Aufrufe
vor 4 Monaten

Freiberg aktuell 2018

HERZLICH WILLKOMMEN

HERZLICH WILLKOMMEN Museumsdirektorin Andrea Riedel, Dompfarrer Urs Ebenauer, Oberbürgermeister Sven Krüger, BLICK-Verkaufsleiterin Marion Schreiber, Kulturamtsleiterin Anja Fiedler und Andreas Schwinger, Sachgebietsleiter im Kulturamt (v.l.) an der Glückwunschrolle. Foto: Wieland Josch EINE STADT IM SILBERRAUSCH GLÜCKWÜNSCHE IM SILBERRAUSCH-JAHR 2018 ist ein besonderes Jahr für die Stadt Freiberg, denn es steht ganz im Zeichen zahlreicher Jubiläen und diese werden selbstverständlich in unterschiedlichster Form gefeiert. Die inoffizielle Geburtsstunde bildet dabei den Ausgangspunkt, denn im Jahre 1168, also vor 850 Jahren, wurde der erste Silberfund in der Gegend, die heute als Schüppchenberg bekannt ist, gemacht. Und von 1218 stammt die erste offizielle Nennung der Stadt Freiberg in einer Urkunde. 700 Jahre her ist wiederum die Ersterwähnung des Hüttenstandortes Muldenhütten, ohne den die große Herrlichkeit Freibergs wohl nie entstanden wäre. All diese und noch einige kleinere Jubiläen werden das ganze Jahr über gefeiert und in dieser Ausgabe von „Freiberg aktuell“ wollen wir Sie ein wenig neugierig darauf machen und natürlich dazu einladen, mit dabei zu sein. Ob bei den „Silbernen Tagen“ im Juni, dem anschließenden 33. Berg stadtfest, bei „Kunst im Park“ im August, der Freiberger Nachtschicht im September oder dem 29. Freiberger Christmarkt – die Silberstadt ist im Silberrausch. Geschichte, Gegenwart und Zukunft reichen sich dabei die Hand. Dabei wird übrigens eine ganz besondere Rolle von einiger Wichtigkeit sein. Bei ihr handelt es WILLKOMMEN IN DER Tourist- Information Schloßplatz 6 im Silbermann- Haus Pin Knappschaftsältester Fotos: Silberstadt ® Freiberg I © Albrecht Holländer Artworks im Silberrausch www.silberrausch-freiberg.de FREIBERG aktuell · 4

sich um eine Glückwunschrolle, in welche sich Freiberger und Besucher der Stadt eintrugen, ihre Wünsche und Hoffnungen formulierten. Zur Grundsteinlegung des neuen Stadtarchivs im Herderhaus versiegelt man diese Rolle mit der Maßgabe, dass sie erst zum nächsten großen Jubiläum wieder geöffnet werden darf. In diese Rolle haben sich auch jene sieben Botschafter eingetragen, welche im vergangenen Jahr von der Silberstadt ernannt wurden, um auch über die Grenzen hinaus zu werben und für Aufmerksamkeit zu sorgen. Zu ihnen zählen Dompfarrer Urs Ebenauer, Albrecht Koch, Präsident der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft, Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, Rektor der ehrwürdigen Technischen Universität Bergakademie, Ralf-Peter Schulze, Intendant des Mittelsächsischen Theaters, Prof. Dr. Michael Esslinger, Geschäftsführer des Freiberger Brauhauses, Erich Fritz, Geschäftsführer der Saxonia-Standortentwicklungs- und -verwaltungsgesellschaft, und als Dame in der Runde Marion Schreiber vom BLICK, dem Anzeigenblatt für die Region. Sie stehen für jene Fundamente, auf denen die Stadt heute ruht: Wirtschaft, Kultur, Forschung und Wissen. Diese Eckpfeiler waren in der Vergangenheit für das Erblühen Freibergs wichtig und werden es auch in künftigen Jahrzehnten sein. TERMINE IM FESTJAHR Sa, 02.06.2018 Dom St. Marien ORGELNACHT »BERGWERK UND ORGELWERK« Mo. 11.06. bis Mi, 20.06.2018 SILBERNE TAGE Sa, 16.06.2018 · 17 Uhr Dom St. Marien KONZERT WINDSBACHER KNABENCHOR anlässlich 40 Jahre Gottfried-Silbermann-Tage Do, 21.06. bis So, 24.06.2018 33. BERGSTADTFEST im Silberrausch So, 24.06.2018 GROSSE BERGPARADE HERZLICH WILLKOMMEN BESTSELLERAUTORIN IST STADTSCHREIBERIN Zu den sieben Botschaftern der Silberstadt gesellt sich noch eine weitere Frau hinzu, wenngleich sie auf ganz andere Art das Lob der Silberstadt verkündet. Sabine Ebert, die viele Jahre hier lebte und arbeitete, machte Freiberg mit ihrer fünfbändigen Roman-Saga um die Hebamme Marthe über die Grenzen Sachsens hinaus bekannt. In weiteren Bestsellern wie „Blut und Silber“, einem zweibändigen Werk rund um die Völkerschlacht bei Leipzig und selbst in ihrem aktuellen Zyklus um den legendären Kaiser Barbarossa kehrt sie immer wieder zurück in die Region. Dabei geht sie ausgesprochen korrekt mit den historischen Fakten um und vermittelt so ein glaubwürdiges Bild jener längst vergangenen Epochen. Für das Jahr des Silberrausches wurde ihr eine besondere Ehre zuteil, denn die Stadt machte sie zu ihrer ersten Stadtschreiberin. Zwei ausführliche Essays verfasst Sabine Ebert im Rahmen dieses Amtes, die sich natürlich mit der Historie beschäftigen. Ab November sollen diese beiden Texte in kleiner Auflage als Buch erscheinen und lediglich in Freiberg selbst erhältlich sein. Sa, 25.08.2018 Albertpark Sa, 08.09.2018 Altstadt KUNST IM PARK Kultur live FREIBERGER NACHTSCHICHT Innenstadthändler & Gastronomen laden in die strahlende Silberstadt ein Do, 25.10. bis Fr, 26.10.2018 Nikolaikirche » VARIETÉ DER MÖGLICHKEITEN « Vereine präsentieren sich auf überraschend andere Art Di, 27.11. bis So, 23.12.2018 Obermarkt 29. FREIBERGER CHRISTMARKT Erzgebirgische Tradition & Bergmännisches Brauchtum Sa, 08.12.2018 Sa, 08.12.2018 Dom St. Marien GROSSE BERGPARADE WEIHNACHTSORATORIUM SILBERSTADT Infotool und Besucherservice in der neuen, modernen Tourist- Information am Schloßplatz www.freiberg-service.de | tourist-info@freiberg.de 5 · FREIBERG aktuell Telefon: 03731 273664 / -661