Aufrufe
vor 6 Monaten

Familie | 06/2018

Urlaub & Ausflüge

Urlaub & Ausflüge Plüschtiere wecken Kindheitserinnerungen Schau im Textil- und Rennsportmuseum in Hohenstein-Ernstthal erinnert an Spielwarenproduktion in Thüringen Mehr als 250 Plüschtiere aus der Produktion thüringischer Spielwarenhersteller aus der Zeit von etwa 1950 bis 1990 sind noch bis zum 26. August im Textil- und Rennsportmuseum in Hohenstein-Ernstthal zu sehen. Sie lassen die kindliche Erlebniswelt mit einem der beliebtesten Spielzeuge wieder lebendig werden. Allen voran der Teddybär, gefolgt von Hund und Katze, Ente und Hase oder der Welt der Zootiere – sie alle bergen viele Kindheitserinnerungen und haben jeder eine »Teddybär, Hund, Katze, Ente und Hase – jeder hat seine eigene Geschichte. « eigene Geschichte. Zu sehen sind in der Ausstellung, die dienstags bis sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet ist, die DDR-Kinderfernsehfiguren und das ursprünglich aus Japan stammende Monchhichi in zahlreichen Variationen. Von den in der DDR als „Tiemi“ bezeichneten Äffchen wurden über die Hälfte nach Ost und West exportiert wie auch eine Vielzahl anderer Plüschtierfiguren. Die Sonderausstellung geht auch auf die Produktion in den VEB Spielwarenbetrieben Thüringens ein. Die Stadt Sonneberg und ihre Umgebung war im 20. Jahrhundert das Zentrum der Spielwarenherstellung in Deutschland. Der für die Plüschtiere benötigte Spielwarenplüsch wurde ab 1955 fast ausschließlich im VEB Möbelstoffund Plüschwerke Hohenstein-Ernstthal produziert. Aus der Textilsammlung des Museums lassen sich zahlreiche Plüschstoffe den im VEB Plüti Sonneberg hergestellten Stofftieren zuordnen. TRM | 09337 Hohenstein-Ernstthal | Antonstraße 6 Tel. 03723 47711 | Di – So 13 – 17 Uhr Unter Anleitung der Teddymacherin Stefanie Eva Ahner können Kinder und Erwachsene am 4. und 5. August, jeweils von 13 bis 17 Uhr, bei der Sonderveranstaltung „selBär - machen“ zu Preisen ab 12 Euro einen kleinen Teddy gestalten. Kaputte Teddys, Plüschtiere und Puppen können zur Reparatur oder zur Aufarbeitung in die Teddywerkstatt mitgebracht werden. Weitere Informationen zu diesem Angebot gibt es im Textil- und Rennsportmuseum Hohenstein-Ernstthal und unter der Rufnummer 03723 47711. Anzeigensonderveröffentlichung - 22 -