Aufrufe
vor 3 Monaten

Charl | 09/2017

  • Text
  • Chemnitz
  • Modenschau
  • September
  • Chemnitzer
  • Erleben
  • Oktober
  • Charl
  • Rathaus
  • Passagen
  • Galerie

4 CHEMNITZ ERLEBEN

4 CHEMNITZ ERLEBEN Charl SEPTEMBER -2017 Hier kommen die Frühaufsteher © Istock /robertomorelli Mit einer „Frühschicht“ für junge Besucher beginnen traditionell die Tage der Industriekultur. Hier schauten sich Kinder in der Härterei Reese um Foto: Andreas Seidel DIE INDUSTRIE BRUMMT! Es ist schon die achte Auflage. Und trotzdem bleibt das Thema hochspannend! Vom 22. bis 24. September 2017 werden in Chemnitz wieder die Tage der Industriekultur gefeiert. Diesmal steht ein besonderer Anlass im Mittelpunkt. Der Industrielle Louis Ferdinand Schönherr wäre in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden. Deshalb wird die zentrale Veranstaltung zuden Tagen der Industriekultur nach Angaben der Veranstalter auf dem Areal der Schönherrfabrik stattfinden. Es ist ein Ort, an dem Chemnitzer Industriegeschichte geschrieben wurde wie nirgendssonst. Tüfteln und staunen. Ausprobieren und begreifen. Das fetzt! Und weil gerade Kinder und Jugendliche gerne ihre Nase in Themen stecken, die Mobilität, Bewegung und Aufbruch bedeuten, können die Jüngsten am 22. September 2017 im Rahmen der Tage der Industriekultur eine besondere Frühschicht erleben. Für Schüler gibt es in diesem Jahr die Möglichkeit die Unternehmen CEFEG Federn­ und Verbindungstechnik Chemnitz, Dr. Gühring KG und Reha­aktiv zu besuchen. Kindgerechte Führungen werden zudem in technikhistorischen Museen angeboten. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0371/3660202 möglich. Ihr Weg zum schnellen, bequemen Tanken Im Rahmen des Schönherr-Jahres wird die Hauptveranstaltung „RAW –Das Festival der Industriekultur“ in der Schönherrfabrik stattfinden. Das ist da los: ein interaktives Tagesprogramm rund ums Thema Textil eineNähmaschinenmeile wirdaufgebaut Innovationen der TU Chemnitz werden vorgestellt Ein Blick zurück in die textile Vergangenheit der Region Bühnenprogramm Entspannung im grünen Werksgartenbei einem Cocktail am Abend öffnet die Location für die Nachtschwärmer Industriespionage! Ausdrücklich erlaubt Unsere 8neuen Zapfpunkte bieten Ihnen den neusten Komfort beimTanken. Durch bequeme Kartenzahlung können Sie rund um die Uhr bei uns bargeldlos tanken. Wir akzeptieren: sowie folgende Flottenkarten: Unsere Globus EC-Tankstelle an 365 Tage, 24 Stunden für Sie geöffnet. IKEA Neefepark Chemnitz Süd Tankstelle Chemnitz www.globuschemnitz.de Weitere Informationen erhalten Sie unter www.globuschemnitz.de, oder in einem SBW in Ihrer Nähe! Wenn die Maschinen dröhnen, die Gießereiöfen heiß laufen und die Werkzeugmaschinen rattern – dann ist das der wahre Pulsschlag einer Industriestadt wie Chemnitz. Wo in unserer Stadt was produziert wird, werGroßaufträge abfasst und mitkleinen, feinen Innovationen die Weltwirtschaftbewegt, all das erfahrendie Besucher bei denTagender Industriekultur. Zueiner besonderen Spätschicht sind die Besucher am 22. September eingeladen, um ganz offiziell Industriespionage zu betreiben. Augen auf! Ohren auf! In der sogenannten Spätschicht bei Thyssen-Krupp Presta führte Teamleiter Torsten Olschak (l.) die Besucher in der Vergangenheit durch die Produktionshallen. Foto: Toni Söll Mund auf!Esdarfgestaunt werden, was hinter den Fabrikmauern und in saubersten Reinräumen alles produziert und entwickelt wird. Die Besucher erhalten an diesem Abend exklusive Einblicke indie tägliche Arbeit innovativer und erfolgreicher Unternehmen oder zukunftsweisender Branchen aus ihrer unmittelbaren Umgebung. Anmelden können sich die Interessierten auf der Internetseite www.cwe­chemnitz.de/spaetschicht. Dort sind auch alle teilnehmenden Unternehmen vorgestellt. WWW.FREIEPRESSE.DE/CHARL