Aufrufe
vor 4 Monaten

Willkommen im Erzgebirge | Frühjahr/Sommer 2019

34 ZSCHOPAUTAL Luftbild

34 ZSCHOPAUTAL Luftbild der mittelalterlichen BurgKriebstein. Foto: Flightpictures Scheffler 2011 BURG KRIEBSTEIN Schönste Ritterburg Sachsens Auf BurgKriebstein tief ins Mittelaltereintauchen. Die mittelalterliche BurgKriebstein liegt in Mittelsachsen direkt im Zentrum des Städtedreiecks Dresden-Chemnitz-Leipzig. Die schönsteRitterburgSachsens, ein geschlossener vollständig erhaltener und komplett sanierter Baukomplex aus der Zeit der Spätgotik,erhebt sich auf steilem Felsen über dem FlussZschopau. In ihrer 600 jährigen Geschichtewechseln über 30 maldie Besitzer.Die urkundliche Ersterwähnung aus dem Jahr 1384 markiert zugleich den Baubeginn der Burg. Bereits im 15. Jahrhundert hattedie Anlage ihreheutigeAusdehnung erreicht. Spätere Umbau- und Erweiterungsarbeiten – insbesondere Aufstockungen aus dem letzten Drittel des 17. Jahrhunderts –fügen sich harmonisch in das inseiner Hauptbaumasse gotische Bauwerk ein. Die letzten Eigentümer der Burg Kriebstein war die Familie von Arnim, die 1945 enteignet wurde. In den Jahrzehnten vor dem Mauerfall wurde die Bauunterhaltung stark vernachlässigt, sodass der Instandhaltungsrückstand zum Teil beängstigende Ausmaße annahm. Nicht zuletzt durch den Einsatz enthusiastischer Freunde der Burg Kriebstein konnten vielfältige Restaurierungs­ Sachsens schönste Ritterburg Museums- &Veranstaltungsburg: Ausstellungen, Sonderführungen, Konzerte, Burgfeste, Vermietung von Sälen, Trauungen &Hochzeitsfeiern, Burgschänke „Zum Hungerturm“ Geschlossener, vollständig erhaltener Baukomplex aus der Spätgotik. Monumentaler spätgotischer Wohnturm mit vorzüglich erhaltener originaler Innenausstattung, Burgkapelle und Kriebsteinzimmer mit Wandmalereien aus dem frühen 15. Jahrhundert, Gesellschaftsräume von der Renaissance bis zur Neogotik, Schatzgewölbe, Brunnenstube. Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH Burg Kriebstein, 09648 Kriebstein Telefon: +49(0) 34327952-0,Telefax: -22 kriebstein@schloesserland-sachsen.de www.burg-kriebstein.eu arbeiten, wie z. B. die Ausgrabung des Burgbrunnens verwirklicht werden. Mit der Überführung der BurgKriebstein in das Eigentum des FreistaatesSachsen 1993war die finanzielleKontinuität für eine umfassende denkmalgerechteInstandsetzung und Restaurierung erstmals wieder gewährleistet.Deren vorläufiger AbschlussimJahre2004 schuf die bestmöglichen baulichen Rahmenbedingungen für die Nutzung alsMuseums- und Veranstaltungsburgunter dem Dach „Schlösserland Sachsen“. Besonders beeindruckend ist die imposante Außenansicht der Burg. Der beste Beweis für die Einzigartigkeit von Burg Kriebstein: Selbst ausländische Filmteams nahmen schon den langen Weg auf sich, um hier echtes Mittelalter-Feeling einzufangen. Höhepunkte für den Besucher sind heute die Besichtigung des monumentalen Wohnturmes vom tiefsten Keller bis zu den, aus dem Mittelalter stammenden, historisch erhaltenen, Dachgeschossetagen, die Burgkapelle mit wertvollen Malereien um 1410, das Kriebsteinzimmer, die möblierten Interieurräume der Familie von Arnim sowie der Burgbrunnen. Verschiedenartige Festsäle stehen für Trauungen, Familienund Firmenfeiern sowie für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung. Die Burgschänke „Zum Hungerturm“ sorgt während der Saison für das leibliche Wohl. www.burg-kriebstein.eu