Aufrufe
vor 9 Monaten

mach was! - September 2021

  • Text
  • Ausbildung
  • Mach
  • Menschen
  • Chemnitz
  • Studium
  • Beruf
  • Bewirb
  • Arbeit
  • Bilden
  • Antwort

mach

mach was ! DAS ERSTE MAL Geschäftsessen im Fastfood-Laden Unternehmensgründung ist keine Frage des Alters – der Freistaat unterstützt mit seiner Innovationsplattform futureSAX Die typischen Unternehmensgründer*innen in Deutschland sind um die 30 Jahre alt, männlich – und haben schon einige Jahre als Angestellte oder eine universitäre Ausbildung hinter sich. Gezielt will der Freistaat Sachsen mit seiner Innovationsplattform futureSAX auch den Gründergeist jüngerer Menschen fördern – wie bei Lucas Haas. Lucas Haas, zum Zeitpunkt des Gesprächs gerade noch 20 Jahre alt, ist Teil eines dreiköpfigen Gründerteams: „Meine beiden Mitgründer habe ich kennengelernt, als ich 17 war. Wir haben uns über Instagram kennengelernt“, erzählt der gebürtige Plauener, der heute in Borna lebt. Er selbst spiele Musik in einer Band, die beiden anderen, ein Jahr jüngeren – übrigens Chemnitzer – ebenso, da sei man aneinandergeraten. Und habe sich irgendwann mal bei einer bekannten Fastfood-Kette getroffen. „Wollen wir nicht zusammen ein Unternehmen gründen?“. Drei Jahre ist das inzwischen her – und die drei gründeten. Erstmal eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, die „mixen GbR“: „Als Musiker haben wir den Trend gesehen, Musik ohne große Tonstudios aufzunehmen. Zugleich entstehen Schwierigkeiten, Songs gemeinsam zu entwickeln, wenn man an unterschiedlichen Orten sitzt“, berichtet Haas. Genau solche Probleme soll ihre Plattform lösen: „Man soll seine Musik aus dem Kinderzimmer heraus aufnehmen, online verschiedene Tonspuren tauschen und zusammenführen und fertige Songs schließlich teilen und vertreiben können“, so die Grundidee. Ein Prototyp ist gebaut, zahlreiche Tests bereits durchgeführt: „Die Kernfrage ist ja immer: Löst ein neues Angebot ein Problem?“, weiß Lucas Haas, der hauptberuflich in einer 40-Stunden-Woche in einer Stadtverwaltung angestellt ist und das Unternehmen nebenberuflich vorantreibt: „Während man am Produkt arbeitet, sucht man Kapitalgeber, man sucht Mitmacher, ein Team“, umschreibt er die Aufgaben in seinem – wie er es nennt – „zweiten 40-Stunden-Job.“ Unterstützung findet er dabei bei futureSAX. futureSAX unterstützt seit über 20 Jahren Unternehmensgründer*innen und Innovator*innen im Freistaat Sachsen. Was als Wettbewerb für junge Unternehmen begann, ist inzwischen eine breit aufgestellte „Innovationsplattform“. Mit Veranstaltungen, Netzwerken und Wettbewerben sollen Menschen ermutigt und unterstützt werden, die eine gute Idee zu einem Geschäftskonzept aus- und damit ein wachstumsstarkes Unternehmen aufbauen wollen. Seit dem vergangenen Jahr werden auch Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren verstärkt in den Blick genommen: „Ein Unternehmen zu gründen, ist schließlich keine Frage des Alters – gerade in der jungen Generation wollen wir den Gründergeist wecken“, erklärt Caroline Pechmann, die bei futureSAX das Projekt NextGen betreut – ein Programm für potenzielle Gründer*innen unter 20. „Wir fördern unternehmerisches Denken und Handeln und begleiten junge Menschen bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Ideen“, sagt Pechmann. In der Praxis gibt es dafür unterschiedliche Module: Im Veran- 100 staltungsformat „NextGenPower-Konkret“ werden gezielt Fragen angesprochen, die junge Gründende bewegen: Sollte man sein Gründungsteam aus Schulfreunden formen? Oder: Kann man als Schüler eine Crowdfunding-Kampagne starten? Oder: Wie kann man Unternehmer sein und gleichzeitig soziale Verantwortung zeigen? Expert*innen geben dazu einmal monatlich Auskunft und die Teilnehmenden der – zumeist – online stattfindenden Workshops können untereinander Erfahrungen austauschen. Ein zweites Modul – die futureSAX-InnovationSchool – vermittelt hingegen, wie man aus einer fixen Idee ein Geschäftsmodell entwickelt. Das dritte Modul weiß mixen-Gründer Lucas Haas besonders zu schätzen – das NextGenSupport-Netzwerk. Dabei vermittelt futureSAX gezielt einen erfahreneren Unternehmer, der einem jungen Gründungsteam als Mentor zur Verfügung steht: „Es ist krass, wie viel Zeit sich zum Beispiel unser Mentor für uns nimmt“, berichtet Haas: „Mindestens einmal monatlich besprechen wir mit ihm aktuelle Fragen oder auch Grundsätzliches zu unserer Idee – und zwischendurch können wir ihn auch regelmäßig kontaktieren.“ Das helfe nicht nur, selbst an seiner Idee dranzubleiben. Zugleich verstärkt es das eigene Netzwerk: „Und das ist auch für junge Gründer richtig wichtig“, weiß er. Text: vtz, Foto: mixen GbR

mach was ! MITTELSACHSEN WIR BILDEN DICH AUS! Wir pflegen nicht nur den Körper, sondern wir sind auch mit aller Kraft für die Seele da. WIR FREUEN UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Du bist sozial engagiert und willst einen Beruf ausüben der Zukunft hat und bei dem Du anderen hilfst? Du bist motiviert, teamfähig und hast Freude am Umgang mit älteren Menschen? Dann werde Pflegefachmann / frau! Wir bilden Dich gern in unserem familiären Team aus. Du begleitest unsere erfahrenen Fachkräfte und erlernst die Praxis unter Anleitung im direkten Umgang mit unseren Klienten. Für die theoretische Ausbilsung besuchst Du das GAW in Rochlitz. Gemeindeschwestern Schwabenicky GmbH Geschäftsführerinnen: Heidi & Annett Schwabenicky Schumannstr. 4 – 6 • 09648 Mittweida • Tel.: 03727 / 60 10 60 • Fax: 03727 / 60 10 69 E-Mail: gemeindeschwestern@arcor.de • www.gemeindeschwestern-mittweida.com sparkasse-mittelsachsen.de Karriere ums Eck? Hier bist Du richtig – starte jetzt Deine Ausbildung als Bankkauffrau/Bankkaufmann bei der Sparkasse Mittelsachsen. Die Ausbildung bei der Sparkasse bietet Dir Freude und Verantwortung bei der Arbeit für und mit Menschen, spannende und vielseitige Aufgaben im Team sowie beste berufliche Perspektiven. Bei uns lernst Du nicht nur für den Berufsabschluss, sondern auch für Dein ganzes Leben. Neben der klassischen Ausbildung bieten wir auch Studienplätze für das Duale Studium im Bereich Bankwirtschaft & Bankmanagement an. Interessiert? Dann zögere nicht lange und sichere Dir Deinen Ausbildungsplatz! Bewirb Dich ganz einfach online unter: www.sparkasse-mittelsachsen.de/ausbildung Deine Ansprechpartnerin: Stefanie Löser Referentin Aus- & Fortbildung Tel. 03731 25-2991 stefanie.loeser@sparkasse-mittelsachsen.de 101