Aufrufe
vor 3 Monaten

Willkommen im Erzgebirge | 2018 Herbst-Winter

  • Text
  • Freiberg
  • Erzgebirge
  • Weihnachtsmarkt
  • Stadt
  • Region
  • Kurort
  • Zwickau
  • Dezember
  • Seiffen
  • Schloss

30 IN DER

30 IN DER WEIHNACHTSBÄCKEREI Duft, Aussehen und Geschmack auf dem Prüfstand Zu den Fakten rund um den Stollen gehört, dass er nur besteZutaten enthalten sollte: Butter,Rosinen, feines Mehl, Zucker –gehören zu den Grundlagen. Zudem sollte dasbekannteWeihnachtsgebäck nicht trocken sein, sondern ordentlich „saftig“. Allein die Tatsache,dassder Stollentag bereits seine 18. Auflageerlebt,zeigt,dassersich zur Tradition entwickelt.Indiesem Jahr geht er am 2. Dezember über die Bühne.Oberbürgermeister Rolf Schmidt und dasAnnabergerStollenmädchen schneiden an diesem Tag13.00 Uhr den Riesenstollen auf der Bühne des AnnabergerWeihnachtsmarktes an. Eine Stunde später sind Feinschmecker und solche, die es werden wollen, in dasHaus des Gastes Erzhammer eingeladen. Dort präsentieren bis zu 50 Bäcker der Region ihreWeihnachtsstollen, die echteStollen­ und Bäckerprofis bereits am Vormittaggenau unter die Lupe genommen haben. Der Obermeister der Bäckerinnung Annaberg­ Zschopau, Michael Weisbach, sieht in der Präsentation des leckeren Backwerkseine große Chance für die Meister und Gesellen: „Esgibt vielekleine Bäckereien, die im eigenen Saft schmoren.“Ihnen werde beim Stollentag einerseits ein richtiges Wie mussder perfekteStollen schmecken?Wie musseraussehen und wie riechen? Diese Frage wirdauch in diesem Jahr zum18. Stollentag im Erzhammer Annaberg-Buchholz zwischen Fachleuten und Hobbygenießern ausführlich diskutiert. Zeugnis ausgestellt und andererseits die Möglichkeit zur Werbung gegeben. Manch Bäcker,der zumStollentag prämiert wurde,konnte sich in den darauffolgenden Wochen kaum vorNachfrageretten. Weil aber jeder einen anderen Geschmack hat,dürfen die Gäste am Nachmittag probieren und natürlich genießen. Während der ein oder andereeinfach nur schlemmen will,holt sich manch einer tatsächlich Anregungen für den nächsten Stollenkauf.Den Hut für die Stollenverkostung hatteimvergangenen Jahr AndréBernatzky,Schulleiter der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk,auf. 14 der im Jahr 2017 eingereichten 42 Stollenerhielten ein Goldenes Zertifikat –das warneuer Rekord,an den man natürlich in diesem Jahr anknüpfen will. Geschmack,Aussehen und Geruch werden vonder mehrköpfigen Jury bewertet.Die Tester sind kritisch, erwarten vomBackwerk äußerliche Perfektion und einen Duft, bei dem keine Zutatdominiert. Der erzgebirgische Butterstollen ist etwas für Genießer. Foto: Katja Lippmann-Wagner Die Rosinen beispielsweise müssen im Teig des erzgebirgischen Butterstollens gleichmäßig verteilt sein, der Boden darf nicht zu dunkel sein, denn dieser könne im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass ein bitterer Geschmack bis in die Krume zieht. Wichtig für Stollenliebhaber: Erst die Lagerung macht den Stollen perfekt. Trocken und kühl sollte eraufbewahrt werden, damit er –jenach Tradition –amersten Advent, an Heiligabend oder gar erst amersten Weihnachtsfeiertag nach dem Anschnitt der Familie und den Gästen mundet. Genießen Sie die Spezialität der Stollenbäckerei Weißbach - den original Stollen aus StollbergimErzgebirge. Bitte rechtzeitig an Ihre Weihnachtsbestellung per Telefon und Internet denken! Bäckerei Weißbach Antonstraße 1·09366 Stollberg /Erzgebirge Tel. 037296 32-19 ·Fax: 037296 32-30 www.baeckerei-weissbach.de E-Mail: post@baeckerei-weissbach.de

IN DER WEIHNACHTSBÄCKEREI 31 Stollentradition aus dem Erzgebirge Der Stollen Hausbäckerei – Wieinalten Zeiten ist dasWeihnachtsgebäck schlechthin. Gerade im Erzgebirge werden die alte Backkunst und die Traditionen, die mit dem Stollen verbunden sind, bis heutegepflegt. Selbst die traditionelleHausbäckerei gibt es noch –wenngleich sie nicht mehr so verbreitet ist,wie früher.Mit besten Zutaten–entnommen dem Familienrezept, welches über die Jahreimmer wieder verfeinert wurde –geht es zumeigenen Lieblingsbäcker. Das Schnipsen der Mandeln und dasSchneiden des Zitronats wirdtagszuvor imFamilienkreis gemacht. Spaß daran haben nicht nur die Großen, sondern auch die Jüngsten. Warendiese Vorbereitungsarbeiten früher eher unbeliebt, werden sie heute ganz bewusst wahrgenommen und in vielen Familien fast schon zelebriert.Ingemütlicher Runde sitzt man zusammen und plaudert.Aus dem Radio kommen die bekannten erzgebirgischen Weihnachtslieder,der Duft von Räucherkerzen–den originalSchwarzen –liegt in der Luft, ein Glühwein steht auf dem Herdund ganz nebenbei werden die Mandeln vonihrer rauen Schale befreit. Die Rezepteähneln sich zwar alle,trotzdem werden sie vonden meisten Erzgebirgern wie ein Geheimnis gehütet. Kein Geheimnis sind die Traditionen, die Foto: iStockphoto/© evgenyatamanenko sich um den Stollen ranken. Denn frühestens am 1. Advent, in vielen Familien sogar erst zu Heiligabend, durftedieser angeschnitten werden. Als Vorgeschmack auf daskalorienreiche Weihnachtsgebäck gabesden Kartoffelkuchen. Dieser wirdauch heutenoch gebacken. Dafür nehmen die Hausbäcker einen Teil ihres Teigs, strecken diesen mit Kartoffeln und backen ihn alsflachen, fladenähnlichen Kuchen aus. Butter und Zucker oben auf runden den feinen Geschmack ab.Wem die Hausbäckerei doch zu vielArbeit ist,der geht zumBäcker seines Vertrauens und nutzt seine vielfältigen Angebote. Denn längst hat der original erzgebirgische Butterstollen Konkurrenz erhalten: Mohn­,Mandel oder auch Schokoladenstollen –Vielfaltwirdgroßgeschrieben. Weresganz genau wissen will, der achtet auf die DLG­Prämierung oder auch auf dasStollensiegel,das vomerzgebirgischen Stollenverband vergeben wird. Beides steht für eine besondereQualität. Probieren Sie unser umfangreiches Stollensortiment, Weihnachtsgebäck, Lebkuchen, Oblaten, Baumkuchen u. v. m. Foto: xy Hauptstr.80, 09390 Gornsdorf, Tel. 03721/23162 Hauptstr.134, 09390 Gornsdorf, Tel. 03721/268422 Schlachthofstr.10a,09366 Stollberg, Tel. 037296/928631 Stollberger Str.46a,09380 Thalheim, Tel. 03721/268462 E-Mail: konditorei-schmidt@t-online.de »Über unseren Versand erreicht Sie unser Stollen rechtzeitig zum Fest!« Original Erzgebirgsstollen deutschlandweiter Versand gegründet 1878 seit über 135 Jahren in Familie Weihnachtsstollen | Mohnstollen Mandelstollen |Weihnachtsgebäcke Lebkuchen |Pfeffernüsse |Oblaten u.v.m. (Kostenfreie Versandliste anfordern) Neue Gasse 7·09387 Leukersdorf ·Telefon: 0371 /221778 Öffnungszeiten: Mo. –Fr. 5.00 –18.00 Uhr ·Sa. 5.00 –11.00 Uhr E-Mail: info@baeckerei-seifert.de ·Internet: baeckerei-seifert.de Dorfstraße 19 09387 Jahnsdorf /OTSeifersdorf Telefon und Fax 0371 2806736 baeckerei.gerd.mueller@web.de www.baeckerei-gerdmueller.de