Aufrufe
vor 6 Monaten

Familie | 06/2019

  • Text
  • Deutschen
  • Schule
  • Zeit
  • Urlaub
  • Kindern
  • Familie
  • Familien
  • Chemnitz
  • Eltern
  • Kinder

Lesen & Lernen 600.000

Lesen & Lernen 600.000 Magazine begeistern Schüler fürs Lesen „Zeitschriften in die Schulen“: Leseförderinitiative an weiterführenden Schulen Bundesweit erhalten mehr als 230.000 Schüler an weiterführenden und beruflichen Schulen einen Monat lang insgesamt mehr als 600.000 kostenfreie Zeitschriften. Ermöglicht wird dies durch das Leseförderprojekt „Zeitschriften in die Schulen“ der Stiftung Lesen, des Bundesverbands Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten und des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger. 42 Nachrichten-, Sport- und Wissensmagazine, Illustrierte, Kinder- und Jugendzeitschriften bereichern den Unterricht und stärken die Lesekompetenz älterer Kinder und Jugendlicher. Begleitet werden die Zeitschriftenpakete durch didaktische Anregungen für Lehrkräfte und Leseempfehlungen. Das Ziel von „Zeitschriften in die Schulen“ ist es, Lehrkräfte bei der individuellen Förderung von Lesemotivation sowie Lese- und Medienkompetenz zu unterstützen. Laut der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung 2016 können rund 19 Prozent der Viertklässler in Deutschland nicht richtig lesen. Die betroffenen Kinder drohen den Anschluss an die Lerninhalte der weiterführenden Schulen zu verlieren, da diese eine grundlegende Lesekompetenz voraussetzen. „Zeitschriften in die Schulen“ versteht sich daher als zentrales Unterrichtsangebot, um vor allem leseschwache Schüler zum Lesen zu motivieren. Kern der Initiative sind Publikumsmagazine, die mit ihren kurzen Texten, Infografiken, ausdrucksstarken Bildern und abwechslungsreichen Themen die Neugier jun- - 34 -

Lesen & Lernen »Lesekompetenz ist heute notwendiger denn je! « ger Menschen wecken. Zudem regen die unterschiedlichen Zeitschriftentexte – von Kurzmeldungen über Bildunterschriften bis hin zu Interviews, Porträts und Kommentaren – dazu an, sich gegenseitig vorzulesen, unbekannte Wörter zu erschließen und neue Zusammenhänge zu erkennen. Schirmherrin des Leseförderprojekts ist die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters: „Lesekompetenz ist heute notwendiger denn je! Denn Lesen ist in unserer multimedialen Welt der Schlüssel zu Wissen, Bildung und demokratischer Teilhabe. Nur wer lesen kann, wird am gesellschaftlichen und kulturellen Leben in vollem Umfang teilhaben können und Gefahren gezielter Desinformation erkennen. Deshalb ist es wichtig, so früh wie möglich Kindern und Jugendlichen kreative Leseförderangebote zu bieten und sie so für das Lesen zu begeistern. Genau dieses Ziel verfolgt auch das seit Jahren erfolgreiche Projekt ‚Zeitschriften in die Schulen‘.“ ◗ 42 Nachrichten-, Sport- und Wissensmagazine, Illustrierte sowie Kinder- und Jugendzeitschriften bereichern beim Projekt „Zeitschriften in die Schulen“ den Unterricht. Foto: iStockphoto.com / © maska82 kreativ, künstlerisch, praktisch, sozial, intellektuell Mein Kind geht in die Waldorfschule „Das Kind in Ehrfurcht aufnehmen, in Liebe erziehen und in Freiheit entlassen“ Unter anderem bieten wir: • breit gefächerte Ganztagsangebote • soziale Schülerprojekte in der Oberstufe • Schulorchester, Chor und Theaterprojekte Allgemeinbildende Schule von Klasse 1 – 13 Abschluss mittlere Reife und Abitur www.waldorfschule-chemnitz.de Festwoche - WALDORF 100 vom 06. bis 12. Oktober in Chemnitz - 35 -