Aufrufe
vor 6 Monaten

Reisemagazin - 04.01.2020

12 Urlaubsplanung:

12 Urlaubsplanung: Kroatien sehr beliebt Besonders deutsche Urlauber schätzen das Land Kroatien wird bei Touristen immer beliebter. Bis Ende November wurden bereits 20 Millionen Touristen gezählt. Für das Land in Südeuropa ist das ein absoluter Rekord. „Der kroatische Tourismus hat in den vergangenen Jahren neue Höhen erreicht, zahlreiche neue, qualitativ hochwertige Beherbergungsbetriebe haben ihre Türen geöffnet, neue Angeboteentstandenund der Tourismus hat sich zu einem wahren Motor der Wirtschaft entwickelt“, sagte der kroatische Tourismusminister Gari Cappelli bei der Vorstellung der Zahlen. Aus Branchenkreisen heißt es, dass eine große Anzahl von Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften ein umfassenderes Programm für Kroatien für dieses Jahr angekündigt hat. Im vergangenen Jahr kamen die meisten europäischen Touristen aus den Ländern Deutschland, Österreich, Polen und Italien nach Kroatien, allerdings haben auch US-Amerikaner, Australier und Kanadier das Land mit seiner ganz besonderen Mischung aus Meer und Strand, Bergen und bezaubernden Städten für sich entdeckt. Bei den Reisezielen verzeichneten Dubrovnik, Rovinj, Porec, Split und Medulin die meisten Übernachtungen. ANZEIGE REISEJOURNAL 2020 ···················································································································································································································································································································································································· SONDERAUSGABE Das Programm auf der Bühne Tolles Rahmenprogramm wartet auf Besucher der „Reisen &Caravaning“ Freitag, 10. Januar 10.25Uhr: Wladiwostok 10.50 Uhr: „30 Jahre Happyday“ 11.20Uhr: Moskau 11.55 Uhr: Irland 12.45Uhr: Safari in Ostafrika 13.15 Uhr: Urlaubstraum kontra Alptraum: Worauf Sie bei der Reiseplanungachten sollten. 14 Uhr: Messekonzert mit OlafBerger 15 Uhr: Mein Schiff –Ihre Wohlfühlschiffe 15.35 Uhr: Präsentation LangReisen 16 Uhr: Tombola 16.30 Uhr: Europa Park&Rulantica mit Ingo Dubinski 17 Uhr: Gambia 17.35 Uhr: Grenzenlos Expeditionen –Abenteuer pur! Samstag, 11. Januar 10.10 Uhr: musikalische Reise durch den Harz 10.35 Uhr: „30 Jahre Happyday“ 11.15Uhr: Europa Park&Rulantica mit IngoDubinski 11.50Uhr: Moskau 12.25 Uhr: Wenn einer eine Reise tut–Reisetipps vom Spezialisten 12.45 Uhr: Grenzenlos Expeditionen –Abenteuer pur! 13.10Uhr: Präsentation Lang Reisen 13.30 Uhr: Mein Schiff - Ihre Wohlfühlschiffe 14.05Uhr: Husky&Polarlicht 14.35Uhr: EuropaPark&Rulantica mit IngoDubinski 15 Uhr: Südafrika: Auf der Spur der großen Fünf 15:50Uhr: Tombola 16.25Uhr: sonnenklar Highlights 17 Uhr: Gambia 17.25Uhr: Tansania: Ein Traum von Afrika Sonntag, 12. Januar 10.25 Uhr: musikalische Reise durch den Harz 10.35 Uhr: Urlaub individuell: Wie Ihre Wünsche oder Pauschalreise? 10.55 Uhr: Von Alaska nach Feuerland mit Thomas Meixner 11.20 Uhr: PräsentationLang Reisen 11.40 Uhr: sonnenklarHighlights 12.15 Uhr: EuropaPark &Rulantica mit Ingo Dubinski 12.50 Uhr: Mein Schiff – Ihre Wohlfühlschiffe 13.25 Uhr: Indien: Einfach unglaublich 14 Uhr: Manaslu-Umrundung: Der Berg derSeelen 14.30 Uhr: Südafrika: Auf der Spur der großen Fünf 15.20 Uhr: Roadtrip durch Albanien: Schotter statt Asphalt 15.55 Uhr: Tombola 16.25 Uhr: Moskau 17 Uhr: Europa Park &Rulantica mit IngoDubinski ANZEIGEN 4. Januar 2020 4049003-10-1 4049771-10-1 4049773-10-1

4. Januar 2020 13 Urlaubsplaner 2020: Eigenes Land ist Deutschen Reise wert Urlaub im eigenen Land steht nach wie vor sehr hoch imKurs REISEJOURNAL 2020 ···················································································································································································································································································································································································· SONDERAUSGABE ANZEIGEN Das Allgäu, hier der Forggensee bei Füssen, ist das beliebteste Autoreiseziel bei den Urlaubsregionen in Deutschland ist seit jeher das beliebteste Reiseland der Deutschen. Für den Sommer 2019 hat das eine aktuelle Studie des ADAC gerade eindrücklich belegt: Bei einer Auswertung von mehr als 610.000 Urlaubsrouten, über die sich ADAC- Mitglieder in der touristischen Beratung des Automobilclubs im Zeitraum Januar bis Juli 2019 informiert, zeigte sich, dass 30,5 Prozent der Reisen von Clubmitgliedern im eigenen Land gemacht werden. Verglichen mit dem Vorjahr (29,1 Prozent) steigert Deutschland seine Beliebtheit sogar mehr als alle übrigen europäischen Reiseländer. Zudem ist der Abstand zum Zweitplatzierten deutlich –Italien verteidigt mit 17,8 Prozent Platz zwei. Auf dem dritten Platz folgt die Türkei (11,2 Prozent). Rang vier belegt Kroatien (9,5 Prozent) vor Österreich (7,2 Prozent) auf Platzfünf. Das beliebteste Autoreiseziel bei den Urlaubsregionen in Deutschland ist das südliche Oberbayern/Allgäu mit 12,3 Prozent von den insgesamt 111.000 Routenplanungen der ADAC-Mitglieder für deutsche Destinationen. Auf den zweiten Platz findet sich Schleswig-Holstein mit 8,3 Prozent. Mecklenburg-Vorpommern mit der Ostseeküste landet auf Platz drei mit 7,6 Prozent. Es folgen die Ostfriesischen Inseln mit sechs Prozent auf Platz vier und der Schwarzwald mit 5,6 Prozent auf Platzfünf. Besonders erfreulich: Deutschland ist nicht nur den Deutschen eine Deutschland. Foto: mmphoto/stock.adobe.com Reise wert. So wächst die Beliebtheit Deutschlands als Reiseziel im europäischen Wettbewerb weiterhin überdurchschnittlich. Das belegt eine Zwischenauswertung der World-Travel-Monitor-Daten für die Monate Januar bis August durch das Marktforschungsunternehmen IPK International im Auftrag der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT). Demnach legten Deutschland-Reisen aus Europa um vier- Prozent zu, obwohl die Zahl der Auslandsreisen der Europäer insgesamt im Vergleichszeitraum nur um 2,5 Prozent anstieg. Europa ist mit großem Abstand die wichtigste Quellregion für dendeutschen Incoming-Tourismus. Wachstumsimpulse aus den Überseemärkten lieferte Nordamerika mit plus drei Prozent. ANZEIGE 4049769-10-1 4049767-10-1