Aufrufe
vor 1 Monat

Wir heiraten | 2020

  • Text
  • Heiraten
  • Ewigkeit
  • Hochzeit
  • Braut
  • Markt
  • Schmuck
  • Walzer
  • Chemnitz
  • Trauringe
  • Kleid

» Festmode & Schmuck

» Festmode & Schmuck Ewigkeit Wir heiraten Die Qual der Wahl: Welches Brautkleid ist das Richtige? Kurz oder lang? Erlaubt ist, was gefällt – Aber ohne Stil geht beim Brautkleid gar nichts. Ü Über kurz oder lang streiten sich die Geister. Welches Hochzeitskleid darf es denn sein? Der Brautausstatter Lilly bietet in seinen Informationsunterlagen einen Überblick. Zunächst steht aber die Frage: Wie viel Wert Sie auf Traditionen legen, welche Art der Zeremonie Sie planen und ob Ihre Figur – und natürlich Ihre Persönlichkeit – in einem langen oder einem kurzen Kleid am besten zur Geltung kommt. Dann geht es mit dem richtigen Kleid in die richtige Richtung. Grundsätzlich gilt: Je formeller die Hochzeit und das Fest sind, desto länger sollte das Brautkleid sein. Träumen Sie von einer klassischen und traditionsreichen Trauung mit anschließendem Fest auf einem Schloss? Dann ist ein langes Kleid die richtige Wahl. Wünschen Sie sich eine weniger formelle und eher legere Hochzeit? Dann könnte ein kurzes Kleid Ihr Traumkleid sein. Selbst für eine entspannte Gartenhochzeit ist ein kurzes Kleid optimal. Dies bedeutet aber nicht weniger romantisch zu heiraten, denn auch kurze Brautkleider überzeugen mit Raffinesse und Charme. Wie wird es gestylt? Bei einem kurzen ungezwungenen Kleid kommen die klassischen Accessoires wie Schleier, Spitze und Haarschmuck besonders schön zur Geltung. „Lassen Sie sich also von der großen Auswahl an Zubehör inspirieren und probieren Sie unterschiedlichste Looks aus“, empfehlen die Lilly-Stilexperten. Ein traditionelles bodenlanges Kleid wirkt an sich schon sehr stilvoll und elegant. Oftmals reichen hier wenige dezente Accessoires, um den perfekten Wedding-Look zu kreieren. « Foto: iStockphoto.com / © Margaryta Basarab Anzeigensonderveröffentlichung 4 |

Ewigkeit Wir heiraten Festmode & Schmuck « Das perfekte Kleid Welche Körperform zu welcher Moderichtung passt Es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen: Welches ist das perfekte Brautkleid? Es muss perfekt zum Anlass passen, aber auch zum Körpertyp. Denn ungeachtet der Konfektionsgröße soll das Brautkleid ja der Figur schmeicheln. Deshalb geben die Stilexperten des Hochzeitsausstatters Lilly hier einen Überblick über verschiedene Körpereigenschaften und die dazu passenden Kleiderformen: Die Birnenform Sie haben einen birnenförmigen Körper, wenn die Schultern und Taille schmal, die Hüften aber etwas breiter sind. Mit einem birnenförmigen Körper sollten Sie die Aufmerksamkeit auf Ihren schlanken Oberkörper und Ihre Schultern TIPPS Vier Tipps zum kurzen Brautkleid • Kurz heißt nicht Mini – Elegant und stilvoll ist knielang oder knapp unter dem Knie. • Weiß, Creme oder pudrige Pastellnuancen sind angesagt – ein dunkles Kleid erinnert viel zu sehr an ein normales Festkleid. • Wählen Sie feminine, festliche Stoffe – Organza, Tüll und Spitze unterstreichen den Hochzeits- Look. • Accessoires – wie Schleier, Haarschmuck und Handschuhe – verwandeln Ihr kurzes Kleid im Nu in ein perfektes Brautkleid. lenken. Ärmel- und trägerlose Corsagen sind dann genau das Richtige, denn sie ziehen den ©www.schwarzweiss.de