Aufrufe
vor 2 Wochen

Haus & Garten | 04/2018

6 Sonne ist planbar HAUS

6 Sonne ist planbar HAUS & GARTEN Dachdeckerhandwerk: Solaranlagen mit Fachleuten planen und montieren 6. April 2018 ···················································································································································································································································································································································································· ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG Ursprünglich hatte das Dach nur eine Funktion zu erfüllen: den Regenschutz für die Bewohner und das Inventar zu gewährleisten. Mittlerweile ist das Dach zu einem Hightech-Produkt weiterentwickelt worden. „Das Dach ist zu wertvoll, um es für eine reine Schutzfunktion zu verwenden“, meint Hans-Jörg Köhler vom Dachdecker-Landesinnungsverband Sachsen. „Neben der passiven Energiesparfunktion durch eine optimale Wärmedämmung sollten Dachflächen intensiver zur aktiven Energieerzeugung eingesetzt werden.“ Mit Solaranlagen zur Stromerzeugung (Photovoltaikanlagen) kann der so generierte Strom an Netzbetreiber verkauft werden. Dies lohnt sich durch die gesunkenen Einspeisevergütungen aber meist nur noch bei sehr großen Anlagen. Sinnvoller ist es für Privathaushalte, den so erzeugten Strom selbst zu nutzen. Dies kann direkt erfolgen – oder mit Stromspeichern zu jeder beliebigen Tages- und Nachtzeit. Solarthermieanlagen dienen zur Heizungsunterstützung oder erzeugen direkt warmes Wasser. Mit einer sorgfältig geplanten Anlage lassen sich im Sommer die meist nur sehr kurzen und damit verschleißund energieintensiven Einschaltintervalle der Heizungsanlage weitgehend vermeiden. Diese Einschaltphasen sind normalerweise notwendig, um bei Bedarf stets über Warmwasser zu verfügen. Sowohl PV-Anlagen – auch mit Energiespeicher – als auch Solarthermieanlagen können mit zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen von der KfW-Bank realisiert werden (zum Beispiel KfW-Kreditprogramme 270 und 275). So erreicht der Bauherr schneller die Refinanzierung seiner Investition. Warum in jedem Fall einem qualifizierten Dachdecker-Fachbetrieb die Realisierung der Dach-Kraftwerke überlassen werden sollte, erklärt Köhler: „Die Solarmodule erfordern immer einen Eingriff in die homogene Dachfläche. Die Schutzfunktion des Daches ist in Gefahr, wenn dieser Eingriff durch Nicht- Fachleute ausgeführt wird.“ So ersetzen dachintegrierte Anlagen einen Teil der konventionellen Dacheindeckung. Daher gelten für diese Solaranlagen in Bezug auf Windsogsicherheit und Wärmedämmung die gleichen Anforderungen wie an eine klassische Dacheindeckung. Auf das Dach „aufgeständerte“ Lösungen machen nach Köhlers Ansicht ohnehin nur Sinn, wenn die Dachfläche vorab einem gründlichen Dach-Check unterzogen wurde: „Nichts wäre teurer, als nach der Montage der Solarmodule festzustellen, dass die eigentliche Dacheindeckung sanierungsbedürftig ist.“ Ein weiteres Argument dafür, die Dachmontage Fachleuten zu überlassen: Für die Befestigung des Montagerahmens auf dem Dach werden Löcher in die Dacheindeckung für die Befestigungsschrauben und Leitungsführung gebohrt. „Hier kann jede Doppel-Kraftwerke auf dem Dach: Solarthermie und Photovoltaik mit und ohne Energiespeicher bleiben auch weiterhin mit KfW-Kreditprogrammen attraktiv. Foto: Dachdeckerhandwerk Baden-Württemberg Durchdringung zum potenziellen Leck werden, wenn die fachgerechte Ausführung unterbleibt“, warnt der Dach-Experte. Das Fazit des Fachmanns: Das Dach zum eigenen Energielieferanten zu machen, lohnt sich nach wie vor. Die „Erschließung“ dieser Energiequelle muss allerdings von Dach-Fachleuten mitgeplant und ausgeführt werden, um sich damit nicht potenzielle „Schadens-Quellen“ auf dem Dach zu schaffen. Ausstellung zeigt neueste Trends Wurzbacher GmbH in Plauen präsentiert Bodenbeläge und Plattenwerkstoffe Die neue Schau zeigt rund 600 Bodenbeläge: Foto: Wurzbacher GmbH In einer um rund 350 Quadratmeter vergrößerten Ausstellung für Bodenbeläge und Plattenwerkstoffe können sich Kunden und Handwerker ab sofort bei der Wurzbacher GmbH in Plauen über die neuesten Trends informieren. „Auf nun mehr als 700 Quadratmetern finden sich großflächig rund 600 Parkett-, Vinyl-, Laminat-, Designund Korkböden, sowie Terrassenbeläge aus Holz, Keramik und Wood-Plastic-Composite“, sagt Tobias Grellmann, Fachmarktleiter Plauen des Berater-Fachmarkt für Bauprodukte mit Stammsitz in Hof und einer Niederlassung in Plauen. Die Markenhersteller Parador und Kährs hätten erst Ende Januar ihre neuen Kollektionen dem Fachhandel vorgestellt – die Wurzbacher- Ausstellung in Plauen/Neuensalz sei einer der ersten Standorte im Bundesgebiet, der die Neuheiten dieser Kollektion schon präsentieren könne. „Für das Handwerk besteht der Vorteil darin, dass keine aufwändigen Ausstellungen selbst vorgehalten werden müssen, sondern Ausstellung und Beratungsleistung von uns genutzt werden können und der Profipartner sich auf seine handwerkliche Leistung konzentrieren kann“, ergänzt Grellmann. Eröffnet wurde die erweiterte Ausstellung am 16. März bei der alljährlichen Hausmesse für Tischler, Schreiner, Zimmerer, Trockenbauer, Dachdecker und Architekten und Planer. 65 Aussteller aus der Industrie zeigten bei dieser Leistungsschau Produktneuheiten, gaben Infos zum neuesten Stand der Technik im Holzbau und zeigten, wie das Holz-Handwerk rationeller Arbeiten kann. Insgesamt konnten mehr als 320 Handwerker und Planer aus Bayern, Thüringen und Sachsen begrüßt werden. Die Aussteller, die aus dem gesamten Bundesgebiet anreisten, bestätigten einen erfolgreichen Tag. „Es ist bemerkenswert, dass sich bei vollen Auftragsbüchern so viele Profis auf den Weg zu einer Messe machen“, so Grellmann. Außerdem treffe man selten bei einer solchen Veranstaltung ein so fachkundiges und interessiertes Publikum an. 100 Rezepte für Pflanzideen So werden Garten, Balkon und Terrasse schön Wer wunderschöne und zugleich einfache Pflanzen-Arrangements für den eigenen Balkon, die Terrasse, Fensterbank oder den Garten kreieren möchte, findet dazu in einem jetzt erschienenen Buch zahlreiche Inspirationen. „100 inspirierende Pflanzideen“ (ISBN 978-3- 7843-5538-2, 24 Euro) heißt der Ratgeber aus dem Landwirtschaftsverlag, der übersichtlich einzelne Projekte für Frühling, Sommer, Herbst und Winter vorstellt. Durch die „Zutaten“-Listen sind die Ideen besonders leicht nachzugestalten. Darunter finden sich zum Beispiel Vorschläge für gelungene Zusammenstellungen auf kleinstem Raum in Kübeln oder Pflanzgefäßen, aber auch Inspirationen für die Gestaltung ganzer Beetflächen. Damit die Umsetzung auch Anfängern gelingt, gibt es zudem hilfreiche Informationen zu Grundlagen wie dem richtigen Standort, geeigneten Gefäßen, zu Erden, Düngern und nützlichem Zubehör sowie zur Pflanzenpflege und zum Pflanzenschnitt. Das Buch ist im Landwirtschaftsverlag Münster erschienen. Foto: Landwirtschaftsverlag

3907539-10-1