Aufrufe
vor 2 Monaten

mach was! - September 2021

  • Text
  • Ausbildung
  • Mach
  • Menschen
  • Chemnitz
  • Studium
  • Beruf
  • Bewirb
  • Arbeit
  • Bilden
  • Antwort

mach

mach was ! BERUFE IM PORTRÄT Mit 21 Jahren schon meisterlich Von klein auf ist Michael Lang mit dem Bäckerberuf vertraut. Seine Ausbildungen zum Konditor und Bäcker meisterte er daher souverän. Für seine Zukunft hat er deshalb auch schon große Pläne. Bereits im Alter von vier Jahren stand Michael Lang in der Backstube seiner Eltern. Er half dabei, Kekse auszustechen und zu backen. „Meine Eltern besitzen eine eigene Bäckerei in Rittersgrün. Ich bin quasi in der Backstube großgeworden“, erzählt der heute 21-Jährige. Trotz seines jungen Alters hat er schon zwei Ausbildungen, eine zum Konditor sowie eine zum Bäcker, absolviert. Darüber hinaus erlangte er sogar schon seinen Meisterabschluss. Dabei hätte er beinahe einen anderen beruflichen Weg gewählt. „Ich war mir zunächst unschlüssig, welche Ausbildung ich machen wollte“, erinnert er sich. „Die Arbeit in der Bäckerei hatte mir immer Spaß gemacht. Deswegen entschied ich mich letztlich doch für eine Ausbildung zum Konditor“, erzählt er. Sein Vater wollte allerdings nicht, dass er diese im Familienbetrieb absolviert. Nach seinem Realschulabschluss 2016 wurde er deshalb bis 2019 in der Bäckerei und Kon- ditorei Rudolph in Thalheim zum Konditor ausgebildet. Weil er bei der praktischen Abschlussprüfung zu den Besten gehörte, durfte er am Landesausscheid der Konditorenlehrlinge teilnehmen. „Dabei erreichte ich sogar den ersten Platz. Dadurch durfte ich beim Bundesausscheid teilnehmen, bei dem es aber nur zum fünften Platz gereicht hat“, berichtet Michael Lang. Für diese gute Leistung erhielt er von der Handwerkskammer Chemnitz ein Stipendium. „Deshalb entschied ich mich dazu, zeitnah eine weitere Ausbildung zum Bäcker sowie den Meisterabschluss anzuvisieren“, erklärt er. „Ich wollte noch mehr über Backwaren wie Brot erfahren“, sagt er über seine Beweggründe. Die Vorkenntnisse aus der ersten Ausbildung ermöglichten es ihm, die Lehrzeit von drei auf anderthalb Jahre zu verkürzen. Noch während der Bäckerausbildung fing er zusätzlich einen Lehrgang für den Meisterabschluss an. Aufgrund der Corona-Krise fand der Unterricht während der ersten Wochen sogar nur online statt. Mitte Juli dieses Jahres konnte er auch diesen Lehrgang erfolgreich abschließen. 54 Im Blick auf seine Zukunft hat der Bäcker und Konditor bereits konkrete Vorstellungen. Langfristig ist es sein Ziel, dass er die Bäckerei von seinem Vater Sven Lang und dessen Schwester übernehmen wird. Sein Vater sagt: „Es freut mich, dass es einen Nachfolger für meine Bäckerei geben wird. Damit wird das weit über 100 Jahre alte Familienunternehmen fortgeführt“. Bis es soweit ist, möchte sich Michael Lang allerdings noch mehr Wissen aneignen. Ab September fängt er deshalb bei der Handwerkskammer Dresden als Dozent an. Seine Aufgabe dort wird es sein, Lehrlinge überbetrieblich auszubilden. Text & Fotos: GUD

DEINE ZUKUNFT VERDIENT DIE BESTE PFLEGE! mach was ! ZWICKAUER LAND | VOGTLANDKREIS Entscheide dich für die generalistische Pflegeausbildung im ambulanten Pflegedienst der Johanniter. Wir suchen für das Ausbildungsjahr 2022/23: Auszubildende zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann Unsere Leistungen für dich: faire Ausbildungsvergütung: 1.211,43 € im 1. Lehrjahr (2.=1.288,75 € / 3.=1.391,85 €) 13. Monatsgehalt 29 Tage Urlaub gute Chancen zur Übernahme nach der Ausbildung Wir freuen uns auf deine Bewerbung: Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Regionalverband Zwickau/Vogtland Uferstraße 31, 08412 Werdau Tel. 03761 8883-58 bewerbung.zwickau-vogtland@johanniter.de Anna-Lena D. Wir sind Praxispartner für Erzieher und Sozialassistenten (m/w/d). Mehr Infos unter: www.besser-für-alle.de Ausbildungsangebote 2022 Staatlich anerkannte*r Heilerziehungspfleger*in Beginn: 29.08.2022 Dauer: 3 Jahre Staatlich anerkannte*r Erzieher*in Beginn: 29.08.2022 Dauer: 3 Jahre Staatlich geprüfte*r Sozialassistent*in Beginn: 29.08.2022 Dauer: 2 Jahre Pflegefachfrau/Pflegefachmann Beginn: 01.09.2022 Dauer: 3 Jahre Ausführliche Informationen zu allen Aus- und Weiterbildungen, auch zu berufsbegleitenden Angeboten, sowie aktuelle Termine finden Sie im Internet oder rufen Sie uns unter 03744 182270 an. Wir beraten Sie gern! INFORMATION • BERATUNG • ANMELDUNG • Fachschule, Fachbereich Sozialwesen • Berufsfachschule für Pflegeberufe • Berufsfachschule für Sozialwesen Staatlich anerkannte Ersatzschulen Stauffenbergstraße 19 • 08209 Auerbach/V. www.sozialwesen-witt.de 55