Aufrufe
vor 7 Monaten

Willkommen im Erzgebirge | Herbst/Winter 2019/2020

  • Text
  • Willkommen
  • Zschopau
  • Kurort
  • Zwickau
  • Talsperre
  • Seiffen
  • Region
  • Freiberg
  • Erzgebirge
  • Weihnachtsmarkt
  • Dorf

58 MARIENBERG, ZSCHOPAU

58 MARIENBERG, ZSCHOPAU &UMGEBUNG Der Pferdegöpel in Lauta. Abenteuer Bergbau im »Marienberger Revier« Im Besucherbergwerk Pferdegöpel auf dem Rudolphschacht in Lautaerwarten die Gäste Technische Vorführungen des Göpels mit Pferden, eine Bergschmiede mit geschnitztem Märchenbergsowie eine Dauerausstellung im ehemaligen Wismut-Gebäude unter dem Titel „Bergbau im MarienbergerRevier“.Außerdem ist der Schacht untertagebefahrbar. Vom19.10.2019 bis 23.02.2020 wirddie Sonderausstellung „Das Häuselmacherhandwerk in Vergangenheit und Gegenwart“präsentiert. Roman Naumann aus Rechenberg-Bienenmühleist „Der Häuselmacher“und zugleich der EinzigeimErzgebirge.Mit den handgearbeiteten Miniaturen aus seiner Werkstatt wollen er und sein Vaterdas Fachwerk wieder in Erinnerung bringen. Die Sammlung an Modell-und Lichterhäusern aus dem gesamten Erzgebirge greift eine langeTradition auf und wirddurch aktuelle Produktserien ergänzt.Ganz besonderslohnt es sich, den Pferdegöpel am 20.10.2019 zum„Tagdes traditionellen Handwerks“ zu besuchen. Dann werden hier Schauschmieden in der Bergschmiede und Schauvorführungen der Förderanlagedes Göpels mit Pferden geboten. Außerdem stehen Vorführungen der Mineralienverarbeitung auf dem Programm. FürKinder gibt es ganztägig die Möglichkeit der Mineralienschatzsuche und ab 13 Uhr Ponyreiten rund um den Göpel. www.pferdegoepel.de HIRTSTEINBAUDE BERGGASTHOF &PENSION Inh. Tamara Bergelt Am Hirtstein 3–Satzung 09496 Marienberg Tel.: 037364 12844 info@hirtsteinbaude.de Mo 11 –19 Di –Mi Ruhetag Do –Fr 11–19 Sa 11 –21 So 11 –20 MARIENBERG Idealstadt der Renaissance IhreEntstehung verdankt die Bergstadt reichen Silberfunden. Einblicke in die Ausstellung die Deutsch-Tschechische Geschichtedes 20. Jahrhunderts. Fotos (4): Stadtverwaltung Marienberg Die Bergstadt Marienberg ist immer eine Reise wert. Zumal zwei Bestandteile zum UNESCO-Welterbe gehören. Zum einen ist dies die Historische Altstadt und zum anderen die Bergbaulandschaft Lauta. Die 1521 gegründete Bergstadt Marienberg verdankt ihre Entstehung reichen Silberfunden und wurde als Stadt am Reißbrett geplant. Der quadratische Grundriss, die Regelmäßigkeit und die Verteilung der Gebäude folgen den Grundsätzen der Idealstadt der Renaissance, die hier erstmals nördlich der Alpen zur Anwendung kamen. Mit den Erfolgen im Bergbau wuchs auch die Stadt. Inden folgenden Jahren entstanden unter anderem das Renaissance-Rathaus, das Bergamt, die Hallenkirche „St. Marien“, die Stadtmauer samt Toren und Türmen und das Bergmagazin. Dieses Anfang des 19. Jahrhunderts errichtete Bergmagazin ist das einzig verbliebene seiner Art im Erzgebirge. Bei Lautafinden sich Zeugnisse der Bergbaugeschichte, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen. Beeindruckend sind die den Erzgängen folgenden, landschaftsprägenden Haldenzügedes Silbererzbergbaus. Zu den historisch bedeutendsten Gängen gehören die perlschnurartig aufgereihten Halden des „Bauer Morgenganges“und des „Elisabeth Flachen“. JedeHalde markiert den ursprünglichen Standort eines oder mehrerer Tagesschächte. Der Abstand der Halden orientiert sich an der Größe der damaligen Grubenfelder. Seit dem 18. Jahrhundert entwickeltesich auf dem Elisabeth Flachen der Wasserlochschacht.Als wichtigsten Hauptschacht des Gebietes kennt man ihn heuteunter dem Namen Rudolphschacht.Der Silberbergbau beim Rudolphschacht und damit im MarienbergerRevier wurde 1899 eingestellt. Heutebefindet sich auf dem Schacht ein rekonstruierter Pferdegöpel nach einer historischen Abbildung, der alsSchauanlagegenutzt wird. (Quelle: www.montanregion-erzgebirge.de) Extravagantes im Bergmagazin Auch dasBergmagazin, in welchem sich das Museum Sächsisch-böhmisches Erzgebirge befindet, lädt zu den verschiedensten Ausstellungen ein. Zu erleben gibt es die Geschichteder Bergstadt Marienbergund die Deutsch-Tschechische Geschichtedes 20. Jahrhunderts. Bis zum 24.November 2019 heißtes„Tradition trifft Moderne“. Ausder Tradition heraus etwas Neues entstehen zu lassen, etwas Zeitgemäßes, etwas Modernes, vielleicht auch Provokatives –das ist die Intension des Wolkensteiner Zahntechnikers TobiasStiel. Die Vielfaltseiner Arbeiten reicht von der klassischen Arche bis zu abstrakten Körperebenen. Aber nicht nur dasMaterial„Holz“ liegt ihm gutinder Hand. Auch auf grafischem Gebiet bewegt er sich auf extravagantem Terrain, zeichnet unter anderem Hollywood Starsund gibt Goethes Erlkönig in schwarz/weiß-Darstellungen wider. www.marienberg.de „Tradition trifft Moderne“ heißt es bei der Exposition vonTobiasStiel.

Veranstaltungen Do |03.10. |Start9–10 Uhr |OTZöblitz 23. Marienberger Familienwandertag So |20.10. |Pferdegöpel Lauta &Böttcherfabrik Pobershau Tagdes traditionellen Handwerks Fr |25.10. |21Uhr |Bergmagazin Marienberg 12. Museumskonzert–Slim D. &K.Jones Sa |02.11. |20Uhr |Stadthalle Marienberg JohnnyCash Showmit TheCashbags Sa |30.11. |17:00 Uhr |Marienberg, St. Marienkirche Konzertdes Frauenchores Clavis cordium aus Most Fr |06.12. |19:30 Uhr |Ratssaal Marienberg 4. Stadtkonzert2019 –Duo Armonioso Fr |13.12. |19Uhr |Marienberg, St. Marienkirche Stiftungskonzert–Luftwaffenmusikkorps Erfurt Museen &Besucherbergwerke IIIIIIIIIII MUSEUM SÄCHSISCH-BÖHMISCHES ERZGEBIRGE IM BERGMAGAZIN IIIII bis 24.11.2019 |Tradition trifftModerne –Tobias Stiel,Wolkenstein IIIII 28. &29.09. |03.10. |05. &06.10.2019 |Modellbahnausstellung IIIII 30.11.2019 –26.01.2020 |Preßnitzlebt! –ein deutsch-tschechisches Schulprojekt vonVeronikaKupková | TIPP:Do|16.01.2020 |Vortrag zum Thema IIIIIIIIIII BESUCHERBERGWERK PFERDEGÖPEL AUFDEM RUDOLPHSCHACHT IM OT LAUTA IIIII 19.10.2019 –23.02.2020 |Das HäuselmacherhandwerkinVergangenheit und Gegenwart IIIIIIIIIII SERPENTINSTEINMUSEUM ZÖBLITZ IIIII bis 10.11.2019 |Mineralien aus aller Welt IIIII 30.11.2019 –23.02.2020 |Weihnachtsausstellung: Sternkopf-Engel aus Gahlenz IIIIIIIIIII AUSSTELLUNGEN BÖTTCHERFABRIK IM OT POBERSHAU IIIII 11.10.2019 –26.01.2020 |Berufsschullehrer stellen aus: Know-howder Dekorationsmalerei IIIII 07.02. –08.03.2020 |50JahreKarnevalsverein Pobershau Marienberger Weihnacht IIIIIIIIIII GALERIE„DIE HÜTTE“ IM OT POBERSHAU IIIII bis 23.02.2020 |Bergdorf kreativ –Handwerkmade in Pobershau IIIIIIIIIII SCHAUBERGWERK MOLCHNER STOLLN IM OT POBERSHAU IIIII MARIENBERGER EISARENA | Markt | 16.11. –22.12. Sa |16.11. |10Uhr |Eröffnung 16.11. –22.12. |Mo–Fr 13 –19Uhr |Wochenende 10 –19Uhr IIIII MARIENBERGER WEIHNACHTSMARKT | 27.11. –22.12. 27.11. |18–21 Uhr || 28.11.–20.12. |11–19 Uhr 21.12. |11–22 Uhr || 22.12. |11–17 Uhr IIIII OFFENE HÖFEIMADVENT | Innenstadt | 14.12. IIIII GROSSE BERGPARADE | Stadtgebiet | 15.12. |14Uhr IIIII „PEREMETT ASCHIEM“ | Ortsteile | 29.11. –01.12. IIIII WEIHNACHTSMARKT | ZÖBLITZ | 29.11. –01.12. IIIII WEIHNACHTSMARKT | RÜBENAU | 29.11. –30.11. IIIII 28. POBERSHAUER BERGADVENT | 07. –08.12. IIIII HUTZNABENDE AM PFERDEGÖPEL | 30.11. &15.12. Anmeldungen unter03735 60 89 68 TOURIST-INFORMATIONMARIENBERG Markt1(im Rathaus) |09496 Marienberg Tel.: 03735 602270 |Fax:03735 602 271 info@marienberg.de | www.marienberg.de Fotos: 360grad-team, Steffen Ullmann, Stadtverwaltung Marienberg GÄSTEBÜROOTPOBERSHAU Ratsseite–Dorfstr.68|09496 Marienberg Tel.:03735 23436 |Fax:03735 661998 info-pobershau@marienberg.de