Aufrufe
vor 1 Monat

Willkommen im Erzgebirge | Sommer 2021

  • Text
  • Dorf
  • Erzgebirge
  • Schloss
  • Talsperre
  • Stadt
  • Kurort
  • Freiberg
  • Region
  • Marienberg
  • Chemnitz

18 FLÖHA- UND

18 FLÖHA- UND ZSCHOPAUTAL Der Pavillon im Börnichener Park. Foto: Frieder Berger Ein kleiner Schatz für schönes Lustwandeln Diese Visualisierung macht Lust auf Freiluftkunst. Grafik: Uli Stainer Er gehört zu den kulturellen Schätzen Oederans und bietet den optimalen Platz für ein kleines bisschen Lustwandeln. Der Schlosspark Börnichen gehörte einst zum gleichnamigen Rittergut. Schloss und Park waren über Jahrhunderte im Besitz des sächsisch-thüringischen Adelsgeschlechtes von Schönberg, heißt es in der Beschreibung auf der Oederanter Stadtwebseite. Und weiter: Mit der Bodenreform wurde das Schloss abgetragen. Der ehemals im englischen und französischen Stil angelegte Park bestand fort. Der Schlosspark Börnichen umfasst nun eine Fläche von rund zehn Hektar. Einst schmückten ihn Eremitagen, Pavillons, Statuen und Wasserspiele. Viele Stellen zeugen noch heute von der ehemaligen Pracht. Der offene Pavillon am westlichen Ende des Parks ist eines der Schmuckstücke. Der Heimatverein Börnichener Park e. V. und die Stadt Oederan bemühen sich, der Anlage ihren Glanz zurückzubringen. In den letzten Jahren wurde der Hain dadurch schon schrittweise verschönert. Er lädt zu erholsamen Spaziergängen in reizvollem Grün ein. Mittelpunkt des Schlossparks ist die Waldbühne. Sie ist in der Vergangenheit oft Schauplatz mehrerer Veranstaltungen gewesen. Die bekannteste ist das traditionelle „insectlounge OpenAir Musikfestival“. www.oederan.de Ein Blick nach Oederan. Foto: Toni Söll OEDERAN Neue Blickwinkel Die kostenfreie und freiluftige Fotoschau PERSPEKTIVA zeigt Ansichten, die so noch nie gesehen wurden. Es ist ein außergewöhnliches Ausstellungsprojekt: Die PERSPEKTIVA ist eine Fotoschau im öffentlichen Raum von Oederan. Sie besteht aus 20 großformatigen Tafeln mit 40 Motiven. Eröffnet wird die frei zugängliche Ausstellung am 19. Juni 2021. Mit Hilfe einer Investitionsförderung des Kulturraumes Erzgebirge Mittelsachen wurden die Rahmen als Ausstellung unter freiem Himmel entworfen und gefertigt. Im Städtewettbewerb „Ab in die Mitte“ erhielt diese Idee einen Preis in Form einer fachlichen Beratung durch die Fakultät Architektur und Sozialwissenschaften an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur HTWK in Leipzig. Mit Hilfe dieser Fachleute entwickelten die Macher das Konzept für die Platzierung der PERSPEKTIVA. Im Blickpunkt stehen aktuelle Themen Die Veranstaltungs- und Präsentationsreihe eröffnet bisher ungekannte Möglichkeiten für die Nutzung des öffentlichen Raumes. Modellhaft wird dies damit erprobt. Eine Workshopreihe vermittelt zudem Wissen und Fertigkeiten im Medium der digitalen Fotografie. Im Blickpunkt stehen dabei aktuelle Themen, populäre Motive oder Techniken. Das notwendige „Handwerkszeug“ vermitteln namhafte Fotografinnen und Fotografen, die nach Oederan einladen wurden. So werden wichtige Kompetenzen entwickelt, die in unserer medialisierten Welt für alle wichtig sind. Die Ausstellungen der PERSPEKTIVA können rund um die Uhr ohne Eintritt besichtigt werden. Je nach Thema und Anlass finden diese an verschiedenen Plätzen Oederans statt. Sie präsentiert die Werke der Fotografinnen und Fotografen, die die Workshops leiten. Außerdem stehen natürlich die Ergebnisse der Workshopteilnehmer oder Beiträge zu Fotowettbewerben im Mittelpunkt. Beschriftungen und Textbeiträge bieten allen Passanten Informationen zum Gesehenen. Die surrealen Werke des Fotokünstlers Uli Staiger sind die ersten Arbeiten, die in diesem Jahr auf großen Tafeln in der Innenstadt zu sehen sind. Ein besonderer Künstler Die Veranstalter sind glücklich mit Uli Staiger, einem bekannten Kreativen aus Berlin die Ausstellung eröffnen zu können. Der Fotograf, Bildbearbeiter, cg Artist, Trainer und Buchautor beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit Fotografie, digitaler Bildbearbeitung und 3D-Visualisierung und zählt zu Deutschlands bekanntesten Fotokünstlern. www.perspektica-oederan.de In Vorbereitung auf die PERSPEKTIVA wurde das Projekt öffentlich präsentiert. Foto: Thomas Kruse

FLÖHA- UND ZSCHOPAUTAL 19 Die Frühlings- Holen auch Sie sich den Frühling ins Haus – mit den einzigartigen Figuren aus Gahlenz. Knickohrhasen aus Gahlenz sind fleißig am Malen – und die Engel aus der Gahlenzer Kollektion Sternkopf formieren sich zur großen Revue. Reigen Herstellung und attraktives Ladengeschäft: Erzgebirgische Holzkunst Gahlenz GmbH Gahlenzer Straße 20 | 09569 Oederan/OT Gahlenz Telefon 037292-6930 | www.gahlenz.de AB 19.06.2021 in OEDERAN Wir stellen aus im öffentlichen Raum. Dort, wo der Zugang ohne Eintrittspreis, ohne Öffnungszeiten, ohne vorherige Planung für jeden und zu jeder Zeit möglich ist. In Oederan ist ab 19. Juni die Ausstellung PERSPEKTIVA zu sehen. Die surrealen Werke des Fotokünstlers Uli Staiger sind die ersten Arbeiten in diesem Jahr, die auf großen Tafeln in der Innenstadt gezeigt werden. Besucher und Interessierte - alle sind willkommen. www.perspektiva-oederan.de Die PERSPEKTIVA wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. ■ ■ Übernachtung mit Frühstück 8 komfortable Einzel- und Mehr bettzimmer Hainichener Str. 37 · 09569 Oederan Telefon (03 72 92) 50 00 · Fax (03 72 92) 5 00 55 i.veit@pumpenveit.de Sie haben Abwasserprobleme? Wir lösen Sie. Hauswasserversorgungsanlagen Aspri-Pumpe Badeträume werden wahr. • Planung – Projektierung – Bau Schwimmbad- und Saunabau, Teichanlagen • Installation von Pumpsystemen • Reparatur von Pumpen aller Art Fa. Pumpen Veit OHG Spezialist für Pumpen- und Abwassertechnik H. Findeisen bei der Montage einer monoli thischen Kläranlage. Ihr Ansprechpartner für Vororttermine Automat. Pumpenanlagen HWA Tauchmotorpumpen Söffel B und C • Klär- und Regenwasseranlagen • Hochdruckreinigungstechnik • Kommunal- und Gartentechnik, Geräteverleih Hainichener Straße 37 · 09569 Oederan · Telefon 037292 500-0 Fax 037292 500 55 · www.pumpenveit.de · info@pumpenveit.de