Aufrufe
vor 2 Monaten

Freiberg aktuell 2019

  • Text
  • Freiberg
  • Freiberger
  • Marien
  • Stadt
  • Bergakademie
  • Wissenschaft
  • Silberstadt
  • Altstadt
  • Wirtschaft
  • Wieland

FREIBERG ERLEBEN Bild

FREIBERG ERLEBEN Bild oben: Die Bergstadtköniginnen nehmen Abschied. Ab diesem jahr wird die Silberstadtkönigin gekrönt. Bild rechts: Traditionell zieht die große Bergparade zum Bergstadtfest durch die Altstadt. DAS GRÖSSTE VOLKSFEST MITTELSACHSENS TRADITION Das Bergstadtfest lässt man sich nicht entgehen Was wäre eine Stadt wie Freiberg ohne ein eigenes Fest? Genau: Unvollständig. Kaum zu glauben, dass das Bergstadtfest, welches schon wie eine ewig lange, wunderbare Tradition anmutet, erst 1986, zur damaligen 800-Jahr- Feier, entstand. Heute ist die Veranstaltung, stets um das letzte vollständige Juni-Wochenende herum organisiert, nicht mehr wegzudenken und längst das größte Volksfest im gesamten Landkreis Mittelsachsen. Vom 27. bis 30. Juni wird es in diesem Jahr wieder unzählige Gäste nach Freiberg locken, die sich zwischen den verschiedenen Erlebniswelten tummeln können: Von Wein- bis Bierdorf, von Rummel bis Familienwelt, von Irischem Dorf bis Mittelaltermarkt, all dies wird wieder in der Altstadt aufgebaut sein. Zentrum ist auch diesmal der Obermarkt mit seiner großen Bühne, auf der bekannte Namen der Musikwelt auftreten. Hinzu kommen traditionelle Höhepunkte. Denn kein Bergstadtfest beginnt ohne den obligatorischen Faßbieranstich, wobei selbstredend bestes Freiberger Bier zum Einsatz kommt. Und nicht zu vergessen die große Bergparade am Sonntag, bei der die Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, begleitet von zahlreichen befreundeten Knappschaften, durch die Altstadt zieht und am Obermarkt zur Aufwartung WWW.BERGSTADTFEST.DE eintrifft. Doch hält die 34. Auflage des Bergstadtfestes natürlich auch Neues bereit. Am Auffälligsten dabei dürfte sein, dass von der jährlichen Krönung der Bergstadtkönigin Abschied genommen wird. Insgesamt 19 Königinnen dieses Namens gab es. Die letzte ist Lucy I. Doch keine Sorge, auch künftig wird Freiberg durch eine junge Dame repräsentiert. Nur trägt sie dann den Titel Silberstadtkönigin. Bild links: Alles beginnt mit dem traditionellen Faßbieranstich, hier zelebriert von Oberbürgermeister Sven Krüger (l.) und Professor Michael Eßlinger vom Brauhaus. FESTE FÜR JEDE JAHRES- UND UHRZEIT BEI NACHTSCHICHT UND HERBSTFEST DURCH DIE ALTSTADT BUMMELN Ein silberner Stern verzauberte die Freiberger Nachtschicht 2018. Fotos (5): Wieland Josch In Freiberg lässt es sich gut feiern, und das nicht nur zu jeder Jahres- sondern auch zu jeder Uhrzeit. Bester Beleg dafür ist die Freiberger Nachtschicht in Kombination mit der Kneipennacht. Sie erlebt in diesem Jahr am 14. September ihre 9. Auflage, und längst schon ist sie zu einer der attraktivsten und bestbesuchtesten Veranstaltung in der Silberstadt geworden. Nicht nur, dass die Restaurants, Kneipen und andere Lokale an diesem Samstagabend mit Live-Musik und besonderen Angeboten anlocken, nein, die gesamte Altstadt erstrahlt in einem besonderen Licht und lebt in jeder Straße, auf jedem Platz. Künstler ziehen umher und begeistern die Passanten. Der Freiberger Karneval Klub eröffnet spektakulär und frohgelaunt traditionell seine neue Saison und mit verblüffenden Installationen werden die Besucher zum Staunen gebracht. Ab 18 Uhr kann entspannt gebummelt und geshoppt werden, denn die Geschäfte haben in der Regel bis Mitternacht geöffnet. Ein weiterer Hit im Veranstaltungs kalender Freibergs ist das traditionelle Herbstfest. Am 6. Oktober, einem Sonntag, geht es in der Altstadt an den verschiedensten Schauplätzen rund. Im vergangenen Jahr durfte beispielsweise Rafaela Walther von den „Top- Laserspektakel auf dem Obermarkt zur Nachtschicht. stylisten“ dem Publikum die neuesten Frisurentrends präsentieren und somit beweisen, warum gerade ihr und ihrem Team der Gründerpreis 2018 zugesprochen wurde. Mit diesem Wettbewerb unterstützt die Stadt Freiberg innovative Ideen, die zur Belebung des innerstädtischen Gewerbes beitragen. WWW.FREIBERGER-NACHTSCHICHT.DE FREIBERG aktuell · 6

FREIBERG ERLEBEN ERSTES FREIBERGER OKTOBERFEST GAUDI AUF DER BRAUEREIFESTWIESE Michael Berndt-Cananá wird als Ritter Christian über den Hof von Schloss Freudenstein reiten. IM SCHLOSSHOF GIBT ES DIE SCHÖNSTEN SOMMERNÄCHTE FREIBERG Musik, Kabarett, Comedy und Kino Die Freiberger Sommernächte feiern in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag. Seit Schloss Freudenstein sich in seinem neuen, sanierten Gewand präsentiert, finden Jahr für Jahr in seinem Hof Veranstaltungen statt. Was zunächst als Public-Viewing für große Fußball-Turniere begann, entwickelte sich schnell zu einer der beliebtesten Veranstaltungsreihen überhaupt. Nach wie vor können Europa- und Weltmeisterschaft der Nationalkicker verfolgt werden. Doch mittlerweile gehört ein umfangreiches Programm aus Musik, Theater, Kabarett und Comedy dazu. In diesem Jahr beginnt alles am 21. Juni mit dem Erfolgsstück des Mittelsächsischen Theaters „Die Olsenbande dreht durch“, wobei Egon, Benny und Kjeld sich mal wieder mit dem zwielichtigen Bang-Johannsen anlegen. Die Stargäste des Sommers 2019 sind Tom Pauls, Uwe Steimle, Olaf Berger, Baccara, Rainald Grebe, Kurt Krömer, Tom Gabel oder Daphne De Luxe. Die Mittelsächsische Philharmonie zelebriert einen Konzertabend voller Filmmusik-Klassiker, der Bergsteigerchor „Kurt Schlosser“ bietet Tradition und Heimatliebe und das Schalmeien- und Guggetreffen lässt den Schlosshof beben. Zusätzliche Höhepunkte sind „Imagine Amadeus“, eine Rockoper, die der Stadtchor Freiberg aufführt, sowie das Märchen „Schneewittchen“ von der Freiberger Märchenbühne. Ein ganz besonderes Gastspiel bieten die Landesbühnen Sachsen, die Anfang Juli „Das Geheimnis der Hebamme“ nach dem Roman von Sabine Ebert aufführt. Die Geschichte von Marthe und ihrem Ritter Christian spielt in den Anfangstagen von Freiberg im 12. Jahrhundert, nur zu verständlich, dass dieses Stück am Originalort aufgeführt wird. Ergänzung finden die Sommernächte in den Filmnächten des Kinopolis, wobei Blockbuster und Klassiker zu sehen sein werden. WWW.FREIBERGER-SOMMERNAECHTE.DE Eine der beliebtesten Veranstaltungen der Silberstadt muss in diesem Jahr pausieren. Das Freiberger Brauhausfest mit seinen Konzerten, dem Sportlerfrühschoppen und zahlreichen anderen Höhepunkten findet leider nicht statt, was aber nicht daran liegt, dass es an Popularität eingebüßt hätte, ganz im Gegenteil. Doch auf dem Gelände des Brauhauses, dort, wo die Gaudi immer im August stattfand, tut sich diesmal zu viel, als dass eine Möglichkeit zur Durchführung bestand. Es sind also lediglich logistische Gründe, die einmalig für die Pause sorgen. Doch Freiberger wäre nicht Freiberger wenn nicht trotzdem gefeiert wird. Und so heißt es vom 20. bis 22. September in einem großen Festzelt auf der Wiese vor der Brauerei „O’zapft is!“ und es steigt das erste Oktoberfest am Fürstenwald. Grandios wird es auf jeden Fall, schon allein deshalb, weil der Sportlerfrühschoppen in dieses Fest integriert wird. Und als Gesangsstar konnte bereits DJ Ötzi verpflichtet werden. Gründe genug, sich auf dieses Fest zu freuen. WWW.FREIBERGER-OKTOBERFEST.DE BERGMÄNNISCHER CHRISTMARKT EIN ORIGINAL Original Bergmännisch im Erzgebirge geht es auf dem Freiberger Christmarkt zu. Fotos (3): Wieland Josch Ein kleines Jubiläum begeht in diesem Jahr der Freiberger Christmarkt, er findet nämlich zum 30. Mal statt. Vom 26. November bis 22. Dezember heißt es auf dem Obermarkt rund um den Otto-Brunnen wieder „Original Bergmännisch im Erzgebirge“, denn Weihnachten in Freiberg, dass bedeutet auch das Bewahren der Traditionen, die hier seit Jahrhunderten gültig sind. Mit einem Märchenzug der Silberstadt-Kinder beginnt der Christmarkt, und er erlebt seinen Höhepunkt mit dem Kommt zum Oktoberfest des Freiberger Brauhauses: DJ Ötzi. Aufzug der Bergparade zur Mettenschicht. Der zünftige Anschnitt des Riesenstollens durch Stadtoberhaupt und Silberstadtkönigin darf dabei natürlich nicht fehlen. Und ansonsten locken wieder unzählige Stände mit Leckereien und Spezialitäten, vom klassischen Glühwein bis zum modernen Glühbier, vom Lebkuchen bis zum Steak. Eine große Bastelwerkstatt ist wieder eingerichtet und auf der Bühne findet jeden Tag ein weihnachtliches Programm statt, dargeboten von Künstlern, Schulen und Vereinen der Region. Und das alles vor der hinreißenden historischen Kulisse der Freiberger Altstadt. Nicht ohne Grund wurde der Freiberger Christmarkt unlängst zum schönsten seiner Art bei den mittelgroßen Städten Deutschlands gewählt. WWW.FREIBERGER-CHRISTMARKT.DE 7 · FREIBERG aktuell