Aufrufe
vor 2 Monaten

Freiberg Aktuell 2017

  • Text
  • Freiberg
  • Freiberger
  • Schlosshof
  • Stadt
  • Unternehmen
  • Silber
  • Wirtschaft
  • Freibergerleben
  • Schlossplatz
  • Beiden

WISSENSCHAFT &WIRTSCHAFT

WISSENSCHAFT &WIRTSCHAFT Rohentwurffür das neue Hörsaalgebäude am Schlossplatz vonArchitekten BKSP Hannover; Realisierung durch Eßmann /Gärtner / Nieper Architekten Leipzig WEITERER GRUNDSTEIN FÜR DASSCHLOSSPLATZENSEMBLE SCHLOSSPLATZQUARTIER vervollständigt sich Immer schönerund interessanter wird dieUniversitätsstadt Freiberg. So deutlich wiesonst kaum zeigtsichdas an derGestaltung desSchlossplatzes. Wo vorzehn Jahrennochalte, marode wirkende Gebäude standen, istjetzt nebendem strahlendschönen Schloss Freudenstein auch einwichtiger Baustein desCampusder TechnischenUniversitätBergakademieFreibergzufinden. Gegenüber demSchloss entstanden bis2015moderne Universitätsgebäude hinterhistorischenMauern. 2017 nun wurdeein weitererwichtiger Grundstein fürdie Komplettierungdes Quartiers undsomit desSchlossplatzensembles gelegt.ImAprilbegannendie Arbeiten an einemneuen Hörsaalgebäude der Universität. Nach seiner Fertigstellung im Jahr 2019 werden hier Vorlesungen zu Wirtschaftswissenschaften und Mathematik gehalten. DieVerbundenheitmit denTraditionen desBergbauswirdein Relief an der Außenwandzeigen, wo dieHistorische Bergparade abgebildet sein wird.Der gesamte Komplexsteht übrigens auf denÜberresteneines altenKlosters, in welchemim14. Jahrhundertder Philosoph,Theologeund Physiker Dietrich vonFreiberglebte, forschte undlehrte. Gut möglich, dass das fertigeGebäude einmalseinenNamen tragenwird. In Anwesenheit des sächsischen Finanzministers GeorgUnland (2.v.r.), früher Rektor der TU Bergakademie,wirddie Grundsteinkartusche für das neue Hörsaalgebäude versenkt. Foto:W.Josch RAPIDESTPROTOTYPING Willkommen beim Spitzenreiter. Seit 1995 setzen wir die qualitativen und zeitlichen Maßstäbe für schnelle Prototypenproduktion immer wieder neu; mit innovativen, teils selbst entwickelten, Verfahren und Technologien, kompletter Inhouse- Abwicklung aller Prozesse und perfekt organisierten Arbeitsabläufen. Das Ergebnis sind hochpräzise, einbaufertig bearbeitete Gussteil-Prototypen in Rekordzeit. Diesen Vorsprung und unsere Zuverlässigkeit schätzen unsere Auftraggeber weltweit, insbesondere aus den Bereichen Automotive, Maschinenbau sowie Luft-und Raumfahrt. Geschwindigkeit ist der Grund, warum unsere Kunden immer wieder mit uns „all in“ gehen. www.actech.de FREIBERG aktuell · 20

WISSENSCHAFT &WIRTSCHAFT NEUER FAHRPLAN FÜR DIE EXISTENZGRÜNDUNG INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER setzt sich ein Eine stärkere Wirtschaftauchinder Region Freiberg wird erst möglichdurch den Mutund dieKreativitätvon Menschen, dieden Schrittwagen, eineigenes Unternehmen aufdie Beinezustellen.Sowohl dieIndustrie-und Handelskammer als auch dieHandwerkskammer Chemnitz bieten diesenExistenzgründern und jungenUnternehmernvielfältigeUnterstützungsmöglichkeiten aufdem Wegin dieSelbständigkeit.Dazugehören zum einenindividuelle Beratungstermine, diesichden spezifischenFragender Gründer widmen.Zum anderenwerden vonder IHK Existenzgründermoduleund Informationsveranstaltungenangeboten, um Themen wiedie Erstellung eines Unternehmenskonzeptes, Grundlagen zumGewerberechtund derBuchführung zu vermitteln.Dieses Angebotwirdnun noch zielgerichteterandiezukünftige Unternehmergenerationkommuniziert. In einem monatlichenExistenzgründertreff in derZeitvon 16 bis18Uhr informieren seit April2017die IHK ChemnitzRegionalkammer Mittelsachsenund dieHWK Chemnitzgemeinsam über dieersten Schritte in die Selbstständigkeit. Der Existenzgründertrefffindet abwechselndinder IHKinFreiberg(montags in dengeraden Monaten) undder HWKinDöbeln(donnerstags in den ungeradenMonaten)statt.Neben den Grundlagenzur Existenzgründung sind kleinere Fachvorträge,etwazur sozialen Absicherung,zuFördermöglichkeiten undErfahrungsberichte ehemaliger Gründergeplant.Die Existenzgründer vonheute sollendie erfolgreichen Unternehmenvon morgen sein undals attraktiverArbeitgeber denStandort Mittelsachsen sichern. Aufdem Weg dahinleisten dieKammern einen wesentlichen Beitrag. WWW.CHEMNITZ.IHK24.DE IHK Chemnitz Regionalkammer Mittelsachsen - Partnerin von 14.000 Unternehmen im Landkreis IHK-Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel, Gastronomie und Dienstleistungen erhalten in der regionalen Geschäftsstelle in Freiberg vielfältige Beratung und Unterstützung, beispielsweise zu Finanzierung und Fördermitteln, Gründung und Unternehmensnachfolge, Fachkräfte, Aus- und Weiterbildung oder Außenwirtschaft. Sie haben Fragen? Wenden Sie sich an uns: IHK Chemnitz |Regionalkammer Mittelsachsen |Halsbrücker Str. 34 |09599 Freiberg Tel. 03731 79865-0 |Fax: 03731 79865-5102 E-Mail: freiberg@chemnitz.ihk.de n Geschäftsführerin Dr. Annette Schwandtke Tel. 03731 79865-5100 Ausbildung |Weiterbildung Andrea Tippmer Tel. 03731 79865-5400 Industrie |Umwelt |Verkehr Unternehmensnachfolge Florian Aurich Tel. 03731 79865-5200 www.karriere-rockt.de Das Karriere-Portal der IHK Chemnitz www.chemnitz.ihk24.de Sekretariat Ines Fritzsche Tel. 03731 79865-5101 Außenwirtschaft |Zoll Rita Köhler Tel. 03731 79865-5250 Handel |Dienstleistungen Existenzgründung Dr. Cindy Krause Tel. 03731 79865-5600 FÜR EINE STARKE WIRTSCHAFT DIE WIRTSCHAFTSJUNIOREN FREIBERG vereinen den Unternehmernachwuchs Zum14. Malwirdsicham21. Oktober 2017 im Konzert- undBallhausTivolider Vorhangheben zumalljährlichen Freiberger Wirtschaftsball.Bei edlenSpeisen undprickelndenGetränken trifftman sich zu anregendenGesprächenund ausgelassenem Tanz.Organisiertwird dieserBallvon denWirtschaftsjunioren Freiberg, eineVereinigungvon jungen Unternehmern undFührungskräften ausallen Bereichender Wirtschaft. SieengagierensichinProjektenund verwirklichenIdeen zurFörderung regionaler Unternehmen sowieinden BereichenBildungoderVereinbarkeit vonFamilie undBeruf.Mit wechselndeninhaltlichenThemenfindet an jedemletzten Donnerstag im Monat derWirtschaftsjunioren-Stammtisch statt, beidem man nichtunter sich bleibt,sondern füralleInteressierten offen steht. Höhepunktdes Jahres istallerdingsder bereitserwähnte Wirtschaftsball. Dieser erfülltzudem eine sozialeKomponente,dennbei einerTombola wird Geld fürden guten Zweckgesammelt.Sospendete man bereitsfür dasJugendtechnikhausoder das FreibergerBündnisfür Familienfreundlichkeit. WWW.WJ-FREIBERG.DE 21 · FREIBERG aktuell