und die Nudeln mit den Spinatblättern in der Sahne erhitzen.Die Nudeln in der Mitte des Tellers anrichten. DurocSchweinerücken: 800 g Duroc Schweinerücken etwas Rosmarin +Thymian 10 g Rapsöl 30 g Butter Salz und Bergpfeffer Den Duroc Schweinerücken von Fett befreien, in einer Pfanne mit Rapsöl anbraten. Die Kräuter mit der Butter in die WEIN, BIER ODER DOCHLIEBER COCKTAILS? Das beste Getränk für ein romantisches Date? Ein Glas Wein, denn 63 Prozent der Deutschen trinken ihn gern. Erst danach kommen Bier (53 Prozent) und Cocktails (48 Prozent), ergab eine aktuelle forsa­Umfrage imAuftrag des Deutschen Kork­Verbands und des portugiesischen Korkverbandes APCOR. Dabei gehen die Pfanne geben. Den Schweinerücken von beiden Seiten mit der Butter übergießen und 5min ziehen lassen.Das Salz mit dem Bergpfeffer zerstoßen.Den Schweinerücken mit der Salz/Pfeffermischung würzen und an die Spinatpasta legen. GeröstetePfifferlinge: 200 g Pfifferlinge klein 20 g Butter 10 g Zwiebelwürfel 10 g Petersilie geschnitten 5g Rapsöl Salz und Pfeffer UNSER TIPP Das Rapsölerhitzen,die geputzten Pfifferlinge in die Pfanne geben und leicht rösten. Die Butter und Zwiebelwürfel dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss die Petersiliedazu geben. Waldbeeren: 150 g gemischteWaldbeeren 20 g Zucker Die Waldbeeren waschen, mit dem Zucker vermischen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Vor dem Anrichten mit dem gezogenem Saft mischen und zum Fleisch geben. ZurPerson Seit mehr als zwei Jahren belebt Chefkoch Markus Jost die Chemnitzer Esskultur. Im„Max Louis“ in der Schönherrfabrik kredenzt er regionale Produkte der Saison in der Pfanne oder auf dem Grill. Geschmäcker teils weit auseinander. 70 Prozent derMännergreifen gern zum Bier, abernur 36 Prozent der Frauen. Umgekehrt rangieren Cocktails inder weiblichen Gunst viel weiter oben (59 Prozent) als bei den Männern(37 Prozent).Nur beim Wein sind sich die Geschlechtereinig,ihn mögen 66 Prozent der Frauen und 60 Prozent der Männer. Professor Johannes Erdmann, Ernährungsmediziner vonder Hochschule Weihenstephan­Triesdorf, weiß es: „Wer morgens mit leerem Magen aus dem Hausgeht, holt sich am Vormittag dann zum Beispiel eine Butterbrezel oder isst mittags die doppelte Portion.“ Sein Kollege Harald Seitz vom Bundeszentrum für Ernährung inBonn empfiehlt daher,sichamAbend vorher Äpfel, Birnen oder Karotten kleinzuschnei­ CHEMNITZ ERLEBEN Charl Warum tappen Frühstücksmuel so oft in die Heißhungerfalle den und den gesunden Snack einfach mitzunehmen und zu essen, wenn der Magen sich doch meldet. Für alle anderen gilt, dass das Frühstückinsgesamt nur 25 bis 30 Prozent des Tagesbedarfs an Kalorien abdecken sollte. Ein gesundesFrühstückbesteht laut Erdmann aus „komplexen Kohlenhydraten, Ballaststoffen, ein bisschen Eiweiß und gesunden Fetten sowie einer Portion Obst oderGemüse“. Schichtdienst und Diät – geht das zusammen LowCarb, Paleo­Diät,veganoder Clean Eating –moderne Ernährungstrends erobern die Teller immer mehr und verändern das Angebot in Restaurants und Kantinen. Vor allem Menschen, die im Schichtbetrieb arbeiten, sollten eine bestimmte Diät oder Ernährungsumstellungenjedoch nicht unüberlegt starten. „Grundsätzlich sollte jeder seinen Körper und die eigene Gesundheit gut kennen, bevor er einem bestimmten Essenstrend folgt",sagt Dominique Bialasinski, die als Expertin für betriebliche Gesundheitsförderung bei TÜV Rheinland viele Unternehmen begleitet. Aber: Wer imSchichtdienst arbeitet und zum Beispiel die Aufnahme von Kohlenhydraten reduziert oder darauf verzichtet, muss mitAuswirkungen auf die Leistungsfähigkeit rechnen. „Der Schichtdienst ist für den Organismus eineHerausforderung, weil der Körper arbeitet, wenn er regenerieren sollte, und schläft, wenn gemäß dem inneren Rhythmus Aktivität und Nahrungsaufnahme fällig wären“, soBialasinski. Fürden Ersatz vonKohlenhydraten durch den vermehrten Konsum vonFetten und Eiweißenbraucht es Ernährungskompetenz. Durch den Genuss zu vielerfalscherFettekann beispielsweise die Herzgesundheit geschädigt werden. Da der Stoffwechsel und Nährstoffbedarf sehr unterschiedlich sind, sollten Menschen nicht planlos auf eine oder mehrere Komponenten verzichten. Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung können Unternehmen ihre Schichtmitarbeiter zum Beispiel durch Planung ausreichender, geregelter Pausenzeiten sowie durch eine Beratung zum individuellen Ernährungswissen unterstützen. 19 © Istock /evgenyatamanenko WWW.FREIEPRESSE.DE/CHARL