Aufrufe
vor 1 Monat

Wir heiraten | 2020

  • Text
  • Heiraten
  • Ewigkeit
  • Hochzeit
  • Braut
  • Markt
  • Schmuck
  • Walzer
  • Chemnitz
  • Trauringe
  • Kleid

» Floristik Ewigkeit

» Floristik Ewigkeit Wir heiraten Rosen gelten als der absolute Klassiker in Brautsträußen. Blüten über Blüten Das sind die schönsten Blumen für den Brautstrauß Mal sind sie leuchtend bunt, dann wieder elegant Ton in Ton: Brautsträuße sind so individuell wie die Hochzeitspaare selbst. Sie lassen sich in Kugelform binden oder in langgestreckten Gestecken. Mal stellen sie eine einzelne Blüte in den Mittelpunkt, mal springt ein ganzes Arrangement an Knospen und Blättern ins Auge. Doch was sind die beliebtesten Blumen im Brautstrauß? Wir haben eine kleine Zusammenfassung erstellt: Die Anemone: Es gibt sie in unzähligen Variationen. In Pink, Purpur und Rot ist sie bei Bräuten aber besonders beliebt. Die Blüten passen hervorragend in kleine, farbenfrohe Sträußchen. Große Blüten kommen einzeln platziert gut zur Geltung. Die Freesie: Die Blüten sind meist in heller Farbgebung gehalten und betören durch ihren frühlingshaften Duft. Sie kommen aber nicht nur in Sträußen zur Geltung, sondern machen sich als Hingucker auch gut im Kopfschmuck und am Revers. Auch Brautjungfern greifen gern zur Freesie. Die Narzisse: Sie begrüßt das Jahr im Frühling und steht damit für Frische und das Aufblühen des Lebens. Vor allem aber ist die Narzisse eine kostengünstige Variante, um eine Braut so richtig schön strahlen zu lassen. Die Tulpe: Sie gilt als absolut zeitloser Klassiker. Vor allem für Hochzeiten zu Beginn des Jahres lassen sich diese Blumen unkompliziert mit Tüchern und Bändern binden und geben auch der Tischordnung eine farbenfrohe Ausschmückung. Anzeigensonderveröffentlichung 20 |

Ewigkeit Wir heiraten Floristik « Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben. Katharine Hepburn (1907 – 2003), amerikanische Schauspielerin Der Rittersporn: Welch ein zarter Blütenturm! In bezaubernden Farben wächst er aus jedem Brautstrauß empor und ist vor allem für sein leuchtendes Farbspektrum bekannt. Mit ihm gewinnen Sträuße an Charakter und an Höhe. Die Rose: Sie ist natürlich, egal in welcher Farbgebung, die Hochzeitsblume Nummer Eins. Prachtvoller geht es ja auch nicht. Tausende von Züchtungen bringen Individualität und Stil in die Sträuße und ans Revers. Die Gladiole: Auch sie gewinnt durch ihre lang gezogene Form an Größe und Eleganz. Wer hohe Gestecke mag, ist mit der spätsommerlichen Blume richtig bedient. Allerdings benötigen Gladiolen besonders viel Wasser. Die Orchidee: Sie ist die Königin unter den edlen und eleganten Blumen. Wer außergewöhnlichen Blumenschmuck sucht, kommt mit der Orchidee ganz weit vorne an. Allerdings sind die Blüten auch verhältnismäßig teuer und anfällig für Druckstellen dazu. « Foto: iStockphoto.com / © frantic00 TRADITION Der Brautstrauß und seine Formen Der Vintage-Stil Die passenden Farben für diese Sträuße sind Pink, Violett und Creme. In diesen Colorationen sind zum Beispiel Rosen und Orchideen zu haben. Vintage-Sträuße passen perfekt zu Boho-Kleidern oder A-Linien-Silhouetten. Die Biedermeier-Kugel Typisch für diese Art des Straußes ist eine Manschetteneinfassung aus Papier oder Blättern. Das Gebinde kommt meist als Kugel daher. Wer es locker mag, zieht einige Blumenstengel heraus. Der Wasserfall-Hingucker Beim Wasserfall-Brautstrauß ergießen sich wie bei einem Wasserfall die Blumen. Die Form des Straußes umspielt dabei das Brautkleid besonders schön. EXKLUSIVE HOCHZEITS FLORISTIK Individuell & persönlich Anzeigensonderveröffentlichung Wir sind so einzigartig wie Ihr Anlass & stehen Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung gern zur Seite. Löwenzahn Schramm GbR Johannisstraße 24 08294 Lößnitz Tel.: 03771 / 365625 | 21