Aufrufe
vor 4 Monaten

mach was! - Januar 2021

  • Text
  • Ausbildung
  • Mach
  • Studium
  • Chemnitz
  • Unternehmen
  • Menschen
  • Bilden
  • Arbeit
  • Beruf
  • Zeit
  • Januar

mach

mach was ! BERUFE IM PORTRÄT Gefeiert wird immer, wenn auch manchmal nur in kleinerem Rahmen. Doch egal, welcher Anlass, ob Hochzeit, runder Geburtstag, Firmenweihnacht oder Abi-Ball – damit sich die Festgesellschaft so richtig wohl fühlen kann, braucht es ein paar dienstbare Geister, die fürs passende Ambiente sorgen. Party-Alaaaarm! Arbeiten, wenn andere feiern Zum Beispiel: Restaurantfachleute Sind deine Gäste zufrieden, bist du es auch – auch, wenn es einmal richtig spät wird. Das liegt nicht nur am Trinkgeld, das du am Ende des Abends vielleicht bekommen wirst, sondern vor allem an deiner ausgeprägten Freundlichkeit. Als Restaurantfachfrau/ -fachmann bist du ganz nah am Gast. Wenn die Feier läuft, sorgst du dafür, dass niemand vor einem leeren Glas oder einem schmutzigen Teller sitzen muss. Doch deine Arbeit beginnt im Regelfall schon vor der Party: Du berätst die Veranstalter der Feier bei der Menüauswahl und erstellst entsprechende Angebote. Du sorgst dafür, dass der Veranstaltungsraum und die Festtafel dem Anlass angemessen gestaltet sind – durch sauberstes Besteck und kreative Serviettengestaltung zum Beispiel. Du empfängst die Gäste und begleitest sie durch den Abend. Und auch, wenn der letzte Gast gegangen ist, ist deine Arbeit nicht vorbei: Das Aufräumen übernimmst du auch noch. Das alles lernst du in einer dreijährigen dualen Ausbildung in Restaurants oder Gaststätten, in Cateringservices oder Hotels und Pensionen. Zum Beispiel: Fotografen Was wäre eine Party ohne die entsprechende Dokumentation? Auch wenn Handykameras heute allgegenwärtig sind, wollen viele Festgesellschaften nicht auf ein paar professionelle Fotos verzichten – vor allem natürlich bei Hochzeiten. Als Fotograf*in hältst du dich die meiste Zeit im Hintergrund – je weniger die Menschen dich bemerken, desto schöner werden die Bilder. Doch in den wichtigsten Momenten trittst du in Erscheinung, sorgst dafür, dass alle Details und vor allem die „Hauptdarsteller*innen“ im rechten Licht erscheinen und dass im Gruppenfoto jeder Gast lächelt. Du bist „die Erinnerung“ deiner Auftraggeber – und solltest deshalb unbedingt genügend Speicherplatz dabei haben. Auch nach der Party ist deine Arbeit 56 nicht vorbei: Du wählst die besten Fotos aus, investiert Zeit in die digitale Nachbearbeitung und gegebenenfalls auch noch in die Inszenierung der Bilder in hübsch gestalteten Alben oder Rahmen. Auch wenn viele Fotograf*innen den Job aus dem eigenen Hobby heraus ergriffen haben, ist es auch ein Lehrberuf: In der dreijährigen Ausbildung musst du dich auch mit Fächern wie Mathematik oder Optik beschäftigen, lernst alles über die Arbeit im Foto studio oder bei Außeneinsätzen. Spätestens dann wirst du wissen, was der Unterschied zwischen einem Schnappschuss und einem Profi-Foto ist. Zum Beispiel: Standesbeamte Bräute und Bräutigame kommen und gehen, manche lassen sich auch wieder scheiden – aber du bleibst. Denn du stellst die Frage der Fragen: „Willst du die hier anwesende XXX zu deiner Frau nehmen?“ Wer als Standesbeamte*r tätig werden möchte, muss zunächst eine Beamtenlaufbahn im mittleren oder gehobenen Dienst durchlaufen – das heißt, es braucht mindestens die mittlere Reife oder das Abitur. In einigen Bundesländern ist auch eine Weiterbildung vom Verwaltungsfachangestellten in einem Lehrgang zum Standesbeamten möglich. Auf jeden Fall: Vater Staat wird dein Arbeitgeber – mit allen notwendigen Bedingungen wie Schwören auf die Verfassung, Verzicht aufs Streikrecht und so weiter. Dass du mit dieser Ausbildung tatsächlich Standesbeamte*r wirst, ist aber nicht sicher – dein Arbeitgeber kann dich in jedem Amt einsetzen, wo er dich benötigt (Qualifikation vorausgesetz). Wenn du tatsächlich Standesbeamte*r bist, kümmerst du dich nicht nur um Eheschließungen, auch viele andere Verwaltungsangelegenheiten gehören zu deinen Aufgaben: Standesbeamte dokumentieren Todesfälle und Geburten, sie prüfen Ehe- und Adoptionsfähigkeit und regeln Fragen bezüglich der Namensgebung. Texte: vtz / Fotos: adobe stock

mach was ! VOGTLANDKREIS AUSBILDUNG BEI LINHARDT Jetzt bewerben #LINHARDTfamilie KOMM IN UNSER TEAM UND ENTDECKE UNSERE AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN! LINHARDT ist mit drei deutschen und zwei internationalen Standorten einer der führenden Verpackungshersteller in Europa. Nachhaltigkeit, Pioniergeist und Redlichkeit stecken unserem familiengeführten Unternehmen in den Genen. www.linhardt.com LINHARDT GMBH Zeulenrodaer Straße 49 07952 Pausa-Mühltroff Frau Anja Harnisch Tel +49 (0) 37432/605-62 bewerbung.lp@linhardt.com Ausbildungsangebote 2021 Pflegefachfrau/Pflegefachmann Beginn: 01.09.2021 Dauer: 3 Jahre Staatlich anerkannte*r Heilerziehungspfleger*in Beginn: 06.09.2021 Dauer: 3 Jahre Staatlich anerkannte*r Erzieher*in Beginn: 06.09.2021 Dauer: 3 Jahre Staatlich geprüfte*r Sozialassistent*in Beginn: 06.09.2021 Dauer: 2 Jahre Ausführliche Informationen zu allen Aus- und Weiterbildungen, auch zu berufsbegleitenden Angeboten, sowie aktuelle Termine finden Sie im Internet oder rufen Sie uns unter 03744 182270 an. Wir beraten Sie gern! INFORMATION • BERATUNG • ANMELDUNG • Fachschule, Fachbereich Sozialwesen • Berufsfachschule für Pflegeberufe • Berufsfachschule für Sozialwesen Staatlich anerkannte Ersatzschulen Stauffenbergstraße 19 • 08209 Auerbach/V. www.sozialwesen-witt.de 57