Aufrufe
vor 3 Monaten

mach was! - Januar 2020

  • Text
  • Magazin
  • Eltern
  • Beruf
  • Unternehmen
  • Bewirb
  • Mechatroniker
  • Bewerbung
  • Bilden
  • Chemnitz
  • Mach
  • Ausbildung

mach

mach was ! WAS WILL ICH WERDEN? Der Weg an die Hochschule So bewirbst du dich um einen Studienplatz Du hast dich für einen Studiengang und die passende Hochschule entschieden? Nun musst du dich noch bewerben. Wie das funktioniert, erklärt dir die Redaktion von „mach was!“ auf den nächsten beiden Seiten. Grundsätzlich erfolgt die Bewerbung um einen Studienplatz an den meisten Hochschulen heutzutage nur noch online –eskann aber sein, dass du später manche Dokumente noch per Post oder persönlich abgeben musst.Die Bewerbungsverfahren –und auch die notwendigen Unterlagen –unterscheiden sich von Studiengang zu Studiengang. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen. Eine Zulassungsbeschränkung kann nur an einer einzelnen Hochschule oder bundesweit gelten. Zulassungsfreie Studiengänge Hier ist die Bewerbung relativ einfach: Die meisten Hochschulen bieten dafür eigene Online-Portale an, bei denen du dich zunächst per E-Mail registrieren musst,anschließend kannst du das Portal benutzen. Manchmal musst du in diesem Portal auch schon die ersten Unterlagen einreichen –ander TU Chemnitz beispielsweise ein Passbild, das mal auf deinem Studentenausweis landen wird. Andere Unterlagen müssen per Post eingeschickt werden –inChemnitz beim Erststudium beispielsweise der Antrag auf Immatrikulation, den du im Online-Portal ausfüllst,beglaubigte Kopien deines Abiturzeugnisses und eine Versicherungsbescheinigung deiner Krankenkasse, in Freiberg zusätzlich ein adressierter A5-Umschlag. Außerdem musst du die Gebühren für dein erstes Semester bezahlen –jenach Hochschule und Ort sind diese unterschiedlich hoch, weil zum Beispiel Semestertickets für den ÖPNV mit dabei sind. Vor dem Beginn des Semesters erhältst du dann eine Bestätigung über deine Zulassung zum Studium –und entweder per Post oder persönlich deinen Studentenausweis und Hinweise zum Studienstart. Lokal zulassungsbeschränkte Studiengänge Manche Studiengänge sind an einzelnen Hochschulen zulassungsbeschränkt,weil die Fächer sonst vor Ort zu viele Studienanfänger hätten. Deshalb gelten hier regelmäßig Fristen für die Bewerbung –für einen Start im Wintersemester oft der 15. Juli des gleichen Jahres. Achte unbedingt darauf,dass du diese Frist einhältst! Grundsätzlich bewirbst du dich hier ähnlich wie bei den zulassungsfreien Studiengängen im Portal der jeweiligen Uni, manchmal vorgeschaltet ist eine Registrierung beim bundesweiten Portal hochschulstart.de 24 (zum Beispiel, wenn du Soziale Arbeit in Mittweida studieren möchtest). Du brauchst im Bewerbungsverlauf ähnliche Unterlagen wie bei den zulassungsfreien Studiengängen, also Passbild, beglaubigtes Abiturzeugnis und Versicherungsbescheinigung der Krankenkasse. Manchmal werden zusätzlich „Motivationsschreiben“von dir verlangt –damit am Ende nicht nur die Abi-Note zählt.Gegebenenfalls kannst du auch durch abgeleistete Dienste oder über eine gerichtliche Entscheidung Vorteile gegenüber anderen Bewerbern geltend machen –und einen Antrag auf bevorzugte Zulassung stellen. Etwa sechs Wochen vor Semesterstart bekommst du dann Fortsetzung auf Seite 26