Aufrufe
vor 5 Monaten

Willkommen im Erzgebirge | Herbst/Winter 2020/2021

  • Text
  • Schloss
  • Erzgebirge
  • Freiberg
  • Dorf
  • Stadt
  • Zwickau
  • Chemnitz
  • Kurort
  • Seiffen
  • Talsperre
  • Willkommen

30 ERZGEBIRGSVORLAND

30 ERZGEBIRGSVORLAND HeiligeSymbolik nichtnur zu Heiligabend Es gibt kaum einenLandstrich, in demTraditionenzur AdventsundWeihnachtszeitsotief verwurzelt sind, wieimErzgebirge. VieleDingehaben eine Bedeutung. Wermit offenen Augen durch dieherrlich geschmücktenStädteund Gemeindengeht, wird vieles entdecken. Engel und Bergmann Sund mehr als nur Deko.Foto: CarstenWagner Geschenke zur Geburt Engelund Bergmann sind fürdie Erzgebirger in früherer Zeit nichteinfach nurDekorationgewesen. Wurdeübers Jahr einBabygeboren, schnitzteder frischgebackene Vater oderauchder Großvaterdes Kindes EngeloderBergmann. DerHimmelbote wardabei denMädchen vorbehalten, der Bergmann denJungen. ZurWeihnachtszeithaben also Engelund Bergmänner in denFenstern verraten, wieviele Jungsund wieviele Mädchenineiner Familieaufwachsen. Zwar hatsichimLaufe derJahrzehnte dieseSymbolik verloren, dochganzoftwerden auch heutenochzur Geburt oderzum erstenWeihnachtsfestEngel fürein Mädchenoderder Bergmann füreinen Jungen verschenkt. Istdas Kind etwasälter wird dasPärchen komplettiert, denn im bestenFallbleiben Bergmann undEngel alsPaar eine Erinnerung an GroßelternoderEltern. Schwarzenberger Motiv stammt aus Johanngeorgenstadt Ebenfalls nichtwegzudenken, sind zurAdvents- und Weihnachtszeitdie Lichterbögen, diezahlreicheFenster im Erzgebirgezieren. Über dieEntstehung unddie Form desSchwibbogens gehendie Meinungen allerdingsweit auseinander. Derälteste Schwibbogenstammtwohlaus demJahr1740und ausder Werkstatt desBergschmieds Teller in Johanngeorgenstadt.Dochwem verdankt der Schwibbogen seineBogenform? Dieeinen sehendarin denHimmelsbogen, andere interpretieren denBogen als Mundlochder Bergwerke.Angeblich sollen dieBergleute nachder letzten Schicht, ihre Lichterrundumdas Mundlochgehängtodergestellthaben undsodie Inspirationzu einemLichterbogen gegebenhaben.WelcheAnnahme richtig ist, bleibt bisheute offen. Mehr Klarheit herrscht beiden bekanntestenMotiven. DassogenannteSchwarzenberger Motivist einAuftragswerk vonFriedrich Emil Krauß. Er hatteeinegroße Ausstellung initiiert, diedas handwerkliche Schaffen im Erzgebirgewiderspiegelnsollte. Er rief dazu auf, ein Schwibbogen Motivzuentwerfen, dasdas Brauchtum unddie Traditionendes Erzgebirgeszeigt.Grafikerin PaulaJordanaus Leipzig entwarfeinen Schwibbogen, der in derMitte zwei stehendeBergleute undanden beiden Seiten einenSchnitzer undeineKlöpplerinzeigte. Eine Deckenspinne, einschwebender Engelund derRäuchermann komplettierenden Schwibbogen. DerOriginale Schwibbogen, derextra fürdie Feierabendschaugefertigt wurde, war6,50 Meterlangund 3,20 Meterhoch. Er fand später seinen Platzander Eibenstocker Straße in Johanngeorgenstadt. Genießen Sie die Spezialität der Stollenbäckerei Weißbach - den original Stollen aus StollbergimErzgebirge. Bitte rechtzeitig an Ihre Weihnachtsbestellung per Telefon und Internet denken! Bäckerei Weißbach Antonstraße 1·09366 Stollberg /Erzgebirge Tel. 037296 32-19 ·Fax: 037296 32-30 www.baeckerei-weissbach.de E-Mail: post@baeckerei-weissbach.de

ERZGEBIRGSVORLAND 31 Neun Leckereien aufder Festtagstafel Das Neinerlaagehörtauchheute noch in vielen erzgebirgischen Familien an Heiligabendoderwährend derWeihnachtstage aufden Tisch. Wichtig zu wissen: Es gibt nichtein „Neinerlaa“, sondernverschiedene Varianten, diesichin denFamilienund Ortenüberdie Jahre herauskristallisiert haben. Jede Speise, diesichimNeunerlei –sohochdeutsch –wiederfindet,symbolisierteinen Wunsch oder eine Gabe fürdie nächstenzwölf Monate.Linsen, Erbsen oderReismit Gänseklein,die bei vielen bereitszum Mittag am 24. Dezember serviert werden, stehenfür Kleingeldund Segen. Sauerkraut als Beilagesolldafür sorgen, dass einemdas Leben nichtzusauer wird.Der Festtagsbraten –egalob Gans, SchweinoderKaninchen–soll üppiges Glück, Wohlstand undreichlich Nahrung bringen. Sellerie,den dieHausfrauselbstzubereitet, steht für Männlichkeit undFruchtbarkeit,süßes Kompott fürFreude am Lebensowie Klößefür dasgroße Geld. Beiall derVöllerei: Traditionell wurdeder Stollen erst am Morgen des1.Weihnachtsfeiertags angeschnitten. Damitdas Warten aber nichtzulang wurdeund dieVorfreude aufdas köstliche Gebäck wuchs, gabesinder Adventszeitden berühmten Kartoffelkuchen. Fürdiesenwirdder Stollenteigmit Kartoffelngestreckt.Dieserwird flachund mit reichlichZuckerausgebacken. Schmeckt derKartoffelkuchen eines Bäckers, wird derStollenerstrecht ein Genuss –hießesschon vorvielenJahrzehnten. BÄCKEREI ADLER GmbH so ofenfrisch, so lecker … www.stollen-erzgebirge.de Freuen Sie sichmit uns aufdie Stollensaison2020 »Über unseren Versand erreicht Sie unser Stollen rechtzeitig zum Fest« Chemnitzer Straße 12 |09569 Oederan |Telefon: 037292 4662 Stollentradition aus dem Erzgebirge ProbierenSie unser umfangreiches Stollensortiment, Weihnachtsgebäck, Lebkuchen, Oblaten, Baumkuchen u.v.m. Hauptstr.80, 09390 Gornsdorf, Tel. 03721/23162 •Hauptstr. 134, 09390 Gornsdorf, Tel. 03721/268422 Schlachthofstr. 10a,09366 Stollberg, Tel. 037296 /928631 •Stollberger Str. 46a,09380 Thalheim, Tel. 03721/268462 E-Mail: konditorei-schmidt@t-online.de Dorfstraße 19 09387 Jahnsdorf /OTSeifersdorf Telefon und Fax 0371 2806736 baeckerei.gerd.mueller@web.de www.baeckerei-gerdmueller.de