Aufrufe
vor 3 Monaten

Familie | 06/2019

  • Text
  • Deutschen
  • Schule
  • Zeit
  • Urlaub
  • Kindern
  • Familie
  • Familien
  • Chemnitz
  • Eltern
  • Kinder

– ANZEIGE – Sport &

– ANZEIGE – Sport & Spiel Für jedes Spiel die passende Kulisse Chemnitzer Unternehmen sorgt mit Matten für Kreativität im Kinderzimmer Die Spielmatten des Chemnitzer Unternehmens playmatt machen jedes Spiel zu einem kreativen Erlebnis. Auf den quadratischen Untergründen in der Größe 55 x 55 Zentimeter kommen Figuren, Tiere, Modelle und Fahrzeuge erst richtig zur Geltung. Für jede Themenwelt haben die Chemnitzer sich verschiedene Motive ausgedacht. So werden der Fußboden oder der Tisch blitzschnell zum Bauernhof in grüner Idylle, MADE IN CHEMNITZ Die Matten sind geräuschreduzierend, schadstofffrei und halten Kälte vom Boden zurück. zum ausgedehnten Straßennetz für eine rasante Fahrt mit dem Feuerwehrauto, zur Eisscholle für Winterabenteuer oder zur Insel im Ozean als passende Umgebung für eine Ausfahrt mit dem Piratenschiff. Die Matten haben textile Oberflächen und einen gummierten Boden, wodurch sie besonders belastbar, rutschfest und robust sind. Außerdem sind die Untergründe abwaschbar und bereits nach kurzer Zeit nach dem Waschen – auch in der Waschmaschine bis 30 Grad – wieder trocken. „Sie sind hinterher wie neu“, betont Ronny Graupner, Geschäftsführer des Chemnitzer Unternehmens, in einem Interview mit der „Freien Presse“. Weitere Vorteile der Matten: Sie sind geräuschreduzierend, schadstofffrei und halten Kälte vom Boden zurück. Bis auf den Naturkautschuk, den es in Deutschland nicht gibt und der importiert werden muss, seien die Matten ein Produkt aus Chemnitz, so der Geschäftsführer. Und weil auch die schönste Spielwelt einmal zum Saubermachen weggeräumt werden muss, sind die phantasievollen Untergründe durch Aufrollen schnell auf kleinstem Raum verstaubar. www.playmatt.de pflegeleicht 100 % schadstofffrei lärmreduzierend Das 2016 gegründete Unternehmen verkauft seine Matten mittlerweile in viele Länder. Demnächst werden die Spieluntergründe auch in den USA erhältlich sein. Seine sächsischen Kunden informiert das Unternehmen regelmäßig auf den Messen Modell Hobby Spiel in Leipzig sowie auf der Spielraum in Dresden über Neuheiten . - 26 -

Sport & Spiel Langeweile tut Kindern gut Durchorganisierter Alltag steht dem freien Spiel im Weg Rund drei Viertel der Eltern in Deutschland sind der Meinung, dass es gut für die Entwicklung von Kindern ist, wenn sie auch mal nichts zu tun haben oder sich sogar manchmal langweilen. Allerdings halten gleichzeitig 71 Prozent die Erledigung von Hausaufgaben und 35 Prozent familiäre und häusliche Verpflichtungen für wichtiger als die freie und spontane Freizeitgestaltung der Kinder. Immerhin 37 Prozent der Eltern meinen, dass die starke Nutzung des Internets und sozialer Medien nur wenig Zeit für andere Freizeitbeschäftigungen lässt. Drei Viertel der Eltern haben alles in allem den Eindruck, dass ihr Kind neben der Schule und anderen organisierten Tätigkeiten wie Sportvereinen oder Musikunterricht genug Zeit hat, um frei und spontan seinen eigenen Interessen und Hobbies nachzugehen. Etwa ein Viertel sind jedoch der Auffassung, dass dies in einer durchschnittlichen Woche während der Schulzeit nicht der Fall sei. Zu diesen Ergebnissen kommt eine repräsentative Umfrage des Politikund Sozialforschungsinstituts Forsa unter Eltern mit Kindern im Alter von 6 bis 17 Jahren im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes. „Leider stellen wir immer wieder fest, dass die positive Haltung der Eltern gegenüber einer selbstbestimmten und zweckfreien Freizeitgestaltung nicht im Einklang mit dem durchorganisierten Alltag vieler Kinder steht. Zwischen Schule, zweckbestimmten Tätigkeiten in Vereinen und Kursangeboten sowie Medienangeboten mit vordefinierten Inhalten bleibt oft zu wenig Zeit für soziales Miteinander, freies Spiel und Naturerfahrung. Dabei ist das für ein gutes Aufwachsen von Kindern entscheidend: „Kinder müssen lernen, sich selbst zu organisieren, soziale Regeln auszuhandeln und mit Risikoerfahrungen in der Natur und in der Stadt umzugehen. Daran wachsen sie genauso wie in pädagogischen Einrichtungen oder Medienwelten. Sie brauchen beides“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes. Für die repräsentative Umfrage wurden vom Politik- und Sozialforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes deutschlandweit 1003 Eltern von 6- bis 17-jährigen Kindern befragt. ◗ Einfach beobachten und spielen: Kinder brauchen nicht ständig einen straffen Freizeitplan. Foto: iStockphoto.com / © romrodinka Impressum „familie“ ist ein Magazin der CVD-Mediengruppe Herausgeber: Freie Presse – Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG Brückenstraße 15 | 09111 Chemnitz www.freiepresse.de Geschäftsführung: Dr. Michael Tillian BLICK – Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz Brückenstraße 15 | 09111 Chemnitz www.blick.de Geschäftsführung: Tobias Schniggenfittig Anzeigenleitung: Tobias Schniggenfittig Verkauf: Torsten Müller | 0371 65610717 Redaktion: Christian Wobst Produktion: Magazine Freie Presse | BLICK Kevin Schönherr | 0371 65610735 Satz/Layout: Page Pro Media GmbH Titelmotiv: iStockphoto.com / © wundervisuals iStockphoto.com / © Nerthuz - 27 - Druck: Limbacher Druck GmbH Verteilung: Kindergärten, Grundschulen und Arztpraxen im Regierungsbezirk Chemnitz, Geschäftsstellen Freie Presse/BLICK, Einzelversand auf Anfrage © 2019 für Texte und von uns gestaltete Anzeigen beim Urheber/Verlag. Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung nur mit schriftlicher Genehmigung. Redaktionsschluss: 06.06.2019