Aufrufe
vor 8 Monaten

Willkommen im Erzgebirge | 03/2018

  • Text
  • Freiberg
  • Erzgebirge
  • Dorf
  • Kurort
  • Seiffen
  • Schloss
  • Stadt
  • Chemnitz
  • Talsperre
  • Zwickau
  • Willkommen

EHRENZUG 14A | 09569

EHRENZUG 14A | 09569 OEDERAN | TEL. 037292 5990 | FAX 037292 59917 | 24 FLÖHA- UND ZSCHOPAUTAL INFO@KLEIN-ERZGEBIRGE.DE | KLEIN-ERZGEBIRGE.DE Zur Nacht im Klein-Erzgebirge werden die Miniaturen mit Lichtern und Kerzen beleuchtet. Die in diesem Jahr findet am 18. August statt. Foto: Ulli Schubert BIS OKTOBER 10 BIS 18 UHR APRIL VON GEOFFNET TAGLICH .. .. EINZIGARTIG – HEIMATBERG IM FREIEN OEDERAN Hier strahlen Kinderaugen heller Kleine Häuschen und miniaturpark ERLEBEN HEIMAT große Sehenswürdigkeiten machen den Besuch zu einem außergewöhnlichem Erlebnis. Ein Besuch im Erzgebirge braucht Zeit, will man wenigstens einige der schönsten Ecken erkunden. Viele der schönsten Sehenswürdigkeiten des Erzgebirges kann man im Miniaturpark quasi auf einem Streich an einem Tag entdecken. Wie in einem plastischen Bilderbogen reihen sich in der idyllischen Umgebung des Oederaner Stadtparks kleine Häuschen, große Sehenswürdigkeiten sowie die schönsten sächsischen Burgen und Schlösser zu einem unvergleichlichen Erz­ gebirgs-Panorama in Miniatur aneinander. Die handgefertigten Modelle mit ihren liebevollen Details, geschnitzten Figuren, Häusern, Brücken, Bahnen und Pflanzen-Arrangements erzählen spannende Geschichten. Nicht nur Kinderaugen strahlen heller, wenn sich die Eisenbahnen durch die Landschaften schlängeln, Feuerwehrleute mit einer alten Handpumpe einen Brand löschen, Kinder fröhlich Karussell fahren und der Holzhacker unermüdlich mit seiner Axt auf und nieder schlägt. Es warten die Parkeisenbahn zum Mitfahren und verschiedene Spiel- und Erlebnisbereiche auf abenteuerlustige und kreative Kinder. Auch ein Niedrigseilgarten für die jüngsten Park besucher ist geplant, verrät Geschäftsführer Stephan Drichelt. Derweil können die Erwachsenen von der Panorama terrasse aus den Blick über den Park schweigen lassen, die es seit der vergangenen Saison im Park gibt. Schon im Mai 1933 wurde die erste Miniaturschau damals im Stadtwald in Oederan eröffnet, im Sommer 1955 dann der Nachfolger im Stadtpark. Aus den einst 13 Miniaturobjekten sind längst über 200 Modelle geworden und auch flächenmäßig wurde die Anlage mehrfach er weitert. Zum Programm gehören zudem zahlreiche Veranstaltungen im Miniaturpark und im Haus im Klein-Erzgebirge mit seinen gastronomischen Einrichtungen. www.klein-erzgebirge.de HEIMAT ERLEBEN miniaturpark EINZIGARTIG – HEIMATBERG IM FREIEN .. .. TAGLICH GEOFFNET VON APRIL BIS OKTOBER 10 BIS 18 UHR EHRENZUG 14A | 09569 OEDERAN | TEL. 037292 5990 | FAX 037292 59917 | INFO@KLEIN-ERZGEBIRGE.DE | KLEIN-ERZGEBIRGE.DE SPAZIERGÄNGE DURCH EINE JUNGE ALTE STADT DIE IMAGEBROSCHÜRE SOWIE WEITERE INFORMATIONEN RUND UM OEDERAN erhalten Sie in der Stadtinformation Oederan Markt 6 I 09569 Oederan Tel. 037292 27128 Fax 037292 27129 inf.sv@oederan.de www.oederan.de fb.com/Oederan

FLÖHA- UND ZSCHOPAUTAL 25 OEDERAN Mit neuer Technik auf moderne Wanderschaft Schnitzeljagd war gestern, heute ist Geocaching angesagt. Geocaching ist ein Spaß für die ganze Familie. Foto: istockphoto.com/Nadezhda1906 Dabei handelt es sich um ein Spiel, bei dem mittels dem Navigationssystem GPS im Internet veröffentlichte Punkte (Geocaches) zu finden sind. Ein solcher Zeitvertreib ist nun auch in Oederan möglich. An diesen Punkten finden sich kleine Behältnisse, in denen ein Logbuch enthalten ist. In diesem können sich die Besucher eintragen. Außerdem besteht die Möglichkeit, kleine Gegenstände zu tauschen, was die Suche auch für Kinder attraktiv macht. Der Weg zu den Punkten kann einfach (über eine Koordinatenangabe) oder durch zusätzliche Aufgaben schwieriger sein. „Das bedeutet, dass manchmal ein Rätsel gelöst oder eine sportliche Herausforderung gemeistert werden muss“, sagt Mitinitiator Nico Kümmling. mühle und zurück durch die Gartenanlage auf die Augustusburger Straße. Das Projekt wird ohne jeglichen kommerziellen Hintergrund betrieben. Die Runde wurde von vier Geocachern aus Flöha und Oederan errichtet. Dabei erhielten sie Unterstützung von der Stadtverwaltung Oederan. ■ ■ Übernachtung mit Frühstück 8 komfortable Einzel- und Mehr bettzimmer Hainichener Str. 37 · 09569 Oederan Telefon (03 72 92) 50 00 · Fax (03 72 92) 5 00 55 i.veit@pumpenveit.de Die Knickohrhasen aus Gahlenz sind fleißig am Malen – und die Engel aus der Gahlenzer Kollektion Sternkopf formieren sich zur großen Revue. Holen auch Sie sich den Frühling ins Haus – mit den einzigartigen Figuren aus Gahlenz. Tage der offenen Tür am 17. + 18. März 2018 & am 27. + 28. Oktober 2018 (jeweils von 10 – 17 Uhr) Reigen Herstellung und attraktives Ladengeschäft: Erzgebirgische Holzkunst Gahlenz GmbH Gahlenzer Straße 20 | 09569 Oederan/OT Gahlenz Telefon 037292-6930 | www.gahlenz.de Badeträume werden wahr. • Schwimmbad- und Saunabau, Teichanlagen: Planung – Projektierung – Bau • Kommunal- und Gartentechnik, Geräteverleih Fa. Pumpen Veit Spezialist für Pumpen- und Abwassertechnik • Installation von Pumpsystemen • Reparatur von Pumpen aller Art • Klär- und Regenwasseranlagen • Hochdruckreinigungstechnik Hainichener Straße 37 · 09569 Oederan Telefon 037292 500-0 · Fax 037292 500 55 www.pumpenveit.de · info@pumpenveit.de H. Findeisen, Mitarbeiter der Fa. Veit bei der Montage einer monolithischen Kläranlage. - Ihr Ansprechpartner für Vororttermine - Zertifiziertes Fachunternehmen für Kleinkläranlagen Seit Dezember 2017 existiert rund um und durch die Stadt des Klein-Erzgebirges eine neue Wanderrunde mit insgesamt 50 Geocache-Verstecken. Das Maskott chen der Weberei, dem Museum Oederans, war der Namensgeber für „Wuschels Wander Weg“. Auf diesem Weg über 28 Kilometer erfährt der Be ­ sucher so einiges über das schöne Städtchen und wird zu schönen Aussichten und sehenswerten Plätzen geführt. Der Weg führt von der Augustusburger Straße über den Eselsweg zur Kirschallee, von dort durch den Oederaner Wald auf die Karolinenhöhe, am Wollhof vorbei in den Börnichener Park, von dort nach Memmendorf. Danach geht es am Fledermausteich vorbei über die B173 in den Oederaner Stadtwald, durch den Stadtpark, am Klein Erzgebirge vorbei, dem Sommersteig entlang zum Bahnhof, über den Schwarzen Weg nach Görbersdorf, dann über Neuhohelinde auf den Hofeweg zur Mondscheinmühle. Danach geht es nach Metzdorf und hoch zum Hetzdorfer Viadukt, um bald wieder zum ehemaligen Gasthof Hetzdorfer Schweiz hinabzusteigen. Das letzte Stück führt über den Eselsweg bis zur Walk­ Frühlings- Hauswasserversorgungsanlage