Aufrufe
vor 7 Monaten

Wir heiraten | 2020

  • Text
  • Heiraten
  • Ewigkeit
  • Hochzeit
  • Braut
  • Markt
  • Schmuck
  • Walzer
  • Chemnitz
  • Trauringe
  • Kleid

» Musik Ewigkeit

» Musik Ewigkeit Wir heiraten Zur Musik der Neunziger tanzen Brautpaare am häufigsten. Ergab eine Umfrage. DAbtanzen bei den Neunzigern Die Musik aus den 1990er Jahren ist noch immer die beliebteste Stilrichtung für eine Hochzeitsfeier. Das ergab eine Erhebung unter Diese Musik wird bei Hochzeiten besonders häufig gebucht Brautpaaren, die über das Onlineportal Check24 einen Musiker für ihre Hochzeit suchen. Sie wählten dieses Genre am häufigsten. Nur wer einen Alleinunterhalter sucht, wünscht sich ebenso häufig Schlager zu seiner Feier. „Viele Brautpaare von heute sind in den 90ern aufgewachsen“, sagt Felix Vögtle, Geschäftsführer von Check24-Profis. „Deswegen wählen sie die Musik für ihre Feier, mit der sie schöne Erinnerungen verbinden.“ Für eine Band werden im Schnitt 1.623 Euro fällig, ein Sänger für die Trauung kostet durchschnittlich 327 Euro. Je nachdem, wie das Brautpaar die Hochzeitsfeier musikalisch umrahmen möchte, muss es ein unterschiedlich hohes Budget einplanen. Soll eine Band die Hochzeitsgesellschaft einen Abend lang mit Musik unterhalten, werden im Schnitt 1.623 Euro fällig. Ein DJ für einen Abend kostet durchschnittlich 564 Euro, ein Alleinunterhalter 475 Euro. Für die Trauungszeremonie entscheiden sich viele Brautpaare für einen professionellen Sänger. Am häufigsten wünschen sich die Brautpaare hier Pop sowie Jazz/Blues gefolgt von klassischer Kirchenmusik. « Foto: iStockphoto.com / © ASphotowed Anzeigensonderveröffentlichung 36 |

Ewigkeit Wir heiraten Musik « Wer feiert neben wem? Partylaune kommt auch mit der richtigen Sitzordnung auf B Bei aller Party rund um eine gelungene Hochzeit: Wichtig ist natürlich auch die Sitzordnung in den ruhigeren Momenten. Sie spielt für eine gelungene Hochzeit eine große Rolle. Das Brautpaar zerbricht sich meist mehrere Stunden den Kopf darüber, wer neben wem sitzen soll und welche Gäste den gleichen Tisch teilen werden. Im ersten Schritt muss sich das Brautpaar aber erstmal darüber im Klaren sein, welche Art und Anordnung der Tische für die Hochzeitsfeier am besten ist. Denkbar ist eine Kombination aus einer Tafel und freistehenden Tischen. Wichtig für die optimale Tischanordnung ist dabei die Sichtung der Location im Vorfeld. Das Brautpaar sollte die Räumlichkeiten optimal ausnutzen und auf die Location eingehen. Bei einer kleineren Räumlichkeit wirkt eine Tafel zu wuchtig und beschneidet die Bewegungsfreiheit im Raum. Andererseits wirken freistehende Tische in einem großen Raum verloren und auseinandergerissen. Möglicherweise gibt es aber auch in Zukunft noch Überlegungen zu Sicherheitsabständen bei Hochzeiten und anderen Veranstaltungen? Ein weiterer wichtiger Punkt für die Anordnung der Tische, ist das Empfinden des Brautpaares – wollen Braut und Bräutigam lieber im Mittelpunkt stehen, empfiehlt sich die pompöse Hochzeitstafel, will das Brautpaar lieber Mittendrin sein, ist eine freistehende Tischanordnung von Vorteil. Eine gut ausgeklügelte Tischordnung ist wichtig, um harmonische Stimmung, angeregte Kommunikation und ein tolles Ambiente zu gewährleisten. Den Gästen sollte einfach und klar vermittelt werden, wer wo sitzt und wie die Tische im Raum aufgeteilt sind. Am besten geht dies, nach Angaben der Profi-Planer von www.weddix.de mit Tischnummerierungen und Tischkärtchen, auf denen die Namen des jeweiligen Gastes stehen. Neben den klassischen Tischkarten gibt es eine Bandbreite an weiteren schönen Ideen, den Hochzeitsgästen die Sitzordnung auf dekorative Art und Weise zu präsentieren. Die Ideen für die Tischordnung lassen sich wunderbar in die gewünschte Hochzeitsdekoration integrieren, mehr sogar, sie komplettiert das ganze Fest. « Anzeigensonderveröffentlichung Musik für Eure Hochzeit mit Piano & Gesang www.luise-egermann.de | 37