Aufrufe
vor 2 Monaten

mach was! - September 2021

  • Text
  • Ausbildung
  • Mach
  • Menschen
  • Chemnitz
  • Studium
  • Beruf
  • Bewirb
  • Arbeit
  • Bilden
  • Antwort

mach

mach was ! DAS ERSTE MAL Warum bekommen Auszubildende kein Gehalt? Wie viel Geld steht ihnen dennoch monatlich zu? Vom Schulabschluss bis zum ersten Gehalt vergehen in der Regel einige Jahre – der Bedarf nach Moneten ist aber auch während der Ausbildung vorhanden. Möglichkeiten der Finanzierung gibt es jedoch einige. Geld fürs Lernen Für duale Ausbildungen gelten inzwischen Untergrenzen beim Azubi-Entgelt 550 Euro stehen jeder und jedem Auszubildenden im ersten Lehrjahr zu. Mindestens. Die Untergrenze der Ausbildungsvergütung ist festgeschrieben im „Gesetz zur Modernisierung und Stärkung der Beruflichen Bildung“, auch Berufsbildungsgesetz (BBiG) genannt. Dabei handelt es sich quasi um einen Azubi-Mindestlohn. Die Regelung gilt für alle dualen Ausbildungsbetriebe in Deutschland, die nicht tarifgebunden sind. Auch Jugendliche in außerbetrieblichen Ausbildungen profitieren davon, ebenso Menschen mit Behinderung, die ihre Ausbildung beispielsweise in einem Berufsbildungswerk absolvieren. TIPP -> Alle Paragrafen des Berufsbildungsgesetzes könnt ihr auf der Internetseite des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz nachlesen https://www.gesetze-iminternet.de/bbig_2005/ 88 Ausbildungsbetriebe und Firmen mit Tarifbindung unterliegen jeweils anderen Regeln und Absprachen. Die Vergütung für Auszubildende fällt häufig höher aus, als es der Azubi-Mindestlohn vorsieht. Das Gesetz gilt seit dem Jahr 2020 für alle Auszubildenden, die ihre Lehre in diesem Jahr oder später begonnen haben. Sie setzt nicht rückwirkend für vorherige Jahrgänge an. Mit dem gesetzlichen Mindestlohn für reguläre Arbeitnehmer (seit dem 1. Juli 2021 beträgt er 9,60 Euro pro Stunde) ist der Azubi-Mindestlohn aber auch weiterhin nicht zu vergleichen. Das wird zwar von diversen Initiativen und Azubi-Vertreter*innen immer wieder gefordert, konnte sich aber auf politischer Ebene bislang nicht durchsetzen. Als Begründung wird dabei vonseiten der Gesetzgebenden stets darauf verwiesen, dass es sich beim Azubi-Mindestlohn qua Gesetz nicht um einen Lohn für geleistete Arbeit, sondern um eine Ausbildungsvergütung handelt. Schließlich solle eine Ausbildung nicht absolviert werden, um die laufenden Lebensunterhaltungskosten zu decken, sondern um einen Beruf zu erlernen. Wenn man bedenkt, dass Auszubildende vor allem in ihren frühen Ausbildungsjahren auch kaum das leisten (können), was reguläre Arbeitnehmer aufgrund ihrer Ausbildung und Berufserfahrung schaffen, sind Unterschiede zwischen gesetzlichem Mindestlohn und Azubi-Entgelt aber sicher auch gerechtfertigt. Die Sockelung des Azubi-Entgelts startete im Vorjahr bei mindestens 515 Euro im ersten Lehrjahr, im laufenden Jahr sind es 550 Euro und 2022 soll jede und jeder Auszubildende mindestens 585 Euro ausgezahlt bekommen. Für 2023 sind 620 Euro pro Monat angedacht. Die Vergütung erhöht sich im Laufe der Ausbildung mit jedem Lehrjahr. Im zweiten Lehrjahr sollen mindestens 18 Prozent mehr als im ersten gezahlt werden, im dritten 35 Prozent und im vierten, sofern es dieses gibt, 40 Prozent. Nach Abschluss der Ausbildung gilt dann für alle der gesetzliche Mindestlohn - auch wenn der Abschluss vor dem 18. Lebensjahr vollendet wird. Text: sah, Foto: stock.adobe.com/©mintra

www.eabzschopau.de AUSBILDUNG MIT PERSPEKTIVE mach was ! ERZGEBIRGSKREIS Für das Ausbildungsjahr 22 / 23 haben wir noch freie Lehrstellen zu vergeben. Wir bieten: übertarifliche Bezahlung, monatlicher Tankgutschein, Urlaubsgeld und finanzieren jedem Lehrling den Pkw-Führerschein. Als leistungsstarkes Unternehmen suchen wir jedes Jahr zuverlässige, motivierte Auszubildende für den Beruf: Elektroniker / in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik Fachrichtung Automatisierungstechnik © Highwaystarz-Photography / iStock Alle Auszubildenden werden nach erfolgreichem Abschluss in ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis übernommen! Der nach der Handwerksordnung (HwO) anerkannte Ausbildungs beruf erfolgt über eine duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 1 /2 Jahre. Die Ausbildung beinhaltet beispielsweise folgendes: • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse • Qualitätsmanagement • Montieren und Installieren von Verteilern, Schaltern, Steckvorrichtungen, Beleuchtungsanlagen, Leitungsverlegesysteme usw. • Installieren von Energiewandlungssystemen und ihren Leiteinrichtungen • Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken • Aufbauen und Prüfen von Steuerungen • Instandhalten von Geräten und Systemen • Prüfen und Instandsetzen von gebäudetechnischen Systemen • Messen, Prüfen und Analysieren Nach der Ausbildung sind Weiterbildungen zum Bauleiter, Zschopau Oberbauleiter, Meister oder Techniker möglich. Elektro-Anlagenbau Zschopau GmbH • Gabelsbergerstraße 8 a • 09405 Zschopau Telefon: 03725 3707-0 • Telefax: 03725 3707-37 • E-Mail: firma@eabzschopau.de »HELLE KÖPFE« HABEN BEI UNS PERSPEKTIVEN Deine Chance auf eine Berufsausbildung bei den Stadtwerken Annaberg-Buchholz als ... ELEKTRONIKER/-IN FÜR BETRIEBSTECHNIK Stadtwerke Annaberg-Buchholz GmbH Bereich Personalwesen Robert-Schumann-Straße 1 09456 Annaberg-Buchholz www.swa-b.de/karriere Ansprechpartner für Bewerberanfragen: Toni Herrmann Tel: 03733 5613-927 E-Mail: bewerbung@swa-b.de WIR BILDEN AUS: Straßenbauer (m /w/d) Stellenbeschreibung Straßenbauer (m/w/d)stellen den Unterbau und den Belag von Straßen, Wegen und Plätzen her und halten die Verkehrswege instand. Außerdem führen Straßenbauer(m/w/d)Pflasterarbeiten aus und stellen Randbefestigungen, Böschungen sowie Entwässerungsgräben her. Baugeräteführer (m /w/d) Stellenbeschreibung Baugeräteführer (m/w/d)bedienen Baumaschinen, z. B. führen sie Erdbewegungsarbeiten mit dem Bagger durch oder bedienen Geräte für den Straßenbau. Im ersten Ausbildungsjahr liegt der Schwerpunkt auf bauhandwerklichen Inhalten. Der Umgang mit den Geräten wird im 2. und 3. Jahr erlernt. Ausbildungsbeginn/Dauer • jeweils im August jeden Jahres /36 Monate Ausbildungsort • Ehrenfriedersdorf und Baustellen in der Region Südwestsachsen Ausbildungsart • Firmenbezogene Baustellen • Berufsschule und überbetriebliche Ausbildung Anforderungen an den Bewerber • Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss • Teamfähigkeit • Motivation /Leistungsbereitschaft • Lernbereitschaft • Sorgfalt/Genauigkeit Am Sauberg 1|09427 Ehrenfriedersdorf |Tel.: 037341 1880 |Fax: 037341 188-20 |info@ebg-bau.de |www.ebg-bau.de 89