Aufrufe
vor 3 Monaten

Familie | 06/2018

Wohnen & Gestalten

Wohnen & Gestalten Farbharmonische Wandgestaltung für das erste Kinderzimmer Babys nehmen kräftige Farben als „Lärm“ wahr Für Babys ist erst einmal alles neu. Die vielen Eindrücke, die sie am Tag sammeln, müssen sie am Abend verarbeiten. Daher brauchen die Kleinen im Alter von null bis zwei Jahren vor allem ein Kinderzimmer, das ihnen innere Ruhe und Sicherheit vermittelt – ein Rückzugsort zum Wohlfühlen und Träumen. Dazu rät der Hersteller Alpina. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Wandgestaltung, da Babys nicht nur laute Geräusche, sondern auch kräftige Farben als „Lärm“ wahrnehmen. Sanfte Pastelltöne, vor allem lichte, reizarme und ruhige Farben wie Blassgrün, Zartrosé oder Pfirsich, sind daher empfehlenswert. Am besten werden die Pastelltöne als Grundfarbe eingesetzt und gezielt mit anderen, harmonisch abgestimmten Akzentfarben kombiniert. Die Farbkontraste helfen den Babys dabei, Entfernungen einzuschätzen und fördern zudem die Entwicklung des dreidimensionalen Sehens. Zart und warm und dazu hell und leicht wirkt zum Beispiel ein Apricotton, der die kleinen Mädchen und Jungen an den Mutterleib erinnert – kein Wunder also, dass Apricot ihnen ein Gefühl von Geborgenheit und anschmiegsamer Wärme vermittelt. Zusammen mit Möbeln und Textilien in Weiß- und Grautönen erhält das Babyzimmer einen stylischen Look. Kissen, Bettwäsche oder Spielzeug in erdigen Rottönen, Braun, Rosé und weiteren Grauabstufungen als passende Farbtupfer runden das Ambiente ab. ◗ Ein zartes Apricot wie Seesternorange von Alpina Farbenfreunde vermittelt vor allem Wärme und Geborgenheit. Foto: Alpina Anzeigensonderveröffentlichung - 46 -

Wohnen & Gestalten Keine Giftpflanzen in den Familiengarten Einige Samen und Beeren können für Kinder gefährlich werden Eltern, die jetzt den heimischen Garten bepflanzen, sollten um giftige Pflanzen einen großen Bogen machen. Diese können bei Kleinkindern, die sie in den Mund nehmen, zu Vergiftungen führen, betonten die Experten der Aktion „Das sichere Haus“. Dafür reichen in einigen Fällen schon geringe Mengen der Samen, Beeren oder anderer Pflanzenteile. Gut geeignet für den „Kinder“-Garten sind unter anderem Blumen wie Kornblume, Cosmea oder Kapuzinerkresse. Zu den empfehlenswerten Gehölzen zählen Ahorn-, Linden- und Pappelarten sowie Felsenbirne und Schlehe. Vorsicht bei diesen giftigen Pflanzen! · Blauer und gelber Eisenhut · Bilsenkraut · Engelstrompete · Gemeine Eibe · Goldregen · Herbstzeitlose · Oleander/Rosenlorbeer · Rizinus/Wunderbaum · Stechapfel · Tollkirsche SWG Geräumige Familienwohnung mit 2 Balkonen zur Vermietung in der Ernst-Schneller-Siedlung 7, 09350 Lichtenstein Anzeigensonderveröffentlichung Wohnfläche: 121,70 m 2 • 5 Zimmer • 3. OG Kaltmiete: 486,80 € • Gesamtmiete: 808,15 € Ausstattung: • Wohnung ist renoviert • Bad 1 mit Wanne komplett gefl iest • Bad 2 mit Dusche komplett gefl iest • 2 Balkone • Küche mit Fliesenspiegel und Fenster • neue Innentüren • Laminatboden in gesamter Wohnung • Abstell- und Waschmaschinenraum in Wohnung • Große Bodenkammer und Keller • Eigener Trockenraum Lage: • Gute Versorgungsmöglichkeiten • Kita und Schule in unmittelbarer Nähe Städtische Wohnungsgesellschaft mbH Lichtenstein • Telefon: 03 72 04 / 6 12 01 • E-Mail: info@swg-lichtenstein.de - 47 -