Aufrufe
vor 3 Wochen

Magazin - Wir heiraten - 25.11.2019

  • Text
  • Heiraten
  • Ewigkeit
  • Hochzeit
  • Schmuck
  • Braut
  • Markt
  • Trauung
  • Schloss
  • Chemnitz
  • Paare

» Fotografie Ewigkeit

» Fotografie Ewigkeit Wir heiraten ihre Hochzeitsfotos vorstellen. Hierbei gibt es neben den klassischen beziehungsweise traditionellen Bildern auch die Möglichkeit, moderne und extravagante Fotos entstehen zu lassen. Deswegen ist es für jedes Brautpaar unabdingbar, sich über den Stil der einzelnen Fotografen zu informieren. Das Hochzeitsportal weddix.de informiert in seinem Ratgeberteil darüber, dass jeder Fotokünstler eine ganz persönliche Art hat, Fotos zu schießen und Braut und Bräutigam in Szene zu setzen. Die Frage, die sich Braut und Bräutigam im Vorfeld stellen müssen ist, welche Art von Hochzeitsbildern die Richtigen für sie sind. Durch ein persönliches Gespräch mit dem ausgewählten Fotografen, bei dem dringend auf die eigenen Wünsche und Vorstellungen eingegangen werden sollte, können unangenehme Überraschungen am Hochzeitstag vermieden werden. Das Brautpaar sollte zu dem persönlichen Gespräch mit dem Fotografen auch eigene Inspirationen mitbringen, um die persönliche Vorstellung der Bilder zu verdeutlichen. Wichtig ist, dass der jeweilige Hochzeitsfotograf bewusst in die Hochzeitsplanung mit eingebunden wird. Denn so kann er auch eigene Ideen und Anregungen beisteuern. Neben der Übereinstimmung im technischen Bereich, sollte ein besonderes Augenmerk auf die menschliche Ebene gelegt werden. Eine gute Kooperation Um die bestmögliche Zusammenarbeit zwischen Brautpaar und Fotografen zu garantieren, ist es wichtig, dass die Chemie zwischen beiden Parteien stimmt. Denn der Fotograf trägt die Verantwortung für die emotionalen Bilder. Eine kluge Planung verhindert späteren Stress während des offiziellen Shootings. Optimal ist es, wenn sich das zukünftige Ehepaar im Vorfeld über eine romantische Kulisse nahe des Trauortes oder der Hochzeitslocation informiert. Wenn ein Shooting in natürlicher Atmosphäre geplant wird, empfiehlt sich zum Beispiel bequemes Schuhwerk. Besondere Momentaufnahmen auf Feldern, Wiesen oder im Wald machen in Highheels wenig Spaß. Der beste Zeitpunkt für die offiziellen Hochzeitsfotos ist in den frühen Morgen- oder Abendstunden, da in dieser Zeit das natürliche Licht eine Anzeigensonderveröffentlichung 22 |

Ewigkeit Wir heiraten Fotografie « Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie. Friedrich Dürrenmatt (1921 – 1990) Dramatiker und Maler schöne Atmosphäre schafft. Eine nahegelegene Szenerie spart auch Zeit und Aufwand, weil die Hochzeitsgäste so nicht lange sich selbst überlassen sind und dennoch entspannt und emotionale Kunstwerke entstehen können. Die Organisation einer Ausweich-Kulisse bei Schlechtwetterprognose muss zudem im Auge behalten werden. Die Gesellschaft bei Laune halten Damit sich bei den geladenen Hochzeitsgästen während des Shootings keine Langeweile ausbreitet, sollten ein paar Vorbereitungen getroffen werden. Das kann Kaffee und Kuchen sein oder ein Warming-up Spiel für die Gäste. Natürlich kann das Brautpaar auch ein witziges Fotoshooting mit einer Photobooth für die Hochzeitsgäste organisieren. Eine konkrete Vorstellung haben Eine schöne Art, die Hochzeitsbilder besonders in Szene zu setzen, sind Fotos in Aktion. Der Bräutigam trägt seine Braut beispielsweise Huckepack, Braut und Bräutigam springen in die Luft oder andere bewegte Momente. Die Brautpaare können zusätzlich zu einem Fotografen noch ein Photobooth oder eine Funbox aufstellen. « Fotos: iStockphoto.com, © meatbull, © kieferpix, © golubovy, © kinemero Anzeigensonderveröffentlichung | 23