Aufrufe
vor 2 Monaten

mach was! - September 2020

  • Text
  • Ausbildung
  • Mach
  • Chemnitz
  • Antwort
  • Beruf
  • Menschen
  • Unternehmen
  • Bilden
  • Studium
  • Arbeit
  • Magazin
  • September

Unsere Fragen... Frage

Unsere Fragen... Frage 1: Warum fiel deine Wahl gerade auf diesen Ausbildungsberuf? Frage 2: Wie lief dein erstes Ausbildungsjahr? Frage 3: Was gefällt dir an deinem Beruf besonders? Frage 4: Welche Tipps hast du für die nächsten neuen Azubis in deinem Betrieb? Jetzt sag schon! Azubis berichten von ihren Erfahrungen mit der Ausbildung Unter den vielen möglichen Berufen den richtigen zu finden – das ist vielleicht deine größte Herausforderung in den kommenden Wochen. Die Redaktion von „mach was!“ hat mal bei einigen Azubis in der Region nachgefragt, warum sie sich für ihre Ausbildung entschieden haben, welche Erfahrungen sie in den ersten Monaten gesammelt haben – und welche Tipps sie dir für die Berufswahl und die ersten Arbeitstage geben würden. Auf den nächsten Seiten findest du ihre Antworten... Julienne Tröger (18) lässt sich im Pflege- und Betreuungszentrum Haus Tanneneck Neidhardtsthal zur Pflegefachfrau ausbilden ANTWORT 1: Ich habe vorher eine Ausbildung zur Sozialassistentin begonnen. Da ich viele Praktika im Bereich Pflege absolviert habe und dadurch mein Interesse angeregt wurde, habe ich die erste Ausbildung abgebrochen, um lieber gleich die Ausbildung zur Pflegefachfrau zu beginnen. Die Wahl fiel auf diesen Ausbildungsberuf, da ich gerne mit Menschen zusammenarbeite und sie unterstütze. ANTWORT 2: In meiner Vorausbildung zur Sozialassistentin konnte ich bereits viele neue Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln. Ich möchte diese nun im 1. Ausbildungsjahr noch weiter vertiefen und die notwendigen theoretischen Kenntnisse erwerben. ANTWORT 3: Besonders gefällt mir an meinem Beruf die Zusammenarbeit mit Menschen und dass wir gemeinsam anderen helfen und sie unterstützen können. Info und Kontakt ANTWORT 4: Besonders wichtig ist die Teamarbeit – alle müssen an einem Strang ziehen und sich ergänzen. Wenn du gern deinen Mitmenschen durch deine Arbeit helfen möchtest und auch bereit bist, die notwendigen theoretischen Kenntnisse zu erwerben, dann bist du im Beruf der Pflegefachfrau wirklich genau richtig. Es wird einem in diesem Beruf sehr viel zurückgegeben, sodass man seine Entscheidung keinen Tag bereut. Pflege- und Betreuungszentrum Haus Tanneneck Neidhardtsthal GmbH (Tröger Unternehmensgruppe) Tannenzechenweg 1 · 08309 Eibenstock OT Neidhardtsthal Ansprechpartnerin für die Bewerbungen: Isabel Passauer · i.passauer@haus-tanneneck-neidhardtsthal.de Telefon: +49 37752 5551255 · www.haus-tanneneck-neidhardtsthal.de Eric Eppendorfer (18) ist Azubi zum Konstruktionsmechaniker im 2. Lehrjahr bei der C + P Industrietechnik GmbH & Co. KG | Freiberg ANTWORT 1: Große Bauwerke und riesige Stahlkonstruktionen finde ich beeindruckend. Außerdem interessiere ich mich sehr für Technik und Handwerk. Ein Bürojob wäre überhaupt nicht mein Ding! Ich muss abends sehen, was ich tagsüber geleistet habe. Am Ende soll ein fertiges, greifbares Produkt stehen. Wenn irgendwo eine riesige Industriehalle gebaut wird und die ganze Stahlkonstruktion nur funktioniert, weil ich einzelne Teile dafür gefertigt habe, dann ist das einfach ein cooles Gefühl! ANTWORT 2: Im ersten halben Jahr war ich zur theoretischen Ausbildung in der Berufsschule und zur praktischen Ausbildung bei SAXONIA-BILDUNG. Dort machte ich eine Metallausbildung und lernte Bohren, Kanten, Feilen und Brennschneiden sowie Lichtbogenhandschweißen und Gasschweißen. Danach ging es dann weiter in den Ausbildungsbetrieb. Dort kann ich mein Wissen praktisch anwenden und meine Fertigkeiten verfeinern. Ich arbeite ganz normal im Team mit. Parallel gehe ich natürlich weiter in die Berufsschule. ANTWORT 3: Schweißen macht richtig viel Spaß! Aber eigentlich ist alles super: die Arbeit ist abwechslungsreich und ich lerne viel von meinen Kollegen. Als Konstruktionsmechaniker sind Kopf und Körper gefragt. Wir lernen, komplexe technische Zeichnungen zu lesen, zu verstehen und natürlich umzusetzen. Aber man braucht auch Muskelkraft – schwere Maschinen dürfen einen nicht abschrecken. Und ich erlebe hautnah mit, wie große, zum Teil ziemlich komplizierte Bauteile entstehen. 40 ANTWORT 4: Traut Euch! Konstruktionsmechaniker ist jetzt vielleicht nicht der Berufswunsch, den man als Schüler direkt als erstes im Kopf hat. Aber ich kann nur sagen: riesige Stahlträger und große Bauwerke sind wirklich cool und faszinierend. Der Job ist abwechslungsreich und es macht einen schon stolz, wenn man sagen kann: An diesem Gebäude habe ich mitgebaut! Ich finde, Stahl ist ein spannender Werkstoff, an den man sich auf jeden Fall rantrauen sollte! Info und Kontakt C + P Industrietechnik GmbH & Co. KG Himmelfahrtsgasse 31 · 09599 Freiberg Ansprechpartnerin für die Bewerbungen: Ulrike Bonacker · karriere@cpbau.de Telefon: +49 6464 929-210 www.cpbau.de/standorte/freiberg/

snop AUTOMOTIVE mach was ! ZWICKAUER LAND …formt mit Dir die Zukunft Unsere Ausbildungs- und Studienangebote • Mechatroniker (m / w / d) • Werkstoffprüfer (m / w / d) • Industriemechaniker (m / w / d) • Werkzeugmechaniker (m / w / d) • Maschinen- und Anlagenführer (m / w / d) • Elektroniker für Automatisierungstechnik (m / w / d) • Duales Studium Industrielle Produktion – Produktionstechnik oder Fertigungsmesstechnik / Qualitätsmanagement • Duales Studium Industrie (BWL / Managem.) • Studium im Praxisverbund – Maschinenbau mit integrierter Berufsausbildung zum Werkzeugmechaniker (m / w / d) Dein Profil • Gute Leistungen im mathematischnaturwissenschaftlichen Bereich • Ausgeprägtes technisches Verständnis • Motivation, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit Deine Vorteile bei Snop ✓ Attraktive Ausbildungsvergütung, Urlaubsund Weihnachtsgeld, betriebl. Altersvorsorge ✓ 30 Tage Urlaub ✓ Kooperation mit exzellenten Ausbildungspartnern ✓ Arbeit in einem hochmotivierten Team ✓ Sehr gute Übernahmechancen nach erfolgreich bestandener Prüfung ✓ Individuelle Weiterentwicklungsmöglichkeiten Über uns Im März 2019 wurde Tower International Europa von der französischen FSD-Gruppe übernommen und firmiert seither unter Snop Automotive. Die FSD-Gruppe, ein Hersteller von Strukturkomponenten und Karosseriebaugruppen für die Automobilindustrie, beschäftigt heute ca. 9.000 Mitarbeiter und ist an 40 Produktionsstandorten in 14 Ländern tätig. Das ehemalige Trabantwerk in Zwickau ist das größte Werk von Snop in Deutschland und verfügt über neueste Technologien der Kalt- und Warmumformung. Dein Kontakt Snop Automotive Zwickau GmbH Michelle Strobel Kopernikusstraße 60, 08056 Zwickau 0375/44 80 253 Wir freuen uns auf deine Bewerbung über unser Karriere-Portal: https://jobs.snopautomotive.com Es gab nie einen besseren Zeitpunkt, Teil des Tenneco Teams zu werden. Wir sind ein weltweit tätiger Konzern in der Automobilindustrie, der für fast jede bekannte Automarke Komponenten ent wickelt und herstellt. Wir machen Fahrzeuge sicherer und sauberer. Unsere Produkte und Technologien verbessern den Kraftstoff verbrauch, reduzieren Emissionen und erhöhen die Sicherheit von Fahrzeugen. Mit unserem breit aufgestellten Portfolio, globaler Reichweite, hohem Qualitätsanspruch und unserer Wettbewerbsfähigkeit sind wir ein hervor ragender Partner für Ihre Karriere. Tenneco hat rund 78.000 Mitarbeiter weltweit und bietet eine Fülle abwechslungsreicher Aufgaben und Disziplinen mit außergewöhnlichen Karrieremöglich keiten rund um den Globus. BEWIRB DICH JETZT UND GESTALTE DEINE ZUKUNFT MIT UNS Tenneco Zwickau GmbH Frau Michaela Hempfing Hilferdingstraße 8 08056 Zwickau In der Nähe des Hauptbahnhofes: ca. 10 Gehminuten entfernt Telefon: 0375 / 825226 E-Mail: karriere-zwickau@tenneco.com FOLGENDE BERUFE BILDEN WIR AUS m / w / d: • Elektroniker für Automatisierungstechnik • Industriemechaniker • Konstruktionsmechaniker Fachrichtung Feinblechbau • Fachkraft für Lagerlogistik • Mechatroniker • Werkzeugmechaniker Fachrichtung Vorrichtungstechnik WAS WIR BIETEN: • Ausbildung in Kooperation mit dem Volkswagen Bildungsinstitut • 28 Urlaubstage pro Jahr • Attraktive Vergütung • Weihnachts- und Urlaubsgeld • Gute Übernahmeaussichten nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss • Firmenparkplätze • Betriebliche Altersvorsorge DEIN PROFIL: • Gute Noten in Mathematik, Physik, Informatik • Technisches Verständnis • Räumliches Vorstellungsvermögen • Handwerkliches Geschick • Körperliche Belastbarkeit • Sorgfalt und Genauigkeit • Flexibilität und Teamorientierung • Hohes Maß an Zuverlässigkeit • Bereitschaft zur Schichtarbeit 41