Aufrufe
vor 1 Monat

Wir heiraten | 2020

  • Text
  • Heiraten
  • Ewigkeit
  • Hochzeit
  • Braut
  • Markt
  • Schmuck
  • Walzer
  • Chemnitz
  • Trauringe
  • Kleid

» Fotografie Ewigkeit

» Fotografie Ewigkeit Wir heiraten Unvergessliche Aufnahmen erschaffen vom professionellen Fotografen. pump durch Stroh und Strand laufen? Besondere Momentaufnahmen auf Feldwiese oder Wald machen in Highheels verständlicherweise wenig Spaß. Der beste Zeitpunkt für die offiziellen Hochzeitsfotos ist übrigens in den frühen Morgen- oder Abendstunden, da in dieser Zeit das natürliche Licht eine schöne Stimmung schafft. Eine nahegelegene Szenerie spart daneben Zeit und Aufwand. So sind die Hochzeitsgäste nicht lange sich selbst überlassen und es entstehen dennoch entspannt emotionale Kunstwerke. Die Organisation einer Ausweich-Kulisse bei Schlechtwetter sollte unbedingt mit eingeplant werden, um Stress und schlechte Laune zu umgehen. Was macht noch Laune? Die Brautpaare können zusätzlich zu einem Fotografen noch ein Photobooth oder eine Funbox aufstellen, dort kann nach Herzenslust geknipst und herumgealbert werden. Ein großer Spaß für Alt und Jung. Die geschossenen Fotos sind eine ganz besondere Erinnerung. Für noch mehr ungezwungene Schnappschüsse können Hochzeitskameras an die Gäste verteilt werden, so werden viele schöne Momente eingefangen, die der Fotograf vielleicht nicht im Fokus hat. « Fotos: iStockphoto.com / © vladans, © Erstudiostok Anzeigensonderveröffentlichung 18 |

Ewigkeit Wir heiraten Floristik « Blumige Meisterstücke für die Braut Wie starke Farbe und Blüten punkten können D Die meisten Hochzeitspaare hierzulande wählen für ihren großen Tag einen Termin irgendwo zwischen Mai und September, also in den Sommermonaten. Dabei bietet eine Hochzeit in den dunklen Monaten durchaus Vorteile. Blumenschmuck aus Weihnachtssternen zum Beispiel gibt es sonst zu keiner Zeit im Jahr. Der Brautstrauß krönt den romantischen Moment, an dem zwei Menschen einander für immer „Ja“ sagen. Bei einem besonders atemberaubenden Exemplar stecken zwischen Kiefernzweigen die prachtvollen Brakteen von geschnittenen Weihnachtssternen und Princettien sowie eine Amaryllis. Große Federn verstärken den Eindruck sinnlicher Ästhetik. Der silberne Schein der Accessoires im Strauß spiegelt sich im Paillettenbesatz auf dem Kleid. Ein wahres Meisterstück für die Braut. Und ein echter Hingucker für Hochzeiten, die im Herbst und Winter gefeiert werden. Auch bei der Gestaltung traumhafter Brautfrisuren können Weihnachtssterne die Hauptrolle spielen. Die geschnittenen Poinsettien stecken wie die Kiefernzweige und die Silberdeko mit Haarnadeln in einem fest geflochtenen Zopf und machen dort einen elfenhaft. Dass zu einer Hochzeit nicht unbedingt Rosen gehören, können auch prunkvolle Bouquets beweisen. Auch zwischen Kiefernzweigen stecken die prachtvollen Brakteen von geschnittenen Weihnachtssternen. Von tiefrot bis altrosa, glatt, gerüscht oder mit deutlich sichtbarer Blattaderung geben sie dem Brautstrauß eine ganz eigene Note. Durch seine Größe, mindestens genauso aber durch die trotz Ton-in-Ton-Kombination beeindruckende Vielfalt der Weihnachtssternvarietäten entfaltet solch ein Brautstrauß eine starke Wirkung. Als zusätzliche Dekoelemente kommen daher auch lediglich ein paar Federn und silbrige Accessoires zum Einsatz. Für Detail verliebte Bräute wichtig: Einige der Schnittweihnachtssterne leuchten in demselben tiefen Rotton wie der Lippenstift der Braut. « Foto: MyPoinsettia Lippenstift und Farbe der Weihnachtssterne harmonieren bei diesem Style. Anzeigensonderveröffentlichung | 19