Aufrufe
vor 2 Monaten

Haus & Garten | 04/2017

  • Text
  • Haus
  • Garten
  • April
  • Grundbuch
  • Fenster
  • Sorgen
  • Unternehmen
  • Einbrecher
  • Chemnitzer
  • Mitarbeiter

12

12 HAUS & GARTEN In der Küche zieht Ordnung ein 7. April 2017 ···················································································································································································································································································································································································· ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG Sachsenküchen: So schön kann Organisation sein 3810451-10-1 Ein Unterschrank- und ein Hochschschrank-Apotheker (hinten) sorgen in dieser Sachsenküche für Ordnung. Foto: Sachsenküchen 3816689-10-1 3814830-10-1 Küchen sollen nicht nur gut aussehen, sondern Dank ihrer Einbauten auch für alle Stauraumprobleme eine Lösung bieten. Schließlich sorgt erst die Innenausstattung dafür, dass in der Küche alles seinen Platz hat, optimal gelagert wird und schnell im Zugriff ist. „Schrank ist keinesfalls gleich Schrank – schon gar nicht in der Küche“, betont Sandra Müller-Hähle vom Sachsenküchen-Center in Chemnitz. Dem Hersteller Sachsenküchen liegen Stauraumlösungen besonders am Herzen. „Denn eine gut organisierte Küche ist das beste Rezept für Köche und Genießer“, so Sandra Müller-Hähle. Neben technisch hohen Standards setzt der Hersteller dabei auf frisches Design und innovative Funktionen. „Die Basis aller unserer Stauraumsysteme ist Funktionalität – egal ob beim grifflosen Öffnen von Kästen, Türen und Klappen oder beim gedämpften Schließen dieser Elemente“, so die Küchenexpertin. Für Schiebekästen gibt es zum Beispiel modulare Einsätze aus Holz, Metall oder Kunststoff, die sich mit wenigen Handgriffen an die individuellen Bedürfnisse der Nutzer anpassen lassen. Und auch die Auszüge haben es in sich: Edelstahloptik setzt in den Servicecentern in Sachen Bevorratung edle Akzente. Außerdem gibt es sie mit getönten Glasseiten, Reling oder im Mix mit Holz. Und wohin mit den Lebensmitteln? „Ganz klar in Apothekerschränke. Das sind moderne Klassiker mit Übersichtlichkeit und Zugriffsmöglichkeiten von beiden Seiten“, so Sandra Müller-Hähle. Es gibt sie etwa mit Holz-Orga-Containern, Kunststoffschalen oder transparenter Reling. Ebenfalls ein Wunder in Sachen Fassungsvermögen sind sogenannte Tandemschränke, die neben cleverer Auszugtechnik mit Tablarböden auch über Türregale verfügen. Und wie kommt man am Besten an all die Dinge heran, die in hohen Hängeschränken ihren Platz haben. „Auf den Stuhl steigen muss niemand mehr“, betont sie. „Imove“ heißt das System, bei dem Staugut in einer fließenden Bewegung vor den Schrank befördert werden kann. „Da bleibt nichts unerreichbar“, verspricht die Küchenfachberaterin. Geschirr und Gläser können mit speziellen Haltern samt Abtropfschale oder in Auszügen clever sortiert und geordnet werden. Beleuchtungssysteme sorgen nicht nur für Licht, sondern setzen auch optische Akzente. „Speziell für Kochgeschirr und Küchengeräte ist es wichtig, sie mit minimalem Aufwand zu erreichen“, weiß die Chemnitzerin. Schwenkböden, Halbkreis-Drehböden oder Dreiviertelkreis-Drehböden sorgen da für gekonnte Raumausnutzung und Komfort. „Mit einer Küche ist es schließlich ein bisschen wie mit einer Heirat: Man sollte nicht nur auf das Äußere achten, sondern ganz besonders auf die inneren Werte.“

Sonnenschutz für das Lieblingsplätzchen Markisen sorgen unterm Glasdach für Schatten Wintergärten und Terrassen-Glasdächer brauchen einen Sonnenschutz, damit man sich in oder unter ihnen wohlfühlt. Die Unterglasmarkise ist ideal für offene Terrassendächer. Fotos: Markilux Optimal funktioniert der Schutz, wenn er automatisch ein- und ausfährt. Foto: Markilux Licht „tanken“, selbst in den Herbst- und Wintermonaten. Die Sonne genießen, wenn es draußen noch kühl ist oder einen Sommertag unter einem schützenden Dach verbringen. Gründe gibt es viele, sich für einen Wintergarten oder ein Terrassen-Glasdach zu entscheiden. Die lichtdurchfluteten Glasräume liegen im Trend. Doch so schön sie sind, so schweißtreibend kann es im Sommer in oder unter ihnen werden, wenn ein Sonnenschutz fehlt. Darauf weist der Markisen-Hersteller und Sonnenschutzexperte Markilux hin. Wintergartenmarkisen: Der ideale Wärmeschutz Die beste Wahl für einen Sonnenund Blendschutz in einem Wintergarten ist eine Markise, die auf dem Glas befestigt ist. Spezielle Gewebe, die wie ein Wärmeschild wirken, schaffen das ganze Jahr über ein angenehmes Klima im Wintergarten. Optimal funktioniert der Sonnenschutz, wenn er automatisch ein- und ausfährt und man sich gar nicht mehr um ihn kümmern muss. Da eine Wintergartenmarkise dem Wind direkt ausgesetzt ist, ist sie kompakt gebaut. Mit ihr lassen sich auch sehr große Flächen beschatten. Unterglasmarkisen: Graziler und günstiger Die Unterglasmarkise ist ideal für offene Terrassen-Glasdächer. Sie ist unter dem Glas befestigt, da es mehr um Blend- und UV-Schutz geht als um Wärmeschutz. Ein positiver Nebeneffekt: Das Markisentuch mindert den Schall und bleibt länger sauber. Geschützt unter dem Glasdach, kann Wind ihr kaum etwas anhaben. Deshalb ist sie graziler, in der Regel auch günstiger im Preis und kann länger ausgefahren bleiben. Die Markise lässt sich elektronisch bedienen oder per Handkurbel. Zusätzliche LED- Lichter zaubern zudem am Abend ein schönes Licht auf die Terrasse. Die Unterglasmarkise eignet sich auch für Wintergärten, die sich gut belüften lassen. HAUS & GARTEN 7. April 2017 13 ···················································································································································································································································································································································································· ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG 3819535-10-1 3807052-10-1 3818041-10-1 3816742-10-1