Aufrufe
vor 3 Monaten

Reisemagazin - 04.01.2020

14 REISEJOURNAL 2020

14 REISEJOURNAL 2020 Reisebereitschaft bleibt groß Mehrtägige Urlaubsreisen legen zu –Trend bei Tagesreisen zum Umstieg vom PKW auf die Bahn 4. Januar 2020 ···················································································································································································································································································································································································· SONDERAUSGABE IMPRESSUM DasReisejournal 2020 erscheintals Beilage in der „Freien Presse“ und im BLICK Chemnitz Mehr Tage auf Übernachtungsreisenaber weniger Tagesausflügeals im Vorjahr: Diese Vorabbilanz des Reisejahrs 2019 geht aus dem aktuellen Tourismusindex des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft hervor.Unter dem Strich stehen rund 1,7 Milliarden private Reisetage der Deutschen und damit 0,5 Prozent weniger als 2018. „Ihre Reiselust und ihre Urlaubsreisen lässt sich der Großteil der Bürger trotz größerer konjunktureller Unsicherheit und trotz der moralisch aufgeheizten Klimadebatte nicht nehmen“, kommentierte BTW-Präsident Dr.Michael Frenzel das Ergebnis. „Auch wenn wir durch das Minus bei den Tagesausflügen knapp an einem neuen Rekordjahr vorbeigeschrammt sind, bleibt festzuhalten, dass wir 2019 eine stabile Entwicklung der Reisetage auf ohnehin bereits sehr hohem Niveau erlebt haben. Die viel herbeigeredete Flug- und Kreuzfahrtscham spiegelt sich im Reiseverhalten nicht wider.“ Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Auch auf das Flugzeug Das leichte Minusdes Jahres 2019 könnte 2020auchwiederausgeglichen werden. Für 2020 prognostiziert der Tourismusindex auf Basis der Verbraucherbefragung der Gesellschaft für Konsumforschung ein Wachstum von 0,5 Prozent Reisetagen. Im Zuge der Klimadiskussion wird häufig die Wahl der Verkehrsmittel thematisiert. Eine Sonderauswertung zu diesem Thema zeigt, dass setzen die Urlauber gern, umanihr Traumziel zu kommen. Foto: lassedesignen/stock.adobe.com die Deutschen bei den Tagesreisen, die sichfastausschließlichauf innerdeutsche Ziele konzentrieren, durchaus bereit sind, Verkehrsmittel zu wechseln: So gingen die Tagesreisen mit dem PKW in den ersten neun Monaten des Jahres überdurchschnittlich stark zurück (-7 Prozent), mit der Bahn hingegen legten sie zu (+2 Prozent). Beimehrtägigen Reisen zeigte sich ein anderes Bild: Während die Aufenthaltstage bei Flug- oder PKW- Anreise zulegten (je +1 Prozent), gingen sie bei Urlauben mit Bahnanreise leicht zurück (-3 Prozent). Bei Reisen ins europäische Ausland, ins nördliche Afrika sowie in den Nahen Osten legte die Flugreise im Vergleich zu sonstigen Verkehrsmitteln sogar überproportional zu (+2 Prozent). „Dieses differenzierte Bild zum Thema zeigt auch“, so Frenzel, „dass die vielzitierte ‚Flugscham‘ in der Breite der Bevölkerung offensichtlich nicht existiert.“ Der Trend ging 2019 weg vom Tagesausflug (-6 Prozent) hin zur mehrtägigen Reise (+2 Prozent Reisetage): Besonders deutlich zeigte sich diese Verschiebung bei Wellness- und Eventreisen. Zudem haben die Deutschen deutlich seltener Tagesausflüge zu Verwandten und Bekannten gemacht als im Vorjahr(-7 Prozent).Bei den mehrtägigen Privatreisen waren nicht nur Wellness- und Eventreisen beliebter als zuletzt, sondern auch Städtetrips sowie Kreuzfahrten. HERAUSGEBER/VERLAG Chemnitzer Verlag und Druck GmbH &Co. KG (CVD) Geschäftsführer: Dr.Michael Tillian Verlag Anzeigenblätter GmbH Chemnitz Geschäftsführer: Tobias Schniggenfittig Brückenstraße15, 09111 Chemnitz ANZEIGEN TorstenMüller Lutz Wienhold REDAKTION Christian Wobst DRUCK Chemnitzer Verlag und Druck GmbH &Co. KG Für dieses Produkt gilt eine Sonderpreisliste einschließlich der Allgemeinen und Zusätzlichen Geschäftsbedingungen des Verlags. FotoTitelseite: ArtMarie/istockphoto.com ANZEIGE 4050153-10-1

4049818-10-1