Aufrufe
vor 3 Monaten

Familie | 06/2017

  • Text
  • Kinder
  • Eltern
  • Familien
  • Chemnitz
  • Urlaub
  • Familie
  • Zeit
  • Menschen
  • Gesundheit
  • Kindern

Urlaub &Ausflüge it ses

Urlaub &Ausflüge it ses are uürersei Freizeitanlage Plauen hat ein tolles Angebot für Mädchen und Jungen Bei Michael Hochmuth sind Mädchen und Jungen,dieselbst einmal ein Fahrzeug steuernwollen, in guten Händen. Denn der 57-Jährige arbeitete jahrelang als Fahrlehrer,jetzt ist er Chef der Minicar-Anlage in der Freizeitanlage an derHainstraße1 in Plauen. Dort können Kindervon sechs bis zwölf Jahren auf fast 500 Metern Straße ihre Runden drehen.Das Besonderedabei:Michael Hochmuth undseinTeamhaben den Parcoursmit Verkehrsschildern und sogar einer richtigen Ampelkreuzungausgestattet. „Wer noch nichtbei uns war, der bekommteinekurze Einweisung und schon kann es losgehen“,sagt Michael Hochmuth. Mamas und Papas können dabei völligsorglos zuschauen. „Bei uns gibt es keinen Gegenverkehr.Trotzdem kommt es hin und wieder einmal zu einem Auffahrunfall. Aber dieFahrzeuge sind so konstruiert, dass da nichts passieren kann“, macht Michael Hochmuth deutlich.Übrigens:Eltern,deren Kinder jünger als sechs Jahresind,dürfeninzweispeziellen Jeeps ihreSteppkesüber den Parcours kutschieren. Der Clou ist aber, dass in regelmäßigen Abständen auf der Anlageder„Minicar-Kinderführerschein“ abgelegtwerden kann. www.freizeitanlage-plauen.de ◗ Auf dem Minicar-Parcours in Plauen gibt es sogar eine richtige Ampelkreuzung. Foto:Freizeitanlage Plauen Öffnungszeiten bis 29.10.2017 Anzeigensonderveröffentlichung -20-

Urlaub &Ausflüge ergbauuseu lot it ole, ergesat ud rubeaus Aufgeht´s zur Zeitreise durch 300 Millionen JahreGeschichteder Steinkohle Anzeigensonderveröffentlichung Im früheren Kaiserin-Augusta-Schacht, dem heutigen Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge, taucht die ganze Familie ein in die abenteuerlicheWelt der„Schwarzen Diamanten“ Sachsens. Denn dort, wo bis 1971„Kohle gemacht“ wurde, erleben kleine und große Besucher heute eine Zeitreise durch 300 Millionen Jahre Geschichte der Steinkohle. „Der eindrucksvolleSteinkohlenwalderzählt von der Entstehung des schwarzen Energieträgers. Im einzigartigen Anschauungsbergwerkerleben unsereGästedie Welt der Kohlenkumpel hautnah und spannend –und das natürlich ganz gefahrenlos“, erzählt Museumsleiter Jan Färber. Dort werdeauch erklärt, wasesmit demBergmannsgruß„Glückauf!“ aufsich hat. Für junge Besucher ist der Erlebnisspielplatz „Zwergenschacht“ ein echtes Ereignis. Und schließlich hinterlässt Sachsens größteerhaltene Dampfmaschine,die auf dem Museumsareal zu sehen ist,einen bleibenden Eindruck. „Staunenist ausdrücklich erlaubt“, betontder Museumsleiter. Das Bergbaumuseum zählt zu den größten deutschen Museen seiner Art.Gemeinsam mit den Maskottchen Schachtziege und Grubenmaus könnenFamilien einen TagimBergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge verbringen.Vielfältige Veranstaltungen wie Familien-Erlebnisführungen, Schatzsuchen,Geocaching-Touren, Kinderfeste, Familientage oder Ferienprogramme werden ebenfalls angeboten.Abrunden können Museumsbesucher den Aufenthalt mit einem Besuch des Eiscafés aufdem Museumsgelände. ◗ BeiErlebnisführungen werden Kinder selbst zu kleinen Bergleuten. Foto:BergbaumuseumOelsnitz -21-