Aufrufe
vor 3 Wochen

Magazin - Wir heiraten - 25.11.2019

  • Text
  • Heiraten
  • Ewigkeit
  • Hochzeit
  • Schmuck
  • Braut
  • Markt
  • Trauung
  • Schloss
  • Chemnitz
  • Paare

» Fotografie Ewigkeit

» Fotografie Ewigkeit Wir heiraten Kosten und Erinnerungen Wie der Wert einer Hochzeit möglichst lange erhalten bleibt I In diesem Sommer wurde viel über das Thema „Hochzeit“ gesprochen, nicht zuletzt durch die Megatrauung von Heidi Klum und Tom Kaulitz. Eigentlich war es eine heimliche Hochzeit. Und trotzdem schafften es Paparazzi und auch Gäste der Party, einige Schnappschüsse ins Netz zu stellen. Nicht zuletzt postete Braut Heidi anschließend selbst einige Aufnahmen im sozialen Netzwerk. Die Kosten für eine gesamte Hochzeit Doch was kostet so eine Hochzeit eigentlich? Von fünf Millionen Dollar, so spekulierte die Klatschpresse, sei bei Klums Hochzeit die Rede gewesen. Das Portal ProntoPro.de hat die durchschnittlichen Kosten für eine Hochzeit in Deutschland berechnet. Das Ergebnis: Mit 20.770 Euro müssen die Deutschen in einer Stadt wie Frankfurt am Main am meisten fürs Heiraten bezahlen. Für eine stressfreie Organisation der Hochzeit entscheiden sich viele Deutsche für die Buchung eines Hochzeitsplaners. Diese kosten zwischen 1.700 Euro bis 3.500 Euro. Für die Blumendeko im Innen- und Außenbereich muss mit durchschnittlich 900 Euro gerechnet werden. Auch das Essen spielt eine zentrale Rolle. Es soll nicht nur gut schmecken, auch eventuelle Unverträglichkeiten und Diäten der Gäste sind zu berücksichtigen. Bei einer Feier mit 100 Gästen fallen für das Catering durchschnittlich 9.000 Euro an. Für eine Hochzeitstorte als besonderes Highlight kommen zusätzlich 350 Euro hinzu. Für die musikalische Begleitung müssen durchschnittliche Kosten von 1.200 Euro eingeplant werden. Ein Friseurbesuch für den perfekt gestylten Auftritt kostet durchschnittlich 600 Euro. Und damit der glückliche Tag mit all seinen kostspieligen Anzeigensonderveröffentlichung 20 |

Ewigkeit Wir heiraten Fotografie « Facetten auch lange in Erinnerung bleibt, sorgt ein Hochzeitsfotograf laut Schätzungen des Portals mit etwa 2.000 Euro bis 3.000 Euro für unvergessliche Bilder. Eine Heirat kostet in Deutschland laut ProntoPro durchschnittlich 19.679,58 Euro. Und während eben die Eheschließung in Frankfurt am Main am teuersten ist, so käme man demnach in Berlin mit 15.621 Euro vergleichsweise am Günstigsten weg. Anzeigensonderveröffentlichung Die schönsten Erinnerungen festhalten Doch gerade weil die Hochzeit ein teures Vergnügen ist, möchten die Brautpaare den Tag ihres Lebens für die ferne Zukunft festhalten. Denn Hochzeitsfotos gehören genauso zur Trauung dazu wie Brautkleid, Anzug, Eheringe und das Hochzeitsessen. Es werden emotionale Momente festgehalten, romantische Posen eingefangen, humorvolle Kunstwerke geschossen und der Tag der Eheschließung für immer in Erinnerung verankert. Da die Hochzeitsfotos einen großen Stellenwert bei Braut und Bräutigam haben, ist es sinnvoll sich einige Dinge im Vorfeld zu überlegen. Denn bei der Suche nach dem richtigen Fotografen gibt es für die angehenden Eheleute einiges zu beachten. Zuerst einmal sollte sich das Brautpaar Gedanken machen, wie sie sich | 21