Aufrufe
vor 6 Monaten

Willkommen im Erzgebirge | Herbst/Winter 2019/2020

  • Text
  • Willkommen
  • Zschopau
  • Kurort
  • Zwickau
  • Talsperre
  • Seiffen
  • Region
  • Freiberg
  • Erzgebirge
  • Weihnachtsmarkt
  • Dorf

8 WILLKOMMEN – ANZEIGE

8 WILLKOMMEN – ANZEIGE – Die Erzgebirgische Aussichtsbahn dampft durch den Herbst. Foto: Thomas Poth ERLEBNIS EISENBAHN Mit der Erzgebirgsbahn zünftig feiern Auf Erlebnistour im Erzgebirge –ein Spaß für die Ganze Familie. Foto: iStockphoto.com/©DuxX Eine Fahrt mit der Erzgebirgsbahn entführt die Fahrgästeauf einzigartigeTouren in die Region. ReizvolleLandschaften, gutausgeschilderte Wanderwege, verschneitePisten, die Romantik von sagenhaften Schlössern und Burgenund natürlich die anheimelnden Weihnachtsmärkteladen im Herbst und im Winter zu stimmungsvollen Erlebnistouren ins Erzgebirge ein. Zu erreichen sind die Zieleganz bequem und bei jedem Wetter mit der Erzgebirgsbahn. FürTouristen, Tagesausflügler und Urlauber verbindet die Bahn den Großraum Chemnitz/Zwickau, mit der Kammregion des mittlerenund westlichen Erzgebirges. Aktivdurch die Region Wergern aktiv ist und auf SchustersRappen die Region erkunden möchte, den bringt die Erzgebirgsbahn zu den schönsten Wanderstrecken. Das Erzgebirge ist eine der schönsten Wanderregionen Deutschlands. Über 5.000 Kilometer markierteWegeführen durch naturbelassene Landschaften und romantische Flusstäler.Bis auf 1.215 Meter geht es auf den Fichtelberg, den höchsten BergOstdeutschlands. Doch immer wieder lohnt es sich, vomWeg abzukommen und die zahlreichen Blick auf Augustusburg Foto: Klaus Hentschel Im Oktober steigt dasStreckenjubiläum »130 JahreAnnaberg-Buchholz–Schwarzenberg«. Sehenswürdigkeiten in den Ortschaften und damit auch vieleWeltkulturerbestätten zu erkunden. Ganz gleich ob faszinierende Besucherbergwerke, imposanteKirchen, die SaigerhütteinOlbernhau, der Frohnauer Hammer in Annaberg-Buchholzund vieleHighlights mehr –mit der Erzgebirgsbahn kommt man überallhin. In Wolkenstein gibt es ebenfalls vieles zu entdecken: Nach einer RastamWolkensteiner Zughotel kann nach dem Aufstieg der historische Stadtkern mit Schlosserobert werden. Ein Besuch der familienfreundlichen BurgScharfenstein mit Mitmachangeboten, Weihnachts-und Spielzeugmuseum, Burggeschichts-und Karl-Stülpner- Museum darf natürlich auf der Urlaubsplanung nicht fehlen. Die Erzgebirgsbahn hält auch in Thermalbad Wiesenbad, am gleichnamigen Haltepunkt gegenüber der Kurklinik.Wer hier aussteigt, der kann einen Spaziergang durch dasWiesenbader Thermal-Heilkräuter-Zentrum unternehmen, im Wiesenbader Kräuter-Kochstudio bei individuellen Kursen sehr viel lernen, oder einfach nur im Thermalbad „Therme Miriquidi“ entspannen. Mit der Bahn die Weihnachtsmärkteerobern Adventszeit heißtLichterglanz und Romantik.Wo kann man dasbesser erleben alsauf den einzigartigen Weihnachtsmärkten im Erzgebirge.Ganz egal, ob die MärkteinAnnaberg-Buchholz, Olbernhau, Schwarzenbergoder Chemnitz und Zwickau, wer mit der Erzgebirgsbahn fährt,der kann dasAutostehen lassen und den Glühwein genießen! Stimmungsvolle Kulissen, weihnachtliche Klänge, typisch erzgebirgische Hütten und regionale Köstlichkeiten erwarten die Besucher im Weihnachtsland Erzgebirge. Der besondere Tipp Am 12. und 13. Oktober 2019 wirddas Streckenjubiläum „130 JahreAnnaberg-Buchholz– Schwarzenberg“ mit der Erzgebirgischen Aussichtsbahn gefeiert.Dazuwirdganz herzlich zu einem Bahnhofsfest in Schlettau und nach Markersbach eingeladen. Während in Schlettau ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie geboten wird, steht Markersbach ganz im Zeichen vonForschung und Entwicklung. Hier wird die Streckeals Testlabor für innovativeBahntechnologien vorgestellt.Allereden über den Forschungscampus Annaberg-Buchholz, dem SRCC,aber was verbirgt sich dahinter?InteressanteFachvorträgezum Thema Fahrassistenzsysteme sowie Entwicklung vonDigitaler Leitund Sicherungstechnik geben Einblickein Zukunftstechnologien der Bahn. „Eisenbahn gestern und heute“ Am Museumsbahnhof Walthersdorf wird Geschichte erlebbar. Hier stehen Besichtigungen des Museumsbahnhofes auf dem Programm. „Eisenbahn gestern und heute“ heißt es am Bahnhof Schwarzenberg. Während das „Depot Bahnhof N°4“ imehemaligen Bahnhofsgebäude u.a. interessante Einblicke indie Geschichte der Eisenbahn gewährt, erfährt man im ESTW gegenüber, wie ein Elektronisches Stellwerk per Mausklick gesteuert wird. Natürlich sollten Besucher unbedingt das Eisenbahnmuseum Schwarzenberg inihre Tour mit einplanen. www.bahn.de/erzgebirgsbahn

WILLKOMMEN 9 Das Elldus Spa lädt mit dem Saunabereich Miriquidi-Steigerstube zum Entspannen ein. Foto: Fouad Vollmer Werbeagentur Willkommen im Suppenland Neudorf. Foto: TVE/Bernd März Schneeschuhwanderung im Erzgebirge. Foto: TVE Der Herbst lässterahnen, dass Weihnachten bald vorder Türsteht.Und so verwundert es nicht,dass im Erzgebirge dasHandwerk in dieser Jahreszeit besondereWertschätzung genießt, denndie echt erzgebirgische Holzkunst wirdzur Adventszeit perfekt in Szene gesetzt und macht dasErzgebirge mit allseinen Traditionen und Bräuchen zum Weihnachtswunderland schlechthin. Doch bevoressoweit ist, werden hierzulande bei den Handwerkern sämtlicher GewerkealleRegister gezogen. Besucher dürfen zumTag des traditionellen Handwerks(alljährlich am dritten Sonntag im Oktober) einen Blick hinter die Kulissen werfen und natürlich auch selbst einmalHand anlegen. Sehen, Staunen, Mitmachen, so dasMottodieses deutschlandweit einzigartigen Erlebnistages, der am 20. Oktober 2019 sein 20-jähriges Jubiläum feiert.Vielerorts sind Betriebe und Manufakturen schon am Samstag geöffnet (vor allemimRaum Seiffen und Olbernhau). Mit Blick auf den ersten Advent ist die Vorfreude im Erzgebirge überall spürbar.Die Weihnachtsmärktewerden vorbereitet,Plätzchen &Stollenbäcker sind fleißig am Werk und alleswirdliebevoll dekoriert. Die Bergmannsvereine rüsten sich für die vielen Termine der Bergparaden, die Chöre und Orchester stimmen sich musikalisch auf die schönsteZeit des Jahres ein. Das Erzgebirge mit allseiner Pracht und Seele erlebt man sehr intensiv zurWeihnachtszeit.Denn kaum ein anderer Landstrich in Sachsen ist für seine weihnachtlichen Rituale so bekannt wie das Erzgebirge.Abdem 1. Advent machen rund 500 weihnachtliche Veranstaltungen die Region zum „Weihnachtsland“ in Deutschland schlechthin. Hier sind JahrhundertealteBräuche und Traditionen, wie Historische Mettenschichten, Bergparaden, Hutzenabende und Lichterfahrten noch tief verwurzelt und werden mit Freude gelebt.Willkommen im Weihnachtswunderland! Die Zeit bis Lichtmesskönnen Gästeausgiebig für romantische Ausflügenutzen. Lichterglanz, Neujahrs- &Weihnachtsschauen sowie Konzertegibt es auch im Januar in ruhiger Atmosphärezuerleben! Gipfel und Tälerdes Erzgebirgeskönnen bei einer ausgiebigen Winter-oder Schneeschuhwanderung erkundet werden. Der Schnee knirscht leise unter den Sohlen, der Wald duftetwinterlich. Winterwandern gehört wohl zu den idyllischsten Aktivitäten, die man in der kalten Jahreszeit machen kann. Egal ob mit oder ohne Schnee,die Möglichkeiten sind vielfältig, Natur und Landschaft im Winterschlaf zu entdecken. Umso besser,wenn man mit ortskundigen Einheimischen unterwegsist. Vom 11.bis 19. Januar 2020 startet die Winter-Wanderwoche im Erzgebirge. Naturpark-und Wanderführer begleiten Rundwanderungen mit Streckenlängen zwischen drei und 15 Kilometern. Sie erzählen spannende Geschichten am Wegesrand und vermitteln auch immer ein Stück erzgebirgische Geschichteoder Bergbautradition. Den Gipfel erklimmen WINTERZEIT IM ERZGEBIRGE Urlaub in allen Facetten genießen Die Vofreude auf die vierteJahreszeit ist im Erzgebirge überallzuspüren. Der Stoneman Miriquidi lockt in den Sommermonaten alsMountainbike-Erlebnis ins Erzgebirge Dabei gilt es, neun der höchsten Gipfel beidseits der Grenze(Deutschland und Tschechien) per Rad zu erklimmen. Auch im Winter dürfen sich Gipfelstürmer freuen, denn im Jahr 2019 gibt es wieder daswinterliche Pendant zumMTB-Highlight, den Stoneman Miriquidi on Snow alsgeführten Skitour:VieleHöhenmeter durch unberührten Neuschnee heißtdie Herausforderung dieses Winterabenteuers. An drei Terminen wirddiese Skitour geboten: vom2.bis 4. Januar 2020; vom31. Januar bis 2. Februar 2020 und vom12. bis 14. März2020. www.stoneman-miriquidi.com Nach so viel frischer Luft,wirdesdann drinnen gemütlich. Die Gaststuben und Landgasthöfeverwöhnen mit regionalenKöstlichkeiten, zudem Glühwein und Tee, dasist „HeimatgenussErzgebirge“. Und wer noch mehr Wärme braucht,geht zum Schwitzen in einer der vielen Saunen und Thermen der Region, hier ist Entspannung angesagt. Erholung für Geist und Körper erwartet Gästeim radon- und solehaltigen Wasser des Gesundheitsbades „ACTINON“ in Bad Schlema, in den Thermen des Thermalbades Wiesenbad und Kurort Warmbadoder im Raupennest in Altenberg. Eine Saunareise um die ganzeWelt versprechen die Badegärten Eibenstock.VielfältigeThemenaufgüsse sorgenfür jede MengeAbwechslung während eines Saunatages. Veranstaltungen und Angebotegibt es in der aktuellen Angebotsbroschüre„Winterzeit im Erzgebirge“. Diese ist beim Tourismusverband Erzgebirge e. V. erhältlich. www.erzgebirge-tourismus.de Wintermärchen und Schneevergnügen VerträumteWinterlandschaften mit gutgespurten Loipen, sportliches Treiben in den Wintersportorten, tolleFamilien- und Wellnessangebotesowie ländliche Gemütlichkeit mit traditioneller Küche bestimmen dasFlair während der kalten Jahreszeit im Erzgebirge. Reifendrehen im Freilichtmuseum Seiffen. Foto: TVE Greg Snell snellmedia.com Der Langlauf Continentalcup in Oberwiesenthal. Foto: TVE Uwe Meinhold