Aufrufe
vor 2 Monaten

mach was! - September 2021

  • Text
  • Ausbildung
  • Mach
  • Menschen
  • Chemnitz
  • Studium
  • Beruf
  • Bewirb
  • Arbeit
  • Bilden
  • Antwort

mach

mach was ! WAS WILL ICH WERDEN? Zukunftschancen per Whatsapp Die Handwerkskammer schnürt ein Digitalpaket, um bei Bewerbung und Lehrstellensuche zu helfen Nehmen, was man kriegen kann, und zufrieden sein mit dem, was man bekommt? Wenn es um die Besetzung von Lehrstellen geht, sind diese Sprüche schon längst nicht mehr aktuell. Unternehmen, Verwaltungen und Institutionen suchen Nachwuchs: Jungen Menschen steht ein „Buffet der Möglichkeiten“ offen. Heute haben Schulabgänger*innen eher die Qual der Wahl. Doch mit der größeren Auswahl kommen die Fragen: Welcher Beruf passt zu mir? Will ich mich sofort festlegen oder in verschiedene Bereiche lunzen? Will ich mein Hobby zum Beruf machen? Studium oder Berufsausbildung? In die Industrie oder ins Handwerk? Es wird immer schwieriger, im Angebotsdschungel Orientierung zu finden. Der Handwerkskammer Chemnitz ist dieser Umstand durchaus bewusst. Sie hat deshalb nun ein regelrechtes Digitalpaket geschnürt, um jungen Leuten die Wahl des Ausbildungsplatzes zu erleichtern. Auf ihrer neuen Webseite www.deine-zukunft-handwerk.de finden sich nicht nur zahlreiche Tipps zur Bewerbung sowie eine Lehrstellenbörse, eine Praktikumsbörse und Berufsprofile. Dazu kommen diejenigen zu Wort, die alles aus erster Hand berichten können: junge Menschen, die die Ausbildungen selbst absolvierten. Junge Handwerker*innen und Meister*innen erzählen von Erfahrungen, die sie in ihrer Ausbildung und Praktika gemacht haben, aber auch, was sie eigentlich bewegt hat, sich für einen bestimmten Beruf zu entscheiden. Einer von ihnen ist Paul Heil: „Der Ausbildungsberuf des Dachdeckers ist sehr vielseitig“, sagt er in einem Interview auf der Seite. Man habe mit ständig wechselnden Wetterbedingungen zu tun und sehr vielfältigen und facettenreichen Materialien. „Da wird es nie langweilig, da auch Hersteller immer wieder an neuen Materialien und neuen Einbautechniken arbeiten“, so Heil. Aufgrund seines Engagements im Beruf und der erfolgreichen Handwerksprüfung konnte der Hartmannsdorfer 2019 zum Besten Dachdeckergesellen im Kammerbezirk gekürt werden. Neben Paul Heil erzählen viele weitere junge Menschen von ihrer Ausbildung und dem Start ins Berufsleben. 26 Dabei geben sie auch den ein oder anderen Tipp fürs Bewerbungsgespräch. Falls nach dem Besuch der Webseite noch immer Fragen drücken, so steht die Handwerkskammer auch für konkrete Anfragen bereit. „Wir haben seit kurzem sogar einen Whatsapp-Account eingerichtet, über den uns Interessierte ganz unkompliziert anschreiben können“, sagt Romy Weisbach von der Handwerkskammer. Wer sich lieber mündlich beraten lassen möchte, der kann sich mit seinen Fragen an eine Hotline wenden. Beide Kanäle sind unter der Nummer 0371/5364-118 zu erreichen. Mit ihrem Digitalpaket hofft die Handwerkskammer, mehr junge Menschen für eine Ausbildung gewinnen zu können und aus der Berufswahl keine Qual, sondern eine Chance zu machen. Text: sah, Foto: HWK Chemnitz

Johanna & Lukas Kaiser Fahrzeuglackierer deine zukunft: hand werk Was wir tun, macht uns unabhängig. Wir wissen, was wir tun. www.deine-zukunft-handwerk.de