Aufrufe
vor 6 Monaten

Willkommen im Erzgebirge | Herbst/Winter 2020/2021

  • Text
  • Schloss
  • Erzgebirge
  • Freiberg
  • Dorf
  • Stadt
  • Zwickau
  • Chemnitz
  • Kurort
  • Seiffen
  • Talsperre
  • Willkommen

58 MARIENBERG, ZSCHOPAU

58 MARIENBERG, ZSCHOPAU &UMGEBUNG Erzgebirgische Dorflandschaft vonRudolf Manuwald,zusehen im Bergmagazin. Holzspansterne im Zöblitzer Serpentinsteinmuseum. Fotos(3): Stadtverwaltung Marienberg Der Pferdegöpel in Aktion. Foto: Ilka Ruck MARIENBERG Ein Streifzug durch die Museen das schaubergwerk„Molchner stolln“ gehört zu den ältesten und schönsten öffentlich zugängigen bergwerken sachsens. Wer Marienbergbesucht, der sollteauch das Museum sächsisch-böhmisches erzgebirge erkunden. der einstige getreidespeicher beherbergt seit 2006 neben dauerhaften ausstellungen zur thematik der erzgebirgischen Kulturgeschichte, der bergstadthistorie und der deutsch tschechischen Vergangenheit auch die städtische bibliothek. zurzeit gibt eine sonderausstellung einblickein die erzgebirgische landschaft.bis 31.Januar 2021 werden zudemlandschaftsbilder der sammlung des kul(t)our-betriebes des erzgebirgskreises präsentiert.gezeigt wirdein repräsentativer Querschnitt erzgebirgischer Maler der letzten Jahrhunderte.anknüpfungspunkte gibt es da auch in Marienberg, denn daslandschaftlich reizvolle gebirge wurde unter anderem auch vondemin der bergstadt beheimateten Martin tillefestgehalten. Bergbauförderungmit PS ein haflinger dreht emsig seine runden.das war dasalltägliche geschehen vor mehr als 150 Jahren amPferdegöpel auf demrudolphschacht vorder erfindung der dampfmaschine.seit 2006 wird dieser fördermechanismus mit der originalgetreu wiedererrichteten göpelanlagelivemit Pferden vorgeführt.esist auf alle fällespannend, diese alte technik hautnah zu erleben. „als unsere großeltern Kinder waren –spielzeug aus vergangener zeit“ ist der titel der aktuellen sonderausstellung.gezeigt werden dachbodenfunde und geliebtes bis heute überdauertes spielzeug.Vieles davonentstand imerzgebirge – damalsinheimarbeit und als unikat.aber auch erstes industriell gefertigtes spielzeug gibt es zu sehen. Biblische und industrielle Geschichte biblische geschichten erzählt der Pobershauer schnitzer gottfried reichel (1925–2015) mit seinen „Manneln“ aus lindenholz in der schnitzausstellung „die hütte“ imMarienberger Ortsteil Pobershau.außerdem schuf er skulpturen wider das Vergessen, die gänsehaut machen. ebenfalls in Pobershau befinden sich die „ausstellungen böttcherfabrik“ mit drei dauerhaft eingerichteten themenbereichen.ein besuch der Maschinenbaufabrikernst Wittig lohnt sich, denn vieles ist hier noch funktionstüchtig.Weiterhin gibt es das lebenswerk des dörnthaler Malers Max christophinmehr als 100 bildern zu sehen.ein weiterer ausstellungsraum ist die „tenne“, ein ehemaliger trockenschuppen der holzfabrikmit einstigen gerätschaften aber auch lustigen gegenstände, die nicht nur aus der landwirtschaft stammen.umraachermanneln (räuchermänner) geht es in einer ausstellung vom13. november 2020 bis 21.februar 2021.dannist berthold frankeaus hohenstein-ernstthal mit seinen „raachermannel unikaten“ zu gast in der böttcherfabrik. Magischer Stein Was eine Kugelschreibermine mit erzgebirgischer Volkskunst zu tun hat, gibt es in der sonderausstellung „Vonder lockezumstern“vom 28. november 2020 bis 31.Januar 2021 im serpentinsteinmuseum des Marienberger Ortsteils zöblitz zu erfahren.dieses wichtige utensil kommtnämlich bei der herstellung von holzspansternen zumeinsatz.dafürbedarf es viel sachverstand in der holzauswahl und ruhigegeschickte hände, bis schließlich aus einer lockeein ansehnlicher stern geformtist.ihre erfinder sind gabrieleund berthold Müller aus demgroßrückerswalder Ortsteil streckewalde.im serpentinsteinmuseum gibt es jedoch noch sehr viel interessantes in punktoserpentinstein und seine Verarbeitung zu erfahren.hier steht sogarnoch eine einst in Marienberg beheimatete serpentinsteindrechselwerkstatt der familie baldauf.fastalles ist imOriginalzustand erhalten geblieben.Mittels einer Videoinstallationsind die Maschinen in aktion zu erleben. www.marienberg.de Lustiges Raachermannel Unikat bereichert die Sonderausstellung in der Böttcherfabrik.

500 Jahre Bergstadt Marienberg Feiern im Quadrat 1521 2021 Festwochenenden 30. April —2.Mai 2021 Bergbau &Traditionspflege – Von der Stadtgründung zur Blütezeit 2. —4.Juli 2021 „Lebendige Stadtgeschichte(n)“ – Zeitreise durch 500 Jahre Bergstadt Marienberg Marienberger WEIHNACHT &Veranstaltungen IIIII MARIENBERGER EISARENA | Markt | 21.11. –20.12. 21.11. –20.12. |Mo–Fr13–19 Uhr |Wochenende 10 –19Uhr IIIII MARIENBERGER WEIHNACHTSMARKT | 25.11. –20.12. 25.11. |18–21 Uhr || 26.11.–18.12. |11–19 Uhr||19.12. |11–22 Uhr || 20.12. |11–17 Uhr IIIII STIFTUNGSKONZERT –LUFTWAFFENMUSIKKORPS ERFURT | St.Marienkirche | 11.12. IIIII OFFENEHÖFE IMADVENT | Innenstadt | 12.12. IIIII GROSSE BERGPARADE | Stadtgebiet | 13.12. |14Uhr IIIII WEIHNACHTSMARKTimOrtsteil ZÖBLITZ | 27.11. –29.11. IIIII WEIHNACHTSMARKTimOrtsteil RÜBENAU | 27.11. –28.11. IIIII 29. POBERSHAUER BERGADVENT | 05.12. –06.12. IIIII HUTZNABENDE | Pferdegöpel | Anmeldungen: 03735 60 89 68 Zusätzlich zu den großen Festwochenenden finden ganzjährig unterschiedlichste Veranstaltungen zum Jubiläum statt. www.500jahre.marienberg.de Museen &Besucherbergwerke IIIIIIIIIII BERGMAGAZIN MARIENBERG MUSEUM SÄCHSISCH-BÖHMISCHES ERZGEBIRGE Am Kaiserteich 3|09496 Marienberg|Tel. 03735 66 81 29 10 |museum@marienberg.de IIIII 14.11.–31.01.2021|DieKunst liegt in der Natur –Sammlung erzgebirgischer Landschaftskunst,kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises IIIIIIIIIII BESUCHERBERGWERK PFERDEGÖPEL AUFDEM RUDOLPHSCHACHT IM OT LAUTA Lautaer Hauptstraße 12 |09496 Marienberg|Tel. 03735 60 89 68 |pferdegoepel@marienberg.de IIIII 24.10. –05.04.2021 |Als unsereGroßeltern Kinder waren–Spielzeug aus vergangener Zeit IIIIIIIIIII SCHAUBERGWERK MOLCHNER STOLLN IM OT POBERSHAU OT Pobershau |AS–Dorfstr.67|09496 Marienberg|Tel. 03735 62522|info@molchner-stolln.de IIIIIIIIIII AUSSTELLUNGEN BÖTTCHERFABRIK IM OT POBERSHAU OT Pobershau |RS–Dorfstraße 112 |09496 Marienberg|Tel. 03735 660162 IIIII 13.11. –21.02.2021 |Raachermannel Unikate; Berthold Franke, Hohenstein-Ernstthal IIIIIIIIIII GALERIE„DIE HÜTTE“ IM OT POBERSHAU OT Pobershau |RS–Rathausstraße 10 |09496 Marienberg|Tel. 03735 62527 IIIII 02.10. –31.01.2021 |Gemeinde-Schau-Kasten-Blicke–handgemachte Plakatkunst IIIIIIIIIII SERPENTINSTEINMUSEUM ZÖBLITZ &TOURIST-INFO OT Zöblitz |Bahnhofstraße 1|09496 Marienberg|Tel. 037363 7704 |info-zoeblitz@marienberg.de IIIII 28.11. –31.01.2021 | Laubsägearbeiten &Holzschmuck;Berthold Müller,Großrückerswalde TOURIST-INFORMATION MARIENBERG Markt1(im Rathaus) |09496 Marienberg Tel.: 03735 602 270 |Fax: 03735602 271 info@marienberg.de | www.marienberg.de GÄSTEBÜROOTPOBERSHAU Ratsseite–Dorfstr. 68 |09496 Marienberg Tel.:03735 23436 |Fax:03735 661998 info-pobershau@marienberg.de Fotos: 360grad-team, Lothar Albrecht, Romeo Bräuer,Stadtverwaltung Marienberg|Änderungen vorbehalten!