Aufrufe
vor 11 Monaten

mach was! - September 2021

  • Text
  • Ausbildung
  • Mach
  • Menschen
  • Chemnitz
  • Studium
  • Beruf
  • Bewirb
  • Arbeit
  • Bilden
  • Antwort

mach

mach was ! DAS ERSTE MAL Chemnitzer Innendesignerin startet durch Manchmal bringt ein Wettbewerb die Orientierung, welchen Weg man wirklich einschlagen will Dank eines Preises konnte Laura Dähn einen eigenen Showroom in der Chemnitzer Schönherrfabrik eröffnen. Das soll aber nur der erste Schritt auf dem Weg zu überregionaler Bekanntheit sein. Für Laura Dähn war es ein großer Schritt zur Erfüllung ihres Traums von einem eigenen Unternehmen: Ein Jahr nach der Teilnahme am Förderprogramm „Kreativraum Chemnitz“, kurz: Krach, bekam sie den Schlüssel für ihren Showroom im Kreativhaus K40 in der Chemnitzer Schönherrfabrik. Sie begann direkt damit, den Raum einzurichten und zu dekorieren. Im Frühjahr 2021 konnte sie den 100 Quadratmeter großen Showroom eröffnen: Die Innendesignerin, die sich auf moderne Einrichtung spezialisiert hat, konnte an den eigenen Räumlichkeiten zeigen, was sie drauf hat: Sie nutzt den Raum für Kundentermine, um ihren Stil zu präsentieren. „Die Wünsche der Kunden stehen für mich immer im Vordergrund. Besonders wichtig ist mir die Individualität, damit ich einen Mehrwert bieten kann. Ansonsten könnten sich die Kunden auch einfach Möbel in einem Geschäft kaufen“, erklärt die 31-Jährige. Die gebürtige Vogtländerin absolvierte nach ihrem Abitur ein Studium in der Fachrichtung Illustration und Grafikdesign in Plauen. Anschließend arbeitete sie für eine große Weberei in Oberfranken im Bereich Marketing. „2018 zog ich der Liebe wegen nach Chemnitz und machte mich nebenberuflich selbstständig, indem ich mein eigenes Unternehmen ‚Alles Gold Was Glänzt‘ gründete“, erzählt Laura Dähn. Im Home-Office arbeitete sie aber weiterhin als Teilzeitkraft für die Weberei. Vor zwei Jahren nahm sie schließlich an der zweiten Runde des Förderprogramms KRACH teil. Dabei bewarb sie sich für den Raum in der Schönherrfabrik, einem ehemaligen Industriebetrieb: „Ich liebe das Industrieflair. Außerdem sind hier heute viele kreative Unternehmen ansässig, mit denen ich mir eine Kooperation vorstellen könnte“, schwärmt sie von den Räumlichkeiten. Mit ihrem Konzept konnte sie auch die Jury des Wettbewerbs überzeugen. Als Preis wird drei Jahre lang die Kaltmiete übernommen, darüber hinaus erhielt sie ein Startkapital von 5000 Euro. 104 „Mein Fokus liegt jetzt darauf, mein Unternehmen demnächst auch hauptberuflich zu betreiben“, sagt die Innendesignerin. Durch die Corona-Krise bekommt sie momentan sehr viele Anfragen, sodass die Wartezeit für neue Kunden aktuell bis zu zwei Monate beträgt. Seit 2019 hat sie auch einen kleinen Onlineshop, in dem sie Möbel in Kooperation mit verschiedenen Firmen, unter anderem auch aus den Niederlanden, anbietet. Dahinter steht das Ziel, sich möglichst breit aufzustellen. „Ich möchte erreichen, dass meine Marke deutschlandweit noch bekannter wird“, sagt Laura Dähn. Der Anfang dafür ist schon gemacht. Neben diversen Projekten in Chemnitz und Umgebung hat sie unter anderem auch eine Anfrage von einem Hoteldirektor aus dem Harz erhalten, der über ein YouTube-Video auf sie aufmerksam wurde. Zudem gestaltete sie bereits einen Schuhladen in Leipzig und ein Tattoo-Studio in Berlin neu. Text& Fotos: GUD

mach was ! MITTELSACHSEN Du hast noch keinen Führerschein? Deine Zukunft bei Emil Wirth Maschinenbau GmbH Wir geben Dir 750,– € Mobilitätszuschuss.* FÜR DIE ZEIT ZWISCHEN DEN WOCHENENDEN... Wir sind ein seit 1870 in Hartmannsdorf bei Chemnitz ansässiges Familienunternehmen und arbeiten deutschlandweit u. a. für die Branchen Maschinenbau, Elektrotechnik, Elektronik sowie Sonderfahrzeugbau. Als Lohnfertiger ergänzen wir Blechbearbeitung mit mechanischer Fertigung einschließlich Schweißen und Fügetechnik sowie Oberflächenveredlung. Dich erwartet ein modernster Maschinenpark und ein Team von Spezialisten. Voraussetzung für eine Ausbildung in unserem Unternehmen sind ein erfolgreicher Schulabschluss, handwerkliches Geschick und gutes technisches Verständnis. Wir bilden Dich aus zum DEINE AUSBILDUNG ALS (m/w/d): Mediengestalter/in Digital & Print Medientechnologe/in Druck Zerspanungsmechaniker/in Sächsische Walzengravur GmbH Badstr. 9, 09669 Frankenberg www.swg-online.de SWG Druckformen ■ Konstruktionsmechaniker / in (Fachrichtung Feinblechbau) ■ Zerspanungsmechaniker / in ■ Fachkraft für Metalltechnik (Fachrichtung Konstruktionstechnik) Mehr zum Anforderungsprofil auf emil-wirth.de/unternehmen/ausbildung Sende Deine Bewerbung an Frau Gabriele Fröhlich, bewerbung@emil-wirth.de Emil Wirth Maschinenbau GmbH Personalabteilung, Frau Gabriele Fröhlich 09232 Hartmannsdorf Chemnitzer Straße 11 Telefon 03722 59130 www.emil-wirth.de * einmalig 750 Euro als Zuschuss zur Finanzierung Fahrschule. Bedingungen auf Anfrage. 105