Aufrufe
vor 2 Monaten

Freiberg Aktuell 2017

  • Text
  • Freiberg
  • Freiberger
  • Schlosshof
  • Stadt
  • Unternehmen
  • Silber
  • Wirtschaft
  • Freibergerleben
  • Schlossplatz
  • Beiden

FREIBERGERLEBEN

FREIBERGERLEBEN Prachtvoller Höhepunkt ist stets die Große Bergparade am Sonntag. DieKrönung der Bergstadtkönigin durch ihre Vorgängerin ist Auftakt jedes Bergstadtfestes. Dertraditionelle Fassbieranstich gehörtunbedingt dazu. Fotos(4): W. Josch DASBERGSTADTFEST ZUM SOMMERBEGINN Eine Stadt auf SCHRITTUND TRITT erkunden Immer rund um das letzte Wochenende im Juni herumverwandelt sich Freibergs historische Altstadtinein buntes Meer, welchessichzusammensetztausmehrerenErlebniswelten undmit zahlreichen Attraktionen dieMenschenaus nah und fern anzieht. Das Bergstadtfest, welches 2017 zum32. Malstattfindet, istdas größte VolksfestMittelsachsensund jedesJahrerfindetessichhierund da einwenigneu, weshalbesnie langweilig wird,auchwennesHöhepunktegibt, diekeinBesucherjemissenmöchte unddie darum niefehlen. DieKrönung Traditionell wird zumAuftaktdes Festes eineneueBergstadtkönigin gekürt.Mehrere Kandidatinnenhaben sich in denWochenvorher demUrteil einerJurygestellt, welche schließlich diegeeignetste Dameerwählt.Die „Amtsübergabe“ erfolgt, indemdie Vorgängerindie silberne Krone ihrer Nachfolgerinauf dasHauptsetzt, flankiertvon prachtvoll uniformierten Bergleuten.Inihrem Amtsjahr repräsentiert dieBergstadtköniginihre Stadtbei zahlreichenGelegenheiten undist somit das schönste Gesicht Freibergs. DerAnstich Nebendem Bergbauund derWissenschaft gibt es noch etwasPrägendes, ohne das man sich Freibergkaum vorstellenkann: Das Bier.Das Brauhaus hat zehn verschiedeneSortenimAngebot, welche weit über dieGrenzen vonStadt undLandhinauseinen gutenRuf unter Kennernhaben.Keine Fragealso, dass ein zünftigerFassbieranstichzur Eröffnung desBergstadtfestesnicht fehlen darf. Ob Oberbürgermeister, Professoren oder andere Honoratioren, siealle durften schoneinmal denHammer schwingen, um das GoldeneNasszum Strömenzubringen. DerStar Seit Jahren istdie großeBühne aufdem ObermarktamSamstagabenddes Festes einemgroßenmusikalischen Namenvorbehalten. Ob Andrea Berg, Silbermond oder AndreasBourani,sie alle rocktenbereits dasBergstadtfest. 2017 sind es gleich drei,die das Publikumbegeisternwerden: Johannes Oerding, Dirk Michaelis undDieter „Maschine“ Birr.Gemeinsam mitdem RadiosenderMDR JUMP wird das Großereignis möglichgemacht und dieStimmungist jedesMal grandios. DieParade Am Sonntagvormittag ziehen die Mitgliederder HistorischenFreibergerBerg- undHüttenknappschaft, gemeinsammit zahlreichenanderen Knappschaften ausdem Erzgebirge, Polen, Tschechien oder demRuhrgebiet, zunächst in denDom St.Marien zum Berggottesdienst einund anschließend durchdie Altstadt hinzum Obermarkt, wo dieAufwartungmit viel Musikund noch mehr Traditionstattfindet. Ein farbenprächtiger Anblick,den man nichtvergisst. DieFamilie Noch mehr wird ab 2017 dieFamilie in denMittelpunkt gerückt. In die entsprechendeErlebnisweltrundum diePetrikirche wird diePetersstraße miteinem Rummel speziellfür Kinder einbezogen. Die Fahrgeschäftefür Ältere findensichanandererStelle. Aufdem HistorischenMarkt verzaubern Musikanten undGaukler aus demMittelalter alle Generationen, wieüberhaupt anjeder Ecke viele Überraschungenwarten, diefür ausgelasseneund fröhlicheStunden auf demBergstadtfestsorgen. WWW.BERGSTADTFEST.DE DER CHRISTMARKTINFREIBERG IST EINER DER SCHÖNSTEN DEUTSCHLANDS Werden Christmarktin derSilberstadt kennt, derwirdsichdarüber nicht wundern,und alle anderensolltees neugierigmachen, wenn eine solche Auszeichnung vergebenwird. Denn Freiberg wurdeder Titel„Best Christmas City 2016“inder Kategorieder mittelgroßenStädteverliehen, undzwarvon einerbundesweitenFachjury, welche diekreativstenWeihnachtskampagnen unterdie Lupe nahm,mit denendie Identität einerStadtambestenzur Geltung kommt. DerChristmarkt vor demRathaus istdabei einwichtiges Kriterium, underpunktet mitseiner urigen Authentizität undder tiefen Verankerunginder Tradition der Stadt. Undsoheißt es auch indiesem Jahr wieder „Originalbergmännischim Erzgebirge“, ein Motto, welchessich bewährthat undallenthalben zu spüren ist. Seit 2012 öffnetder Christmarktals erster erzgebirgischer Erlebnisweihnachtsmarktüberhaupt seineTore, in diesem Jahr vom28. November bis 22.Dezember.Die Stände undBuden sind altenBergmannshütten nachempfundenund immerwiedertrifft manneben allerlei Leckereien, wie demFreibergerChristmarktsollen, auf Auch in diesem Jahr heißt es in der Freiberger Weihnachtszeit wieder „Original bergmännisch im Erzgebirge“. erzgebirgisches Brauchtum. Einer der Höhepunkte istamSamstag vordem 2. Advent dieAufwartungder Bergleute aufdem Schlossplatzmit anschließendem Zugdurch die AltstadtimFackelschein, bevoreszur Mettenschichtindie Petrikirche geht.Inkeinervergleichbaren Stadt lässtsichdie Vorweihnachtszeit so schön erlebenwie in Freiberg. Das hatman jetztsogar schriftlich. FREIBERG aktuell · 6

FREIBERGERLEBEN Schloss Freudenstein:ImSchlosshof erwartet die Gästedas pureVergnügen. Foto: M.Schlenkrich DER SCHLOSSHOF ALS BÜHNE SCHLOSS FREUDENSTEIN sorgt zu jeder Jahreszeit für Überraschungen DieAlt-Rocker vonCityfeiern bei den Freiberger Sommernächten 40 Jahre„Am Fenster“. AlsimJahr 2008 Sanierungund Umbau vonSchloss Freudenstein am Rande derFreibergerAltstadt beendetwurde, schloss sich damiteinebis dahinklaffende LückeimhistorischenEnsemble. Allzulange hattedas heutestrahlende Schlossineinem Winterschlaf gelegen, denesnicht verdient hatte. 1312 wird dasdamalsnochals Burg errichtete Gemäuererstmalserwähnt.Seinheute noch gebräuchlicher Name taucht erstmals 1525 in denAkten auf. Diente es zunächst alsfürstlicheUnterkunft, wurdedie 1566 zumSchloss umgebaute Anlage besonders im Siebenjährigen Kriegstark in Mitleidenschaftgezogen, in dessen Folge es lediglichnochvom Militärals Magazin genutztwerden konnte.Späterdienteesals Lazarett undschließlich alsGetreidespeicher. Heutefindetsichhiernicht nurdie bedeutendeAusstellung „terra mineralia“, sondern auch dasBergarchivFreiberg. DerschmuckeSchlosshof wird mittlerweile ebenfalls aufunterschiedliche Weisegenutzt.Alljährlichinder warmen Jahreszeit findenhierdie „Freiberger Sommernächte“statt,indiesem Jahr vom16. Juni biszum 27.August. Partys, Live-Konzerte, Theaterder Extraklasse und, nichtzuvergessen:die Filmnächte, präsentiertvom FreibergerKinopolis, alldas sorgtregelmäßig dafür, dass sich derSchlosshofmit erwartungsvollen, fröhlichen Menschen füllt, die einen schönenAbend unterfreiem Himmel erlebenmöchten. Diegastronomische Versorgungdurch dasSchloss-Café istdafür ein weiteresgutes Argument.Für 2017 habensichnamhafte Künstler angesagt, welche mitMusik, Kabarett undguter Launefür gelungene Momentesorgenwerden. Die Ost-Rocker vonCitybeispielsweise feierndas 40.Jubiläum ihres Hits „Am Im Winter begeistertdie Eisbahn im Schlosshof mit Eislauf und Events wie dem Eisstockschießen. Fotos(2): W. Josch Fenster“ gemeinsammit denFans. HeinzRudolf Kunzespieltauf,ebenso dieRock’nRoller„TheFirebirds“. Das Musical„PeterPan“kommt aufdie Bühne,die Dresdner „Herkuleskeule“ sorgtfür Lacher,die Altmeistervon „The Sweet“ lassen es noch einmal krachenund,und,und… Dochnicht nurimSommergehtes heiß herimSchlosshof.ImWinter locktdie Eisbahn zahlreiche Besucher an.Hat sichersteinmalalles in eine Schneelandschaft verwandelt, dann werden die Schlittschuheuntergeschnalltund mankanndie Leichtigkeit desGleitens vor dieser traumhaften Kulisseauf besondere Arterleben. Zusätzlichen Spaß bringt außerdem die„Eisstock-Challenge“,aberauch solcheVeranstaltungenwie das Familien-Silvester am 31.Dezemberoder Eishockey-Spiele. In heißen wiein kalten Zeiten:ImSchlosshoferwartet dieGäste puresVergnügen. WWW.FREIBERGER- SOMMERNAECHTE.DE Orchester wie diese Schalmeienkapelle ziehen zur Nachtschicht durch die Altstadt und machen die Nacht zum Tage. Foto:W.Josch NACHTSCHICHT & KNEIPENNACHT VERZAUBERN DIE STADT Es istdie wohl lebendigsteNacht desJahresinder altehrwürdigen Universitätsstadt.Der zweite Samstag im SeptemberdauertinFreiberg immerganzbesonders lang,denn dann heißteswieder„Schichtim Schachtisni“.Die Nachtschichtin Verbindungmit der Kneipennacht findetam9.September 2017 zum insgesamt siebentenMal stattund verwandelt dienächtlichen Straßen, Gassen undPlätzeder Altstadt in ein fröhlich-buntesGewirrvollerAttraktionenund Musik.DieHändler lassen ihre Geschäft bisMitternacht offen undüberraschen mittollenAktionen, überallfindensichBühnen, aufdenen musiziertwirdund ausden Kneipen, Bars undRestaurants schallt ebenfalls Musikhinaus.Hinzu kommen Gaukler, Künstler undOrchester,welche durch dieAltstadtziehenund ihr Können präsentieren.Inder Vergangenheit kameneineTrommeltruppe oder eine Schalmeienband,welche ordentlich fürStimmungund gute Launesorgten.Und SchlossFreudensteinwurde wieauchdas Rathaus bereitsmehrfachwunderschön illuminiert. Nichtvergessen werden darfindieser Aufzählung,dassder Freiberger Karneval Klub stetszur NachtschichtseinPrinzenpaar fürdie kommende Saison vorstelltund das entsprechendeMotto präsentiert. DieFröhlichkeitdes Seins lässt sich beiNachtschichtund Kneipennacht erfahren, wenn erst um Mitternacht wieder Ruheeinkehrt. 7 · FREIBERG aktuell