Aufrufe
vor 8 Monaten

Willkommen im Erzgebirge | 03/2018

  • Text
  • Freiberg
  • Erzgebirge
  • Dorf
  • Kurort
  • Seiffen
  • Schloss
  • Stadt
  • Chemnitz
  • Talsperre
  • Zwickau
  • Willkommen

18 FREIBERG

18 FREIBERG Generalmusikdirektor Raoul Grüneis dirigiert die Mittelsächsische Philhamonie zum Bergstadtfest in Freiberg. Fotos (2): Wieland Josch Zum Projekt Kunst im Park treffen sich Chöre und Musiker in Freiberg. FREIBERG In Freiberg singt und klingt es Hier wird nicht nur die Tradition und Geschichte des Bergbaus gelebt. Hier ist auch die Musik zu Hause, was allein schon die Tatsache verdeutlicht, dass der berühmteste Orgelbauer, nämlich Gottfried Silber mann, in der Stadt seine bedeutendsten Werke schuf. Die Große Silbermann-Orgel im Dom St. Marien ist da nur ein Beispiel. Volkstümliches und geistliches Liedgut war auch unter den Bergleuten sehr verbreitet, und so wundert es nicht, dass bis in die heutige Zeit in Freiberg viel und kräftig gesungen wird. In diesem Jahr, in dem man den Silberrausch feiert, kommt diese Liebe zur Musik auch immer wieder im Festprogramm zum Vorschein. Etwa, wenn vom 24. bis 27. Mai sowohl im Dom als auch in der Nikolaikirche, aber auch in der Altstadt das Musikfestival „Klingende Montanregion“ stattfindet. Hierbei ist Orgelmusik regionaler Komponisten aus Vergangenheit und Gegenwart zu erleben. Zudem findet ein bergmännisches Konzert statt, ebenso ein Festgottes dienst und es erwarten die Gäste noch einige andere traditionelle Höhepunkte, die ganz im Zeichen auch der erhofften Verleihung des Welterbetitels für die Montanregion Erzgebirge stehen. Nicht vergessen sein sollte der Hinweis auf das Bergstadtfest, welches wieder am letzten Juniwochenende Unzählige nach Freiberg lockt. Auf der großen Bühne des Obermarktes treten dann wieder aktuelle Top-Acts auf, doch kommt auch die Klassik nicht zu kurz, denn seit dem vergangenen Jahr gibt die Mittelsächsische Philharmonie ihr Abschlusskonzert unter freiem Himmel und für alle kostenlos. Und noch ein Highlight: Am 25. August wird der Albertpark zu einer großen Bühne. „Kunst im Park“ heißt es dann. Kultur im Grünen wird geboten mit einem Konzert auf dem Schneckenberg, überall singen Chöre, musizieren Kinder oder spielen Kapellen auf. Es wird Kunst zum Anfassen geboten und ganz wie im englischen Hyde-Park ist ein „Speakers Corner“ eingerichtet. Für alle Besucher heißt es: Mitsingen, mitmachen, mitdenken. www.freiberg.de 63x64mm; 300dpi; 22.01.2016 13:09:53 Uhren & Schmuck H. Pätz Heubnerstraße 4 09599 Freiberg Tel. 03731 / 22593 www.uhrmacher-paetz.de Wann, wo, worin, womit, mit wem? www.Schlafmuseum.info Ausgezeichnetes Museumskonzept! Erleben Sie die Welt des Schlafes aus Tel. 03731/355290 P im Hof einem anderen Blickwinkel. Betten Uhlmann Freiberg Bahnhofstr. 28 Mo-Fr. 9-18, Sa. 9-12Uhr Führung nach Anmeldung Eintritt frei! Die Puhdys Das neue und Museum Freiberg Dieses Buch zeichnet in Freiberg! eine beispiellose Musik- Geschichte und die besondere Beziehung der erfolgreichen Rockband aus der ehemaligen DDR zur Bergstadt nach. 108 Seiten | 15,50 EUR | ISBN 978-3-944509-36-5 In allen Freie-Presse-Shops in Ihrer Nähe und im Buchhandel erhältlich. www.chemnitzer-verlag.de M:\Chemnitzer Verlag\Fuellanzeigen\gemischt\ Tourismusmagazin_Buchdruck Homilius_28.02.2017 Puhdys_63-64

FREIBERG Freibergs erste Stadtschreiberin Verleihung eines besondern Titels. Viele Menschen kennen Freiberg vor allem aus den historischen Romanen der Bestsellerautorin Sabine Ebert. Deren Saga um die Hebamme Marthe oder das Epos „Blut und Silber“ spielen in der Region und machten Unzählige neugierig auf die schöne Stadt im Osterzgebirge. Ende des vergangenen Jahres wurde der Autorin von ihrer früheren Heimatstadt eine besondere Ehre zuteil. Man ernannte sie zur ersten Stadtschreiberin Freibergs. Damit einher geht nicht nur die Ehre, sondern auch eine Verpflichtung. Denn Sabine Ebert leistet ihren Beitrag zum Silberrausch-Jahr, indem sie zwei Essays zur Geschichte Freibergs verfasst, von denen einer der Hauptvortrag zum Festakt der Silbernen Tage sein wird, den die Verfasserin selbst hält. Im November dann erscheinen die Essays in einer wertvollen Ausstattung in Buchform und werden nur in Freiberg selbst erhältlich sein. Sabine Ebert ist erste Stadtschreiberin von Freiberg. Foto: Wieland Josch Gute Wünsche FREIBERG 19 Zwei Papierrollen mit sehr unterschiedlichen Inhalten kommt in diesem Freiberger Jahr eine besondere Bedeutung zu. Denn trotz der Tatsache, dass sie inhaltlich nichts miteinander zu tun haben, eint sie doch das Jubiläumsjahr des Silberrausches. Das eine Dokument ist die originale Urkunde vom 11. Juni 1218, in welchem erstmals offiziell die Stadt Freiberg erwähnt wird. Es soll während der vom 11. bis 20. Juni laufenden „Silbernen Tage“ im Freiberger Rathaus ausgestellt werden. Die zweite Papierrolle ist da schon deutlich jüngeren Datums, wurde sie doch erst zum Neujahrsempfang im Januar der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei ihr handelt es sich um eine Glückwunsch-Chronik. Es wird darum gebeten, dass die Einwohner, aber auch die Gäste der Stadt Freiberg, hier ihre Glückwünsche, Grüße, aber auch Visionen für Freibergs Zukunft aufschreiben. Das ist möglich sowohl im Stadtarchiv, dem Stadt- und Bergbaumuseum und in der neu eröffneten Tourist-Information im historischen Silbermann-Haus am Schlossplatz. In der Festwoche dann wird die Papierrolle in eine Zeitkapsel gelegt und zur Grundsteinlegung des neuen Stadtarchivs im Herderhaus feierlich bis zur nächsten Jubiläums feier der Stadt verschlossen. 21. bis 24. Juni 2018 Foto: Malte Burkhardt PAUSCHALANGEBOT 4 TAGE-PROGRAMM 195,- € p. P./ DZ* 33. Freiberg PAUSCHALANGEBOT 3 TAGE-PROGRAMM 79,- € p. P./ DZ * FREIBERG IM SILBERRAUSCH 850 Jahre Silberfund & 800 Jahre urkundliche Erwähnung des Orts- namens – zwei Jubiläen, die wir im „Silberrausch Freiberg 2018” feiern. Feiern SIE mit uns! GLÄNZEND – GLITZERND – GALAKTISCH Genießen Sie drei erlebnisreiche Tage und lassen Sie sich von der Schönheit und dem kulturel len Reichtum der Silberstadt faszinieren! FÜR NUR 195,-€ P.P. IM DZ (EZZ 30,-€)* » 3 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension (Drei-Gänge-Menü) in einem unserer Komforthotels im Herzen der Stadt » „Silber Card“ mit Eintritt terra mineralia, Stadt- & Bergbaumuseum, Dom St. Marien, Krügerhaus, Ausleihe Audio Guide für individuellen Stadtrundgang und einigen Extras » 1 Präsent » 1 Kaffeegedeck *nicht buchbar: letztes Juniwochenende und an Adventswochenenden Buchung: Stadt Freiberg | Amt für Kultur-Stadt-Marketing | SG Tourismus | Schloßplatz 6 | 09599 Freiberg | Tel: +49 3731 273-662 / -661 |tourist-info@freiberg.de Verlängerungsnacht DZ/HP: 53,00 € p. P., EZZ 10,00 € So, 24.6. große Bergparade Mit dem Kauf des Sammel-Pins unterstützen tzen Sie das Bergstadtfest! VVK: Tourist-Information Freiberg silber rausch FREIBERG 2018 bergstadtfest.de www.bergstadtfest.de SUPER-SOMMER-ANGEBOT* FÜR NUR 79,-€ P.P. IM DZ (EZZ 16,-€) * » 2 Übernachtungen im DZ mit reichhaltigem Frühstücksbuffet in einem unserer Komforthotels im Herzen der Stadt » Eintritt Mineralienschau „terra mineralia“ » Sachkundige und ausführliche Domführung » Kaffeetrinken mit original Freiberger Eierschecke *nur buchbar für Juli / August Buchung: Stadt Freiberg | Amt für Kultur-Stadt-Marketing | SG Tourismus | Schloßplatz 6 | 09599 Freiberg | Tel: +49 3731 273-662 / -661 | tourist-info@freiberg.de Verlängerungsnacht DZ/Frühstück: 30,00 € p. P., EZZ 8,00 € Tourist-Information Silberstadt ® Freiberg | Schloßplatz 6 | Tel.: +49 3731 / 273-664 | www.freiberg-service.de