Aufrufe
vor 1 Monat

Willkommen im Erzgebirge | Sommer 2021

  • Text
  • Dorf
  • Erzgebirge
  • Schloss
  • Talsperre
  • Stadt
  • Kurort
  • Freiberg
  • Region
  • Marienberg
  • Chemnitz

40 OLBERNHAU

40 OLBERNHAU Kinderführung auf dem Gelände der Saigerhütte Olbernhau. Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V./Uwe Meinhold Der Zarenritt soll der ausschlaggebende Anlass für die Sage vom Hüttenmatths gewesen sein. Im Bild Gunnar Rug als Zar Peter der I. von Russland auf dem großen Breithammer im Kupferhammer der Saigerhütte. Foto: Kristian Hahn Bei einem Besuch oder Urlaub im Mittleren Erzgebirgskreis darf das schöne Städtchen Olbernhau natürlich nicht fehlen. Denn hier gibt es neben faszinierender Natur auch den UNESCO- Welterbe-Bestandteil Saigerhütte Olbernhau- Grünthal zu bestaunen. In die Geschichte des weltweit einzig erhaltenen Saigerhütten-Areals einzutauchen, war bislang nur in Führungen mit einer vorangemeldeten Gruppe oder jeweils am 1. Sonntag im Monat möglich. Dieses Angebot steht auch weiterhin zur Verfügung. Die Saigerhüttenknappen und Museumsmitarbeiter freuen sich auf viele Gäste, um ganz persönlich durch den Denkmalskomplex führen zu dürfen. OLBERNHAU Digital durch das Saigerhütten-Areal Ab sofort kann der Besucher des Denkmalkomplexes ganz individuell in die Geschichte und Zeitepochen eintauchen. Saiger hütte von 1567 oder der Kupfer- und Messingwerke AG von 1873. Wer möchte, der kann sich auch mit dem eigenen Smartphone oder Tablet zu den über 40 Standorttafeln an Häusern und Herden oder dem Grabensystem führen lassen. Hierbei werden weitere Informationen und Geschichten direkt auf dem Endgerät des Besuchers am jeweiligen Standort abgerufen. Der Besucher entscheidet selbst, wie lange er durch das weitläufige Gelände spazieren will und wählt zudem aus, ob er z. B. in Begleitung von Kindern ist. In diesem Fall wird die Führung zu einer Erlebnistour für Kinder. Für die Nutzung des Endgerätes ist dabei keine spezielle App erforderlich. Es muss lediglich ein Zahlencode im eigenen Mobilgerät eingegeben werden und schon kann es losgehen. Ein spezielles System führt den Besucher durch das Gelände – ein völlig neues Erlebnis um ein fast 500 Jahre altes Hüttenwerk zu erkunden. www.olbernhau.de/saigerhütte Ab sofort kann jedoch der Besucher des Denkmalkomplexes ganz individuell in Geschichte und Zeitepochen eintauchen. In einem Pilotprojekt zur kontaktlosen Geländeführung ist es Besuchern und Gästen möglich, an sieben Tagen die Woche und kontaktlos das historische Areal der Saigerhütte zu erleben. Im Gelände sind dazu fünf Stecknadeln als Informationssäulen aufgestellt, welche untereinander verbunden sind. So wird der Besucher von einer zur nächsten Stecknadel geführt. An diesen Stecknadeln, welche Bilder, Texte, Hörspiele und Videos bereithalten, werden die Zeitepochen des Geländes erlebbar. Besitzer des Hüttenwerkes, wie Barbara Uthmann oder die Frau von Franz Adolf Lange erzählen ihre Erlebnisse aus der alten Übergabe der Stecknadeln. Foto: Kristian Hahn

OLBERNHAU 41 OLBERNHAU – MITTEN IM ERZGEBIRGE AUSGEZEICHNET ALS FAMILIENFREUNDLICHER ORT UND UNESCO-WELTERBE-BESTANDTEIL • Museums-Areal „Saigerhütte“ mit Kupferhammer • Spiel- und Erlebniswelt Stockhausen • Museum Olbernhau – Das Museum für die ganze Familie • Heimatmuseum Dörnthal • Haus der Begegnung Rothenthal • Polizeihistorisches Museum im OT Schönfeld • Hallen- und Freibad mit Sauna • Naturbad „Bierwiesenteich“ • 3 Bowlingbahnen • Jugend- und Kulturzentrum „Theater Variabel“ • familienfreundlicher Wanderweg „Dörfelbach“ • markierte Radrundtouren „Olbernhauer Reiterlein“ • Sagenwanderweg „Der Hüttenmatths“ • über 330 Kilometer gut markierte Wanderwege direkt am KAMMweg Erzgebirge-Vogtland Einzigartig in Europa und im UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge Die Saigerhütte Olbernhau ist ein einzigartiger Zeuge der spätmittelalterlichen Buntmetallurgie in Europa. Im Gelände mit 22 erhaltenen historischen Gebäuden sind Museen, Freizeitangebote und Gastronomie zu finden. Führungen im ältesten funktionstüchtigen Hammerwerk Europas finden mehrmals täglich Di – So statt. Besondere Angebote sind u. a. Geländeführungen, das „Glücksschmieden“ und Theater im Hammer. Museum Saigerhütte | Tel.: +49 37360 73367 TOURIST-INFORMATION Kontakt: Grünthaler Straße 20 09526 Olbernhau Telefon: +49 37360 689866 Telefax: +49 37360 689865 E-Mail: tourinfo@olbernhau.de Internet: www.olbernhau.de/tourismus Öffnungszeiten: Mo, Di 10 – 17 Uhr Mi 10 – 13 Uhr Do, Fr 10 – 17 Uhr Sa 10 – 13 Uhr OLBERNHAU …das Museum für die ganze Familie! Markt 7 · 09526 Olbernhau Tel. 037360 72180 www.olbernhau.de Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet MUSEUM www.Pulvermühle.eu Gasthaus & Pension Pulvermühle Rungstockstraße 85 Olbernhau Tel. 037360 791137 Einfach abschalten in der Ruhe des Waldes. • Der Natur auf der Spur • familienfreundlich • Für Anlässe jeglicher Art nach Vereinbarung • Biergarten, Lagerfeuer, Internet • Haustiere – bei uns gern Freibad Olbernhau Brandauer Str. 16 · Tel. 037360 75882 Öffnungszeiten Mo-Fr 12 – 19 Uhr · Sa-So+Ferien 10 – 19 Uhr Blick auf Olbernhau durch einen überdimensionalen Bilderrahmen. Foto: Kristian Hahn Aktiv sein ganz in Familie Themenwanderwege erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit und in der Flur von Olbernhau gibt es derer gleich zwei, welche zudem für die ganze Familie geeignet sind. Seit zehn Jahren lädt der „Familienfreundliche Wanderweg Dörfelbach“ in die Stadt – Mitten im Erzgebirge ein. Hier werden große und kleine Wanderer in eines der wunderschönen Erzgebirgstäler geführt. Auf einer Strecke von fünf Kilometern wird an acht Stationen die Natur spielerisch erlebbar. Ob „Echoplatz“, „Wassertretstelle“ oder „Rund ums Holz“ ein Spielspaß für die ganze Familie inmitten der Natur. Start und Ziel für diese außergewöhnliche Reise durch Wald und Flur ist der Wanderparkplatz am Verlängerten Dörfelweg und der Rundweg ist mit dem Olbernhauer Reiterlein markiert. Die über 300 Jahre alte Sage vom „Hüttenmatths“ wird seit 2020 auf einem Wanderweg ganz in der Nähe der Saigerhütte Olbernhau-Grünthal erzählt. Was um 1711 mit dem Besuch des russischen Zaren in der Saigerhütte begann und mit der Verwandlung des Hammerverwalters Matthes in einen schwarzen Hund endete, wird auf einer sieben Kilometer langen Rundtour sehr anschaulich geschildert. Künstler aus Olbernhau und der Umgebung haben für den Sagenweg Skulpturen geschaffen, welche zum Teil an Originalschauplätzen der Sage aufgestellt sind. Start und Ziel dieser sagenhaften Wanderung ist an der „Langen Hütte“ im Herzen der Saigerhütte Olbernhau-Grünthal. Die Tour ist mit einem grünen Punkt auf weißem Grund markiert. www.olbernhau.de/ wandern Foto: iStock.com / © Ljupco