Aufrufe
vor 1 Monat

mach was! - Januar 2021

  • Text
  • Ausbildung
  • Mach
  • Studium
  • Chemnitz
  • Unternehmen
  • Menschen
  • Bilden
  • Arbeit
  • Beruf
  • Zeit
  • Januar

mach

mach was ! BERUFE IM PORTRÄT Sommer, Sonne, Meeresrauschen Arbeiten, wo andere Urlaub machen Zugegeben, im vergangenen Jahr machten gar nicht so viele Menschen Urlaub. Jedenfalls fuhren die meisten von ihnen nicht in weite Ferne. Doch sobald sich die Corona-Lage wieder etwas beruhigt hat, werden wir Menschen auch wieder zu Reisen aufbrechen. Und dann sind an den Urlaubsorten wieder freundliche Dienstleister gefragt. ßen Welterkundungstour aufbrechen. 52 Zum Beispiel: Animateure Ein spezielles Berufsbild „Animateur*in“ und einen klassischen Ausbildungsweg dazu gibt es nicht – dafür aber ganz viele Wege, dem Traumstrand nahezukommen: Animateur*innen sind zumeist in größeren Ferienanlagen, Urlaubsclubs oder auf Kreuzfahrtschiffen angestellt, um die Gäste zu betreuen. Mit Spiel, Spaß, allzeit guter Laune und einem offenen Ohr für kleinere und größere Sorgen trägst du dazu bei, dass die Urlauber sich nicht langweilen. Animateur*innen gibt es im Sport-, Unterhaltungsoder Wellnessbereich, es gibt Animateur*innen für Kinder und für eher ältere Gäste. Entsprechend helfen dir passende Aus- oder Weiterbildungen, um einen Animateurs-Job zu erlangen. Größere Reiseunternehmen bieten darüber hinaus eigene Online- oder Präsenzkurse an, um dich auf die Tätigkeit als Animateur*in vorzubereiten. Neben Offenheit gegenüber anderen Menschen und Freude an guter Laune solltest du vor allem eines mitbringen: Gute Englischkenntnisse – denn damit findest du dich überall zurecht, kannst dich in dein internationales Kolleg*innenteam integrieren und hast auch keine Schwierigkeiten, dich in deinem künftigen „Heimatland auf Zeit“ verständlich zu machen. Zum Beispiel: Gästeführer In Städten oder Nationalparks, in alten Schlössern oder Burgen, in Museen oder Kirchen – anders als Reiseleiter*innen oder Reisebegleiter*innen sind Gästeführer*innen meist an einen Ort oder eine Region gebunden. Damit kennen sich Gästeführer*innen richtig gut aus und vermitteln ihr Wissen möglichst anschaulich an die Besucher*innen. „Gute Gäste- Zum Beispiel: Hotelfachleute Rezeption, Housekeeping, Büroarbeiten oder auch mal in der Küche oder im Restaurant helfen, etwa bei der Frühstücksvorbereitung: Hotelfachleute sind die Vielseitigkeitsasse im Hotelbetrieb. Sie sorgen dafür, dass das Haus läuft und die Gäste – egal, ob Teilnehmer*innen eines internationalen Kongresses oder die Großfamilie im Jahresurlaub – sich wohlfühlen. Mit Organisationstalent, Sauberkeit und Freundlichkeit kannst du es in diesem Beruf weit bringen – musst dich aber auf Schichtdienste und zumeist vorgeschriebene Dienstkleidung einstellen. Drei Jahre absolvierst du eine duale Ausbildung und durchläufst dabei alle Abteilungen deines Ausbildungsbetriebs. Danach stehen dir alle Türen offen: Die Hotellerie ist ein internationales Business. Auch, wenn du die Ausbildung in der Heimat absolviert hast, kannst du im Anschluss zur groführer agieren mit Sinn, Herz und Verstand. Sie sind Allrounder und Spezialisten zugleich“, verrät der Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V. Oft arbeiten Gästeführer*innen freiberuflich – hauptamtlich oder nebenberuflich zu Studium oder einem anderen Haupterwerb. Ein Lehrberuf ist Gästeführer*in nicht – aber doch einer, wo man ziemlich viel lernen muss. Geschichtliche Fakten und Hintergründe (Landes-, Kunst- oder Architekturhistorie), einzelne Anekdoten und Geschichtchen, gern auch ein, zwei, drei Fremdsprachen, das erhöht die Chancen, gebucht zu werden. Ein Zertifikat – etwa eine abgeschlossene Weiterbildung bei einer Industrie- und Handelskammer – erhöht die Einsatzchancen ebenfalls. In manchen Ländern ist die Tätigkeit als Gästeführer*in nur mit ministerieller Erlaubnis möglich, in Deutschland darf jederman sich Gästeführer*in nennen. Text: vtz, Fotos: adobe stock

mach was ! VOGTLANDKREIS Als Unternehmen stehen wir europaweit für hoch wertige, innovative Produkte und Service- Dienstleistungen für den Fenster- und Türenbau. Positives Arbeitsklima, flache Hierarchien und die Freiheit, sich stets im Unternehmen einbringen zu können, machen uns zu dem innovativen Arbeitgeber weit über die Region hinaus. Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Wir suchen Teamplayer, die Freude und Leidenschaft mitbringen, um unsere Kunden zu begeistern. Entdecken Sie unsere Job- und Ausbildungsangebote auf unserer Webseite unter: gealan.de/karriere /gealanfenstersysteme Bewerben Sie sich und werden Sie Teil unseres Team! GEALAN Fenster-Systeme GmbH Hofer Str. 80 | 95145 Oberkotzau E-Mail: personal@gealan.de Ansprechpartner Oberkotzau: Thomas Weinhold Tel: 09286 772-2520 Ansprechpartner Tanna: Steffen Mühlmeier Tel: 036646 306-5057 WIR BILDEN AUS! Elektroniker / in Fachrichtung Energie- und und Gebäudetechnik mit Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung in allen Fachgebieten der Elektrotechnik JETZT BEWERBEN! Ausbildungsvergütung bis zu 1.000 € * / Monat bereits im 1. Ausbildungsjahr Zusätzlich 1.200 € * Startprämie sichern! Wir wünschen uns einen erfolgreichen mittleren Schulabschluss (Realschule), eine freundliche und kommunikative Art, Teamfähigkeit, Verantwortungs bewusstsein und Engagement. Freu dich auf eine vielseitige duale Aus bildung mit spannenden Aufgaben und Projekten in einem Team mit über 50 Jahren Erfahrung in der Elektrotechnik. shutterstock.com/Besjunior shutterstock.com/Besjunior * möglich bei einer Bewerbung auf diese Anzeige bis spätestens 31.08.2021 EL-RU-FE Elektro Seidel GmbH Karlstr. 4 • 08233 Treuen • Tel.: 037468 / 6793-0 info@elrufe.de • www.el-ru-fe.de DU SUCHST MEHR – DANN KOMM HER! DU SUCHST MEHR – DANN KOMM HER! WIR SUCHEN DICH! WIR SUCHEN DICH! Eine Ausbildung – Viele Möglichkeiten Werde Pflegefachfrau/Pflegefachmann Wir bieten Dir • Ausbildung bei einem krisensicheren, modernen Arbeitgeber mit vielen Benefits • eine eigene Praxisanleitung, die für Dich da ist • individuelle Förderung Deiner Talente Bewirb Dich direkt bei der Einrichtungsleiterin Frau Warnke per Tel: 03745 78140 oder Mail elisabeth.warnke@korian.de. Bahnhofstr. 8 08223 Grünbach Wir gehören zu KORIAN, dem größten Arbeitgeber in der Pflege. Wir sorgen für 29.000 Senioren in mehr als 250 Einrichtungen in ganz Deutschland. www.korian-karriere.de 53