Aufrufe
vor 1 Monat

Familie | 06/2021

  • Text
  • Kinder
  • Eltern
  • Kindern
  • Schloss
  • Zeit
  • Familien
  • Urlaub
  • Tipps
  • Richtige
  • Informationen

Kinder und Medien:

Kinder und Medien: Diplomatie fürs Digitale Im Gespräch über Medienkonsum fühlen sich Kinder ernst genommen Kinder kleben oft regelrecht am Handy oder Tablet. Draußen spielen, toben, sich bewegen? Fehlanzeige. Kein Wunder, dass sich viele Mütter und Väter sorgen über die Mediennutzung ihrer Kinde machen. Doch Eltern können solche Konflikte entschärfen und ihrem Nachwuchs einen guten Medienumgang beibringen. Das betonen die Experten der Stiftung Warentest. Viele Eltern finden es zwar normal, dass ihre Kinder elektronische Medien nutzen, machen sich aber Gedanken über das richtige Maß an Smartphone, Tablet oder Spielekonsole. Weil Eltern häufig nicht wissen, was ihre Kinder online eigentlich wirklich machen, sollten sie regelmäßig mit ihnen über den Medienkonsum sprechen – über aktuelle Favoriten bei Spielen, ... das richtige Maß an Smartphone, Tablet oder Spielekonsole. Videos und Social Media. Kinder fühlen sich ernst genommen und kooperieren besser, wenn Eltern mit ihnen Regeln vereinbaren. Ein schriftlicher Medienvertrag schafft dabei Verbindlichkeit. Darin stehen etwa Abmachungen zu Nutzungszeiten oder Vorgaben für Inhalte. Eine grobe Richtschnur für Bildschirmzeiten sind pro Tag 30 Minuten für Drei- bis Fünfjährige, bis zu eine Stunde für Sechs- bis Neunjährige. Für ältere Kinder bietet sich ein Wochenkonto an, zum Beispiel mit einem Guthaben von einer Stunde pro Lebensjahr. Der richtige Umgang mit digitalen Medien will gelernt sein. Foto: iStockphoto.com / © SvetaOrlova - 28 -

SOMMERFRISCHE IM ERZGEBIRGE – ZEIT MIT DER FAMILIE Genießen Sie den Sommer gemeinsam mit Ihren Lieben und erleben Sie einen unvergesslichen Familienurlaub beim wandern, radfahren, baden oder bei einer Entdeckungstour unter Tage. Perfekt darauf zugeschnitten ist das Angebot „Sommerfrische im Erzgebirge“. Es kann aus zahlreichen Hotels und Ferienwohnungen das für die individuellen Ansprüche perfekte „Basislager“ für die „Erforschung“ des Erzgebirges gewählt werden. Um bei den Sehenswürdigkeiten, Erlebnisangeboten, Wandermöglichkeiten und kulinarischen Verlockungen nicht den Überblick zu verlieren, sind im Angebot der „Freizeit- und Erlebnisreiseführer“ und der Reiseführer „Glück Auf Welterbe“ enthalten. Mit diesen ist es ein Kinderspiel für die Gäste, sich ihren persönlichen Urlaubsplan zusammenzustellen. www.erzgebirge-tourismus.de/familienurlaub/ Im Erzgebirge werden Akkus traditionell mit reiner Waldluft, kultureller Vielfalt und regionalen Köstlichkeiten aufgeladen. Wer gern mit Rad oder Mountainbike unterwegs findet auf der BLOCKLINE das Gefühl völliger Freiheit. Auf 140 Kilometern machen kleine und große Radfahrer eine Expedition durch die wunderschöne, unberührte Natur des Osterzgebirges. Kunstfertige Holzportale weisen den Weg der BLOCKLINE. In drei Etappen führt die Tour entlang beeindruckender Panoramen, durch enge Täler, tiefe Wälder. www.blockline.bike.de KONTAKT: Tourismusverband Erzgebirge e. V. Adam-Ries-Straße 16, 09456 Annaberg-Buchholz Telefon: 03733 188 00 14 E-Mail: info@erzgebirge-tourismus.de www.erzgebirge-tourismus.de