Aufrufe
vor 7 Monaten

Familie | 06/2017

  • Text
  • Kinder
  • Eltern
  • Familien
  • Chemnitz
  • Urlaub
  • Familie
  • Zeit
  • Menschen
  • Gesundheit
  • Kindern

Lesen &Lernen tsat u!

Lesen &Lernen tsat u! Zwei Autorinnen haben guteTippsfür gestressteEltern Geht Familie eigentlich auch ohne Stress? Die beiden Autorinnen Julia Dibbernund Nicola Schmidt haben eineAntwort auf diese Frage gefunden und die lautet eindeutig:ja! IhrimBeltz-Verlag erschienenes Buch trägt den Titel„slowfamily –Sieben Zutatenfür einfaches Leben mit Kindern“. Diebeiden haben nacheigenem Bekunden einen 24 Jahredauernden „Selbstversuch”hintersich in dem sie„artgerechtes Menschenleben”ausprobierthaben. Dabei kamen sie zu der Erkenntnis: „Es ist Zeit für eine Lebenskunst,die uns als Familien trägt –und nicht zuSklaven der Uhr und des Kontostandes macht“, heißt es im Buch. Die beiden Autorinnen gehen mit gutem Beispiel voran, arbeiten nach eigenen Angaben jeweils nur 20 Stunden in der Woche,ummehr Zeit für Auf ins neue Schuljahr! ·individuelle Termine &Beratung ·qualifizierte Nachhilfelehrer ·bedürfnisgerechte Betreuung ·alle Hauptfächer Schwarzenberg Bahnhofstraße 23 03774 23597 Leichter! Lernen Deine Nachhilfe. die Kinder zuhaben. Schöner Nebeneffekt:Wer weniger arbeitet,gibt auch weniger Geld aus und dastut im Sinneder Nachhaltigkeit wiederum auchunserem ganzen Planeten gut. „Kinder brauchen keine Sachen. Kinder brauchen Menschen.GesundeMenschen möglichst“,schreiben die beiden Autorinnen.DenKinderngenauso wie allen anderen Menschen auch mit Achtsamkeit zu begegnen ist das eine,doch muss mandann insbesondereden Kindernjedes Bedürfnis erfüllen? Im Prinzip schon, meinen Julia Dibbern und Nicola Schmidt. Wobei die beiden Autorinnen das Thema Einkaufenmit Kindernganz bewusst außen vor lassen. Dass es Eltern,Erzieher und Lehrer gibt, die der bedürfnisorientierten Erziehung kritisch gegenüberstehen, wissen auch die beiden Autorinnen: „Die gesellschaftliche Angst,dass wir kleine fiese Tyrannen heranziehen, wenn wir ein bisschen entspanntund nett sind mitunseren Kindern,ist immer noch riesengroß“, heißt es im Buch. Für Eltern,die das ähnlich sehen, muss dasabernichtbedeuten,dass nicht auchsie einmal einen Blick in das „slowfamily”-Buch werfensollten, denn voneinigen Vorschlägen kann man sich durchaus für das eigene Familienleben inspirieren lassen –und die anderen lässt man einfach links liegen. ◗ DasBuch„SlowFamily –Sieben Zutatenfür ein einfaches Lebenmit Kindern“ ist im Beltz-Verlag(ISBN978-3-407-86426-0)erschienen und für 16,95EuroimBuchhandel erhältlich. Foto: Beltz-Verlag Anzeigensonderveröffentlichung -36-

Gesundheit &Wohlfühlen ider i eutslad ase gesud auf Weniger Alkoholgenuss und Rauchen, jedoch ist Fettleibigkeit weiter ein Problem Kinder und Jugendliche in Deutschland wachsen zum überwiegenden Teil gesund auf.Das ist die guteNachricht,die dieBundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nach Untersuchungen des Robert Koch-Institutsverbreiten kann. NachEinschätzung der Elternweisen 94 Prozentder Kinder und Jugendlichen einenguten beziehungsweise sehr guten Gesundheitszustand auf.Erfreulich sei, dass die Heranwachsenden immer weniger rauchenund weniger Alkoholtrinken. Doch die schlechte Nachrichtist:DerAnteil derKinder mit Übergewichtist unveränderthoch. Rund 15 Prozentder jungen Menschen sind übergewichtig oder fettleibig.Kinder und Jugendlichesollen sich mindestens 60 Minuten am Tag bewegen, aber diese Empfehlung erreicht nur ein Viertel. Zu den häufigsten Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zählen Allergien,jedes sechste Kind ist vonHeuschnupfen, Asthma oder Neurodermitis betroffen.Diefrühkindliche Entwicklung ist entscheidend für das gesundheitsbezogene Verhalten und damit die Gesundheit im Erwachsenenalter.Kinder sollten daher bereits früh die Grundregeln eines gesundheitsförderlichen und aktiven Lebensstils kennen lernen.Werzum Beispiel als Jugendlicher nicht mit dem Rauchen beginnt,raucht mit großer Wahrscheinlichkeit auch als Erwachsener nicht. • Familienberatung • Coaching Institut für systemische Arbeiten ISA Chemnitz • Supervision • Weiterbildung Anzeigensonderveröffentlichung Das Institut für systemische Arbeiten ISA, Ihr Beratungsdienstleister in Chemnitz, bietet: Familienberatung/-therapie,Paarberatung,Lebensberatung. Kostenfreie Angebote im Rahmen von Weiterbildungen möglich. FürUnternehmen/Träger: Coaching,Gesundheitscoaching,Supervision, Traumafachberatung und Organisationsberatung. Neu: auch Telefoncoaching/-supervision. Angebote wissenschaftlich fundiert unter der Leitung von hochqualifizierten und praxiserfahrenen DiplompsychologInnen und SozialpädagogInnen nach den fachlichen und ethischen Standards der Fachverbände. Weiterbildungsangebote: Systemische Beratung und Therapie, Traumapädagogik und -fachberatung, Supervision/Coaching und vieles mehr. ISA gehört zur www.isa-chemnitz.de Gesellschaft für systemische Arbeiten ISA GmbH &Co. KG, Schloßstraße 12 Chemnitz,Telefon(0371) 36 76 94 76 E-Mail: beratung@isa-chemnitz.de Hinweise:Angebote fürSelbstzahler, keine Kassenleistungen. Wir bietenkeine Heilkunde/Psychotherapie an–konsultieren Sie dazu bitteIhren Arzt/Psychotherapeuten -37-